Gastro Vision 2024 lädt vom 8. bis 11. März 2024 zum exklusiven Branchentreff ins Empire Riverside Hotel in Hamburg

| Gastronomie Gastronomie | Pressemitteilung

Innovationen für Hotellerie, Gastronomie und Catering:

Gastro Vision 2024 lädt vom 8. bis 11. März 2024 zum exklusiven Branchentreff ins Empire Riverside Hotel in Hamburg

 Vom 8. bis 11. März 2024 öffnet die Gastro Vision unter dem Motto „Gastfreundschaft“ ihre Türen im stylischen Empire Riverside Hotel in Hamburg. Der exklusive Branchentreff verspricht auch in diesem Jahr spannende Innovationen, neue Produkte und Konzepte für Hotellerie, Gastronomie und Catering und bietet mit den Gastro Vision Talks und weiteren Vorträgen ein facettenreiches Programm für die Entscheider der Branche. Die Vielfalt spiegelt die dynamische Entwicklung der Branche wider und bietet den Besuchern ein umfassendes Bild der aktuellen Trends.

In diesem Jahr sind rund 30 Prozent neue Aussteller dabei, darunter Unternehmen wie Deutsche See, NordCap, METRO oder die Paulaner Brauerei Gruppe und auch viele Startups. Neu sind zudem die zwei Ausstellungsbereiche „Hospitalitech“ und „Startmeup“. Darüber hinaus stehen bei der Gastro Vision der Austausch und die Gespräche zwischen den Entscheidern der Branche in entspannter Atmosphäre im Mittelpunkt.

Klaus Klische, Veranstalter der Gastro Vision, betont die Wichtigkeit eines Treffpunkts für die Branche: „Die Hotellerie, Gastronomie und Catering Branche lebt von Kreativität, Austausch und neuen Impulsen. Die Gastro Vision bietet eine einzigartige Plattform, auf der Experten und Newcomer zusammenkommen, um die Zukunft unserer Branche zu gestalten. Wir freuen uns auf die Gastro Vision 2024!“

Die Gastro Vision im Überblick

Neu – Hospitalitech

Eine moderne technische Infrastruktur ist für Hotels unerlässlich, um wettbewerbsfähig zu sein. Im neuen Themenbereich „Hospitalitech“ dreht sich darum alles um neue digitale und technische Lösungen für die Hotellerie.

Neu – Startmeup

Im neuen Themenbereich „Startmeup“ stellen kleine Unternehmen mit großem Köpfchen der Branche ihre Startup-Ideen vor, mit der sie sich neu am Markt präsentieren. Trends und jede Menge Inspiration sind bei einem Besuch dieses Ausstellungsbereiches garantiert.

Kitchen Club

In diesem Jahr wieder mit von der Partie ist der „Kitchen Club“. Platziert um einen großen Kochblock präsentieren die Aussteller hier alles zum Thema Küche – von der Ausstattung über Dienstleistungen bis hin zu neuen Produkten.

  Community Table

Am „Community Table“ zeigen Unternehmen in einer großen Gesamtkomposition auf dem überdimensional großen Tisch ihre hochwertigen Produkte und innovativen Zubereitungsideen. Die Aussteller spiegeln so den Spirit der Gastro Vision wider.

The Coworking Space

Im „Coworking Space“ werden individuelle Planungen, maßgeschneiderte Lebensmittel, hochwertige Spirituosen und Weine sowie Konzepte für den expandierenden Außer-Haus-Markt vorgestellt. Durch die Art der Anordnung der verschiedenen Arbeitsbereiche ist die Zusammenarbeit der teilnehmenden Unternehmen Programm.

Deli – Fast. Casual. Good.

Hoteliers, Gastronomen, Caterer und Retailer erhalten hier Anregungen und Ideen für maßgeschneiderte Kühl- und Techniklösungen im Zusammenspiel mit außergewöhnlichen Foodprodukten. Dieser Themenraum liefert Impulse, wie Gästen und Kunden bereits mit wenig Aufwand und ohne klassische Küche eine gastronomische Leistung angeboten werden kann.

Concepts – Ideen, Konzepte, Lösungen

Der Themenraum „Concepts“ geht mit neuen Ideen und Lösungen für die Systemgastronomie und das Catering an den Start. Die High-Convenience-Produkte, auch in Bio-Qualität, können schnell und umstandslos zubereitet werden, sind länger verkaufsfähig und damit ideal für den immer wichtigeren Außer-Haus-Verkauf.

Out of the Box

In diesem Themenraum trifft sich Hotellerie-Profi Marco Nussbaum an den ersten drei Veranstaltungstagen jeweils um 19 Uhr mit Branchenexperten zum Gespräch. Hier werden spannende Einblicke in die Zukunft der Branche gegeben und innovative Ideen diskutiert, die den Weg für neue Erfolge ebnen.

Gastro Vision Talks:

Tigran Manvelyan (Munich Ventures) - Freitag, 08.03., 19 Uhr
„AI-Lösungen für die Hotellerie – Was können wir von anderen Branchen lernen?“

Ingrid Hartges (DEHOGA Bundesverband) - Samstag, 09.03., 19 Uhr
„Lobby aktuell – der exklusive Blick hinter die Kulissen“

Klemens Skibicki (Profski) - Sonntag, 10.03., 19 Uhr
„Digitale Transformation – Wie weit ist die Hotellerie wirklich?“

Zusätzlich neu auf dem Programm stehen außerdem an den ersten drei Veranstaltungstagen jeweils zwei Vorträge zu brandaktuellen Branchenthemen. Die Vorträge finden ebenfalls im Themenraum „Out of the Box“ statt.

