Guide Michelin 2021 für Slowenien erschienen

| Gastronomie Gastronomie

Vor kurzem ist die diesjährige Ausgabe des Guide Michelin für Slowenien erschienen. In einem Jahr, in dem das Land den Titel "Europäische Gastronomieregion 2021" tragen darf (Tageskarte berichtete), erstrahlt am dortigen Michelin-Sterne-Himmel ein weiteres Restaurant. Ab sofort reiht sich das Restaurant Gostišče Grič in die Liste ein. In der Ausgabe 2021 sind somit insgesamt 53 Restaurants vertreten.

Die Jury bestätigte erneut zwei Sterne für das Restaurant Hiša Franko, für dessen Küche die Spitzenköchin Ana Roš verantwortlich zeichnet. Je ein Michelin-Stern wurde auch wieder für alle ausgezeichneten Restaurants der letztjährigen Ausgabe bestätigt:  Atelje (Jorg Zupan), Dam Restaurant (Uroš Fakuč), Gostilna pri Lojzetu (Tomaž Kavčič), Hiša Denk (Gregor Vračko) und Vila Podvin (Uroš Štefelin). Neu im Portfolio der Michelin-Sterne-Restaurants ist seit 2021 das Restaurant Gostišče Grič (Luka Košir), das sich mit einem Stern schmücken darf.

In der Kategorie „Michelin Bib Gourmand“ wurden sieben Restaurants ausgezeichnet: Gostilnica Ruj, Jožef, Gostilna na Gradu, Gostilna Rajh, Mahorčič, Gostilna Repovž und TaBar. Weiteren 39 Betrieben wurde in der diesjährigen Ausgabe der Michelin-Teller verliehen. Auch in der Kategorie Nachhaltigkeit erhielt die slowenische Gastronomie erneut regen Zuspruch von der Fachjury: gleich sechs Restaurants erhielten den „Grünen Stern“.

Gwendal Poullennec, Internationaler Direktor des Guide Michelin: „Sowohl 2020 als auch 2021 waren schwierige Jahre für das Gaststättengewerbe. Die slowenischen Köche, die mit der wiederholten Eröffnung und Schließung ihrer Restaurants zu kämpfen hatten, haben dennoch ihre Widerstandsfähigkeit, ihren Kampfgeist und ihr ungebrochenes Talent unter Beweis gestellt, was uns sehr beeindruckt hat. Die Auswahl der Restaurants, die wir heute vorstellen, spiegelt also die lokale kulinarische Szene wider, die sich besonders der nachhaltigen Gastronomie verschrieben hat und die sich weiterentwickelt. Wir hoffen von ganzem Herzen, dass diese neue Auswahl dazu beiträgt, Feinschmecker wieder in die Restaurants zu locken und Slowenien durch seine besten Restauranttische zu entdecken oder wiederzuentdecken."

Zdravko Počivalšek, Minister für wirtschaftliche Entwicklung und Technologie: „In Slowenien isst man schon lange gut und genießt Kulinarik und Wein auf höchstem Niveau. Mit einem hohen Maß an Kreativität und Mut werden hier aus heimischen Zutaten kulinarische Meisterwerke geschaffen. Dies wird auch im Ausland immer mehr anerkannt, insbesondere durch weltbekannte Gastronomieführer wie den Guide Michelin. Es ist richtig, dass die Welt unsere Werte, Geschmäcker und gastronomischen Meisterwerke kennenlernt, die dazu beigetragen haben, dass Slowenien zur „Europäischen Gastronomieregion 2021“ ernannt worden ist. In diesem Jahr hatte die Michelin-Fachjury wieder einmal die Gelegenheit, sich davon zu überzeugen, dass Sloweniens Köche zur Weltspitze gehören. Ich gratuliere allen ausgezeichneten Restaurants und Köche, die Michelin-Sterne und andere hochrangigen Auszeichnungen erhielten, ganz herzlich. Ich wünsche ihnen auch in Zukunft viel kreative Energie und ein starkes Team."


