Hunderte Restaurants bieten inzwischen Dinner im Wohnmobil an

| Gastronomie Gastronomie

Not macht erfinderisch. Dass dieser alte Satz im Corona-Jahr 2020 gilt, zeigen derzeit viele Restaurantbesitzer. Mit Angeboten für Gäste mit Wohnmobilen setzen sie auf eine Nische und hoffen auf einen Trend.

Zwischen Restaurantbesuch und Lieferdienst: Angesichts weiter geschlossener Gastronomie setzen einige Betreiber auf Wohnmobil-Dinner. Dabei können Besucherinnen und Besucher mit ihrem Camper vor dem Restaurant parken und das Menü von der Karte bestellen. Essen und Getränke werden dann an die Tür geliefert - fertig ist der kleine Ausbruch aus dem Corona-Alltag.

«Wer Platz hat, kann mitmachen», sagt Restaurantbetreiber Carlos Vaz aus Wolfsburg. Der 52-Jährige meint damit aber nicht die Räumlichkeiten im Restaurant, sondern den Parkplatz davor. Serviert in das mobile Wohnzimmer wird eine Box mit Tellern und Gläsern aus dem Restaurant. Die Idee ist also einfach, der Mehraufwand laut Vaz gering. Eine Genehmigung des Ordnungsamtes lag ihm zufolge auch schnell vor.

Auch Romantik Hotel Hof zur Linde in Münster ist dabei. An zweiten Adventswochenende wird auf dem großzügigen Parkplatz ein Vier-Gang-Menu mit Lachscarpaccio, Kürbiscreme und Schokoladen-Spekulatiusmousse zum Preis von 69,00pro Person inklusive Aperitif ans Wohnmobil serviert.

Auch Romantik Hotel Hof zur Linde in Münster ist dabei. An zweiten Adventswochenende wird auf dem großzügigen Parkplatz ein Vier-Gang-Menu mit Lachscarpaccio, Kürbiscreme und Schokoladen-Spekulatiusmousse zum Preis von 69,00pro Person inklusive Aperitif ans Wohnmobil serviert.

Angebote wie diese verbreiten sich derzeit in vielen Regionen. Medienberichte über mitmachende Restaurants etwa in Bremerhaven oder Brinkum sorgen sicher für weitere Aufmerksamkeit. Eine Facebook-Gruppe zu Abendessen in Wohnmobilen hat inzwischen 20.000 Mitglieder.

Der Wolfsburger Vaz verweist auf eine Karte im Internet, die mittlerweile Hunderte Angebote bundesweit anzeigen soll. Sein Team vom Vidaloca in Wolfsburg bietet den Service seit etwa drei Wochen an und hat ihm zufolge damit einen Volltreffer im Teil-Lockdown gelandet.

«An Wochenenden stehen hier schon bis zu 20 Wohnmobile», berichtet Vaz. Die Maßnahme gegen die Schließungen funktioniere und helfe in der weiter unsicheren Zeit ungemein, sagt Vaz. Die Tageskasse sei oft gut gefüllt und die Gäste zeigten ihre Dankbarkeit für die Abwechslung auch gern mit etwa mehr Trinkgeld.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Schärfere Regeln für britische Gastronomie: Trinkgeld muss beim Personal landen

Trinkgeld soll in Großbritannien künftig ohne Ausnahmen dem Personal zugute kommen. Die britische Regierung will nach eigenen Angaben Pläne verschärfen, die es Gastronomen verbieten sollen, die «Tips» einzubehalten.

Guide Michelin 2021 für Slowenien erschienen

Vor kurzem ist die diesjährige Ausgabe des Guide Michelin für Slowenien erschienen. In einem Jahr, in dem das Land den Titel "Europäische Gastronomieregion 2021" tragen darf, erstrahlt am dortigen Michelin-Sterne-Himmel ein weiteres Restaurant.

McDonald’s verbannt Plastikspielzeug aus den Happy Meals

Bis 2025 wird es bei McDonald’s weltweit nur noch nachhaltiges Spielzeug im Happy Meal geben. Durch die Initiative wird das Unternehmen im Vergleich zu 2018 den Anteil an Neuplastik im Happy Meal weltweit um 90 Prozent reduzieren.

Europameister Luxemburg: Hier gibt es die meisten Sternerestaurants pro Kopf

Das Großherzogtum Luxemburg ist Kulinarik-Europameister. Insgesamt 69.553 Einwohner müssen sich rechnerisch ein Sternerestaurant teilen. Weltweit hat Japan die Nase vorn. Deutschland belegt im internationalen Vergleich den 12. Platz.

Geplantes Airbus-Restaurant im Tierpark sorgt weiter für Streit

Der Serengeti-Park Hodenhagen will einen ausrangierten Bundeswehr-Flieger als Restaurant nutzen. Naturschützer und ein Bürgermeister fürchten, dass Bäume dem Transport zum Opfer fallen könnten. Hat ein Krisengespräch die Wogen geglättet?

#machdeinkreuz: Burger King ruft zum Wählen auf

Mit der Aktion #machdeinkreuz macht Burger King deutlich, warum sich der Gang zur Wahlurne lohnt. In den sozialen Medien möchte das Unternehmen besonders jüngere Wahlberechtigte erreichen und dazu ermutigen, ihre Stimme bei der Bundestagswahl abzugeben.

Lieferdienst Uber Eats weitet Geschäft nach NRW aus

Uber Eats expandiert in Deutschland weiter. Der Lieferdienst kommt nach Berlin, Frankfurt und München nun auch nach Nordrhein-Westfalen. Köln, Bonn und danach Düsseldorf und Essen stehen auf der Uber-Agenda.

"Sterne leben": Das erste Buch von Drei-Sterne-Koch Jan Hartwig und Sabine Steinbeck

14 persönliche Erfolgsformeln und kein einziges Koch-Rezept – in seinem Buch „Sterne leben“ gibt Sternekoch Jan Hartwig Tipps für Karriere und Erfolg. Zusammen mit Sabine Steinbeck lässt sich Hartwig in die Töpfe schauen und gibt den Lesern die wichtigsten Erfolgsrezepte seiner Karriere an die Hand.

Drei Konzepte unter einem Dach: Food Lounge Parkstadt Schwabing eröffnet

Die erste Food Lounge Münchens hat in der Parkstadt Schwabing eröffnet. Das neue Restaurant vereint die drei Konzepte Cotidiano, Ruff‘s Burger sowie Ciao Bella unter einem Dach. In Hamburg ist diese Kombination bereits erfolgreich.

Wer wird Koch des Jahres 2021?

Das Finale des Live-Wettbewerbs „Koch des Jahres“ findet am 11. Oktober auf der Anuga in Köln statt. Über die letzten zwei Jahre konnten sich in drei Vorentscheiden die sechs Besten von insgesamt über 300 Bewerbern an die Spitze kochen und dürfen jetzt ein letztes Mal ihr Können beweisen.