Neu – Gastro Vision Vorträge:

Matthias Wirth & Jens Körner (Konen & Lorenzen) - 08.03.-10.03., jeweils 15 Uhr
“Catch me if you can. Oder: Let's talk about Money - Smartes Recruiting und Gehälter in der Hospitality.“

Tim Koch & Benjamin Jürgens (Tellerrand Consulting) - 08.03.-10.03., jeweils 17 Uhr
„Der Faktor X bei der Gastro-Konzeption – Am Beispiel Le big TamTam“

Gastro Vision Förderpreis

Live auf der Veranstaltung wird der Gewinner des Gastro Vision Förderpreises gekürt, mit dem jedes Jahr Startups für ihre neuen Ideen, kreativen und originellen Konzepte oder Produkte für Hotellerie, Gastronomie und Catering ausgezeichnet werden. Gewinner ist in diesem Jahr MARA Solutions. Ein hervorragendes Beispiel für die stattfindende Digitalisierung in der Branche: Das junge Unternehmen unterstützt Hotels und Restaurants mit Hilfe eines KI-Antwort-Generators, möglichst effizient und trotzdem persönlich auf Gästebewertungen in Bewertungsportalen zu reagieren.

 Und am Sonntagabend geht es dann zur Gastro Vision Party auf die Reeperbahn:

Kiez is Calling – die Party der Gastro Vision

Sonntag, 10. März, ab 21 Uhr, Tickets unter www.kiezcall.com

Die legendäre Gastro Vision Party „Kiez is Calling“ findet dieses Jahr wieder im Club moondoo auf der Hamburger Reeperbahn statt.

Weitere Informationen unter:

www.gastro-vision.com

Über die Gastro Vision

Die Gastro Vision steht für Trends und innovative Ideen. Bereits seit 1999 bringt der exklusive Branchentreff Experten und Entscheider aus Hotellerie, Gastronomie und Catering in der Hansestadt Hamburg zusammen. Der jährlich vergebene Förderpreis der Gastro Vision wird von einer hochkarätigen Jury gekürt und fördert Innovationen aus der Branche. Die Gastro Vision wurde von Klaus Klische gegründet und hat sich als Einladungsveranstaltung für ein ausgewähltes Fachpublikum etabliert. Mehr Informationen unter www.gastro-vision.com


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Teil-Legalisierung von Cannabis konnte Bayern nicht verhindern. Dafür erlässt die Staatsregierung nun Verbote für konkrete Bereiche. In Bayern wird das Kiffen auf Volksfesten und in Biergärten komplett verboten,

Gerichte entwickeln sich ständig weiter. Future Menus unterstützt Gastronomen dabei, auf die Vorlieben für einzigartige kulinarische Erlebnisse von Gen Z und Millennials zu reagieren. Dabei geht es um Lösungen für einige der größten Herausforderungen, vor denen unsere Branche heute steht.

In der neuen Folge von Kitchen Impossible am Sonntag stellt sich Tim Mälzer dem Koch des Jahres 2023, Miguel Marques. Gedreht wurde diese Folge beim Finale des Live-Wettbewerbs Mitte November 2023 im Kameha Grand in Bonn.

Erst vor wenigen Tagen wurde das Restaurant SEO im Langenargener Hotel Seevital mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Jetzt haben Küchenchef Roland Pieber und seine Lebensgefährtin und Souschefin Kathrin Stöcklöcker das Haus verlassen. Das Restaurant ist geschlossen.

Bei der Betrachtung der wirtschaftlichen Lage von Hotels und Gaststätten in Brandenburg sieht die Branche ein zunehmendes Ungleichgewicht. Auch wenn die Beherbergungsbetriebe im vergangenen Jahr so viele Übernachtungen zählten wie noch nie, gebe es ein zunehmendes «Gaststättensterben».

Die Eröffnung des Westfield Hamburg-Überseequartier, die ursprünglich für den 25. April geplant war, wird auf Ende August 2024 verschoben. Als Grund wird ein Wasserschaden an zentraler technischer Anlage des Quartiers genannt.

Amrest eröffnet an einer der berühmtesten Straßen Berlins ein neues Starbucks Coffee House: am Kurfürstendamm 224. Vormieter am Standort war American Food 4 You. Aktuell betreibt Amrest rund 130 Starbucks Stores in Deutschland.

Die internationale Restaurantvereinigung Jeunes Restaurateurs (JRE) feierte am 7. und 8. April ihr 50-jähriges Engagement für Kulinarik und hochwertiges Essen mit einem großen Kongress in Paris. Ein Mitglied der deutschen Sektion hatte dabei besonderen Grund zur Freude: Alexander Wulf („Troyka“, Erkelenz) wurde zum „Chef of the Year “ gewählt.

Das Angebot an vermeintlich gesundem Essen zum Mitnehmen wächst rasant, doch viele Produkte enthalten unerwartet viel Zucker. Das ergab ein Marktcheck, in dem 17 Anbieter wie McDonald‘s, Yorma‘s, Dean & David und andere untersucht wurden. Elf Zuckerwürfel fanden sich in einem Salat von Peter Pane.

Mit einem besonderen Konzept geht die L.A. Jordan-Lounge im Ketschauer Hof in Deidesheim an den Start. In einem neu gestalteten Seitenflügel des L.A. Jordan finden bis zu 16 Personen an einem großen Tisch Platz, um die Zwei-Sterne-Kreationen von Küchenchef Daniel Schimkowitsch zu genießen. Zudem steht eine Weinkarte mit 1.000 Positionen zur Wahl.