„Feinschmecker“- 500 besten Restaurants in Deutschland: Eric Menchon Koch des Jahres

| Gastronomie Gastronomie

Mit der Oktoberausgabe von „Der Feinschmecker“ erscheint der Gastro-Führer „Die 500 besten Restaurants in Deutschland“. „Koch des Jahres“ ist Eric Menchon, „Le Moissonnier“ in Köln. Das Tim Raue in Berlin wird als „Restaurant des Jahres“ ausgezeichnet.

Auf 258 Seiten empfiehlt 500 Restaurants von Sylt bis zum Bodensee. Die aktuellen Auszeichnungen sind das Ergebnis der diesjährigen Testreihe, für die erfahrene Tester mehrere Monate lang quer durch ganz Deutschland gereist sind und die Restaurants anonym besucht haben, so „Der Feinschmecker“

In der aktuellen Ausgabe zeichnet „Der Feinschmecker“ aus dem Hamburger Jahreszeiten Verlag außerdem die Besten der Branche in neun Kategorien mit dem Feinschmecker-Gastro-Award aus.

„Koch des Jahres“: Eric Menchon, „Le Moissonnier“, Köln

„Der Feinschmecker“ sagt: „Nur selten werden Tradition und Moderne so gelungen kulinarisch verbunden wie in der charmanten, lebhaften Jugendstilbistro-Atmosphäre! Eric Menchon gehört zu jenen Spitzenköchen, die sich nicht ständig selbst neu erfinden müssen und in den Mittelpunkt einer Inszenierung rücken. Dabei könnte er das ohne Weiteres, ist sein Stil doch unverwechselbar. Er steht souverän und unerschütterlich für sich selbst und ist dennoch so zeitgemäß wie wenige andere: Jedes seiner im Französischen verwurzelten und dabei weltoffenen Gerichte ist ein kleines Menü, teils auf mehreren Tellern angerichtet. Ein Hochgenuss, egal in welcher Reihenfolge Sie essen: Es erklärt sich alles wunderbar von selbst. Très français ist auch die Weinkarte mit Prestigeweinen und Eigenimporten. Das muss man lieben!“

„Restaurant des Jahres“: „Tim Raue“, Berlin

„Der Feinschmecker“ sagt: Um in Tim Raues Restaurant zu essen, planen auch ausländische Gäste extra eine Reise, weil es zu den wenigen deutschen Top-Adressen gehört, die zumeist ausgebucht sind. Das liegt nicht nur daran, dass der Berliner international präsent ist, sondern auch daran, dass man in dem modern-urbanen Restaurant unbelastet von Belehrungs-Kanon und Weltverbesserungsanspruch in kultiviert-legerer Atmosphäre schwelgen darf. Eine unverwechselbare, moderne Küche auf Spitzenniveau, die unter den Einflüssen Asiens vor allem jene aus China ganz eigen interpretiert, dazu kommt eine herausragende Getränkebegleitung von André Macionga, der aus 1200 Weinen gern und oft wunderbar gereifte Abfüllungen öffnet. Marie-Anne Raue sorgt für die heiter-beschwingte Atmosphäre, wie es sie so in keinem anderen deutschen Spitzenrestaurant gibt. Moderne, kosmopolitische Spitzenküche par excellence!“

Die weiteren Der Feinschmecker-Gastro-Awards:

  • Sommelière des Jahres: Bärbel Ring, „Söl'ring Hof“, Sylt
  • Gastgeber des Jahres: Markus Klaas, „Werneckhof by Geisel“,  München
  • Patissier des Jahres: René Frank, „Coda“, Berlin
  • Weinkarte des Jahres: „Schwarzer Adler“, Vogtsburg
  • Nachhaltiges Konzept des Jahres: „100/200 Kitchen“, Hamburg
  • Innovative Küche des Jahres: „Intense“, Kallstadt
  • Lebensleistung des Jahres: Hans Haas, „Tantris“, München

Außerdem präsentiert „Der Feinschmecker“ „The next Generation“, junge Köche, von denen wir noch Großes erwarten dürfen, sowie eine umfassende Übersicht mit den höchstbewerteten Adressen.