Zurück

Vielleicht auch interessant

«Herr Raue reist»: Tim Raue mit eigener Kochshow bei MagentaTV

Zwei-Sterne-Koch Tim Raue (47) bekommt eine neue Fernsehshow und geht auf Reisen. Dabei stellt er Fragen wie: Schmeckt ein Döner in Kreuzberg wie in Istanbul? Wie ist richtiges Thai-Essen?

Investoren retten Schuhbeck nach Insolvenz

Eine ungenannte Investorengruppe will die Firmen des insolventen Starkochs Alfons Schuhbeck und einen Großteil der Arbeitsplätze retten. Schuhbecks Münchner Restaurant «Südtiroler Stuben», der Partyservice und der Gewürzhandel bleiben erhalten.

Umfrage zu Gastro-Herausforderungen: Personalmangel in Deutschland nur auf Platz 3

Der Fachkräftemangel ist eines der drängendsten Probleme für Gastronomen in der ganzen Welt. Im Gegensatz zu fast allen anderen untersuchten Nationen stellt die Personalnot für deutsche Gastgeber jedoch nur die drittgrößte Herausforderung dar.

Roboter serviert im Hafenrestaurant Grömitz

Mit ungewöhnlichen Mitteln will Gastwirt Tim Bornewasser dem Personalmangel in der Gastronomie begegnen. In seinem Hafenrestaurant im Ostseebad Grömitz bringt seit wenigen Tagen Roboter «Bella» die Speisen.

Hans im Glück eröffnet ersten Burgergrill in Hannover

Der erste Hans im Glück Burgergrill öffnet seine Türen in Hannover – direkt im LimHof Neubau. Auch in der neuen Filiale schaffen raumhohe Birkenstämme im Zusammenspiel mit grünen Akzenten und speziellen Hydropflanzen die typische Atmosphäre.

Kurze Wege, keine Gerüche, keine schweren Tonnen: Winterhalter erleichtert Nassmüllentsorgung

Maximale Hygiene, Arbeitsergonomie und Wirtschaftlichkeit, sind die wichtigsten Argumente für die professionelle Nassmüllentsorgung von Winterhalter. Alexander Blüm, Vertriebsleiter Projekte international bei der Winterhalter beantwortet die häufigsten Fragen zum Thema.

Die effiziente Tablettfördertechnik von Winterhalter - Alles im Fluss

In gastronomischen Einrichtungen ist der Anteil an manuellen Tätigkeiten hoch. Manchmal höher, als er sein müsste. Die Tablettfördertechnik von Winterhalter zeigt, dass es auch anders geht: Durch die Automatisierung einzelner Arbeitsschritte wird der Geschirrrücklauf Teil einer effizienten Küchenlogistik. Das spart Zeit und Geld!

„Luxustempel“: Steffen Henssler plant Restaurant in Düsseldorf

Offenbar ist TV-Koch Steffen Henssler weiter auf Expansionskurs. Nachdem sein Sushi-Lieferdienst „Go by Steffen Henssler“ im Frühjahr dieses Jahres in Düsseldorf an den Start ging, soll nun ein Restaurant folgen. Wie die Onlineplattform tonight.de berichtet, laufen bereits die Planungen.

Verleihung im Tantris: Eckart 2021 geht an Jan Hartwig und die Klinik Bad Trissl 

Anlässlich des 80. Geburtstags von Eckart Witzigmann geht der Eckart 2021 an ein innovatives Projekt für gesunde und nachhaltige Ernährung. Den mit 50.000 Euro dotierten Preis der BMW Group erhalten Jan Hartwig und die Klinik Bad Trissl.

Promis feiern Restauranteröffnung Chiaro mit Tim Mälzer im Hotel de Rome Berlin

In Berlin Mitte eröffnete gestern im Hotel de Rome das Restaurant Chiaro unter der kulinarischen Leitung von Tim Mälzer. Mehr als 200 geladene Gäste und Freunde des Hauses kamen zum Event. Mit Fotogalerie.