Generator und Jimi Blue Ochsenknecht eröffnen die „Bar Box“ in Berlin

| Gastronomie Gastronomie

Die Hotelgruppe Generator kooperiert mit dem Schauspieler, Sänger und Unternehmer Jimi Blue Ochsenknecht, um in Berlin die Bar „Bar bOx“ ins Leben zu rufen. Generator und Jimi Blue eröffnen die Bar mit einer exklusiven Launch-Party am 22. August 2019.

Jimi Blue Ochsenknecht, neben Generator Mitbesitzer der Bar bOx, ist vor allem bekannt für seine Auftritte in der Reihe „Die Wilden Kerle“, für Alben wie „Mission Blue“ und „Sick like that“ sowie seine DJ-Sets als DJ Brando. Anfang des Jahres veröffentlichte er sein erstes Kochbuch und gründete seine eigene Weinmarke „Horizont“.

Bar bOx, das Ergebnis dieser Zusammenarbeit, will die Gäste laut mit zeitgemäßem Design, einer erstklassigen Getränkeauswahl und einem umfassenden Nightlife-Erlebnis überzeugen. Alastair Thomann, CEO von Generator, sagt zur Kooperation: „Wir freuen uns riesig, den Start dieses innovativen Projektes bekannt zu geben. Für Generator spielen Partnerschaften wie diese eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung unserer Markenidentität. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen und spannenden Synergien mit Marken, die die gleichen Werte wie Generator teilen. Jimi Blue passt hier einfach perfekt.“

„Die Zusammenarbeit mit Jimi Blue hat es uns ermöglicht, einen Raum zu schaffen, der frech, ausgefallen und völlig anders ist als an jedem anderem Ort in Berlin. Wir können es kaum erwarten, die Tore zu Berlins neuem Hotspot zu öffnen“, so Thomann weiter.  

„Ich wollte schon immer eine eigene Bar betreiben. Umso mehr freue ich mich, mit Generator als Partner meinen Traum jetzt zu verwirklichen. Bar bOx soll ein ganz besonderes F&B-Erlebnis nach Berlin zurückbringen – weg von steifen und altbackenen Konzepten. Gutes Essen mit guten Drinks, DJs und bester Laune. Die Leute sollen Spaß haben und so sein, wie sie sich fühlen. Frei nach dem Motto: Alles kann, aber nichts muss. Wer also Lust hat, nach dem Dinner auf dem Tisch zu tanzen, bitteschön“, so Jimi Blue Ochsenknecht.

Bar bOx wird ab dem 23. August 2019 für jedermann zugänglich sein. Sie befindet sich im Generator Berlin Mitte, Oranienburger Str. 65, 10117, Berlin. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Lokalfreun.de: Coca-Cola startet Spendenaktion für Restaurants

Coca-Cola European Partners haben mit dem Projekt Lokalfreun.de eine Spendenaktion für das Gastgewerbe gestartet. Gäste können hier unkompliziert registrierte Lieblingslokale unterstützen. Lokalfreun.de stockt insgesamt um 100.000 Euro auf.

Auch Anton Schmaus kocht für Helden

Sternekoch Anton Schmaus holt das Projekt „Kochen für Helden“, das Max Strohe und Ilona Scholl vor wenigen Tagen in Berlin initiiert haben, nach Regensburg. Dort kochen er und sein Team täglich für die Kantine der Barmherzigen Brüder.

Mach Mahl: Restaurant einsunternull packt Lunchpakete für Berliner Bedürftige

Für Gäste ist das Sternerestaurant einsunternull​​​​​​​ zwar derzeit geschlossen, das Team ist trotzdem aktiv: Für die Aktion „Mach Mahl!“ werden seit dem 26. März täglich 90 Lunchpakete für Bedürftige gepackt und der Berliner Stadtmission übergeben.

Schokoladen-Mousse-Bar in New York eröffnet

Auf den ersten Blick könnte es ein Eissalon sein, aber in einem neuen Lokal in New York sind die Kugeln aus Schokoladen-Mousse. Im Mittelpunkt steht dabei die Mousse au Chocolat von Johan Halsberghe, der zuvor als Privatkoch des belgischen UN-Botschafters arbeitete.

Gastro-Umfrage in Zeiten der Corona-Krise

Maximiliane und Uwe Wilkesmann möchten der Öffentlichkeit ein Bild davon geben, welche Auswirkung die Corona-Pandemie auf die Gastronomie in Deutschland hat. Für ihre Umfrage brauchen die beiden Forscher jedoch die Unterstützung der Branche.

Klüh Catering und SV Group treten Europäischer Masthuhn-Initiative bei

Klüh Catering und die SV Group werden ihre Haltungsstandards in der Hühnermast anheben. Nach Gesprächen mit der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt haben die Unternehmen sich dazu entschlossen, der Europäischen Masthuhn-Initiative beizutreten.

Online-Petition: Lieferando-Fahrer kritisieren mangelnden Infektionsschutz

Während die Restaurants aufgrund des Coronavirus geschlossen sind, liefert Lieferando weiterhin bis an die Haustür. Die Lieferfahrer sind dabei jedoch die Leidtragenden: In einer Online-Petition kritisieren sie die fehlende Schutzkleidung und fordern bessere Arbeitsbedingungen. 

Jetzt offiziell: Restaurantkette Vapiano stellt Antrag auf Insolvenz

Die schon vor der Corona-Krise angeschlagene Restaurantkette Vapiano hat beim Amtsgericht Köln einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens für die Vapiano SE gestellt. Das Unternehmen hatte am 20. März seine Zahlungsunfähigkeit mitgeteilt und in den letzten Wochen keine Finanzierungslösung gefunden.

Kevin Großkreutz startet Gewinnspiel zur Rettung seiner Kneipe

Kevin Großkreutz, Fußball-Weltmeister von 2014, will sein Lokal «Schmackes» mit einem Gewinnspiel durch die Corona-Krise führen. Jeder Unterstützer, der online einen Gutschein ab 20 Euro erwirbt, nimmt an der Verlosung teil.

Berlin: Geflüchtete versorgen Obdachlose täglich mit warmen Mahlzeiten

Auf Initiative von Be an Angel und in Kooperation mit der Kältehilfe Berlin versorgen das Restaurant Kreuzberger Himmel und das Catering Unternehmen Bab al-Jinan Obdachlose mit warmen Mahlzeiten. Täglich werden bis zu 70 Mahlzeiten ausgegeben.