Für den großen Restaurant-Guide wurden auch in diesem Jahr wieder alle Lokale neu mit bis zu fünf Feinschmecker -Punkten bewertet. Die Bewertung ist jetzt noch übersichtlicher, das prägnante rote „F“ wurde ebenfalls überarbeitet und hat jetzt ein besonders hochwertiges Erscheinungsbild. Der Guide enthält alle wichtigen Informationen: Beschreibungen von Küchenstilen, beispielhafte Gerichte, einen Eindruck vom Ambiente sowie Angaben von Preisen und alle wichtigen Daten für die Reservierung.

Die Oktoberausgabe von „Der Feinschmecker“ mit dem Guide „Die besten Restaurants 2020“ ist für 11,90 Euro ab dem 11. September im Handel erhältlich. Alle Betriebe bieten abwechslungsreiche Gastronomiekonzepte in spektakulären Locations.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Delivery Hero profitiert massiv von Corona-Krise

Der Essenslieferdienst Delivery Hero setzt sein starkes Wachstum inmitten der Corona-Krise fort. Allein im Juni verdoppelte sich die Anzahl der Bestellungen, die der Kandidat für einen Aufstieg in den deutschen Leitindex Dax verzeichnete.

Opus V: Dominik Paul folgt auf Tristan Brandt

Das Gourmet-Restaurant Opus V in Mannheim hat einen neuen Küchenchef. Der 31-jährige Dominik Paul folgt auf Tristan Brandt in dem Zwei-Sterne-Restaurant im Modekaufhaus Engelhorn. Paul arbeitet bereits seit 2013 im Opus V.

Pubs in England öffnen wieder: Angst vor dem Mega-Besäufnis

Die Menschen in England dürfen am Wochenende erstmals seit über drei Monaten wieder in die Pubs. Wird es ein geselliges Zusammensein oder droht London und anderen Städten ein komplettes Chaos?

"The World's 50 Best Restaurants" veröffentlicht E-Kochbuch

Die Organisation hinter "The World's 50 Best Restaurants" hat ihr erstes E-Kochbuch herausgebracht. „Home Comforts“ enthält Rezepte, mit denen Köche während des Lockdowns ihre Familien zu Hause bekochen. Mit dem Erlös soll das Gastgewerbe unterstützt werden.

Corona: Discotheken und Clubs kämpfen für eine Öffnungsperspektive

Äußerungen von Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, das Tanzwillige ja zuhause tanzen könnten, stoßen bei Clubs und Discotheken auf Unverständnis. Der Präsident des Disco-Verbandes BDT  fordert jetzt endlich eine Öffnungsperspektive für die Tanztempel.

Keinen Tisch für Rassismus! Wie Restaurants und Cafés jetzt Haltung zeigen können

Die kulinarische Vielfalt Deutschlands ergibt sich ohne Zweifel aus den Einflüssen unzähliger Länder und Regionen. So, wie sich Unternehmen anderer Branchen gegen Rassismus aussprechen, können auch Gastronomen deutlicher kommunizieren und für ein gerechteres Miteinander eintreten.

Corona: BGN veröffentlicht Praxishilfen

Wenn es um die Arbeit in Zeiten der Corona-Pandemie geht, stehen Sicherheit und Gesundheitsschutz an erster Stelle. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe hat entsprechende Praxishilfen zusammengestellt.

Buchtipp: „Der Katholische Bahnhof“ von Irmin Burdekat

Irmin Burdekat, einer der erfolgreichsten Gastwirte Deutschlands, hat mit „Der Katholische Bahnhof“ seinen nächsten Roman veröffentlicht. Selbstverständlich spielt die Handlung in der Gastronomie. Nach dem Erfolg mit „Tisch 17 is'n Arsch“ schickt sich auch Burdekats neues Buch an, ein Verkaufsschlager im Gastgewerbe zu werden.

Kalifornien schließt erneut Restaurants und Bars

Kalifornien reagiert auf den Anstieg der Coronavirus-Neuinfektionen mit einer Rücknahme von Lockerungen. In stark betroffenen Bezirken, Restaurants ihre Innenbereiche wieder schließen. Viele Bars sind schon dicht.

Insolvenzverfahren auch für Le Buffet und Dinea eröffnet

Das Amtsgericht Essen hat für die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof und acht verbundene Unternehmen Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angeordnet. Betroffen sind auch die Gastro-Marken Le Buffet, Dinea Gastronomie und Karstadt Feinkost.