Kulinarische Gipfel - Die höchstgelegenen Restaurants der Welt

| Gastronomie Gastronomie

Wenn es um ein außergewöhnliches kulinarisches Erlebnis geht, denken die meisten Menschen an Gourmet-Restaurants in Städten oder exotischen Orten. Doch es gibt Restaurants, die auf eine ganz andere Weise unvergesslich sind – sie befinden sich an den höchsten Punkten der Welt. In dieser Liste werden die 10 höchstgelegenen Restaurants der Welt erkundet, die nicht nur mit ihrer Aussicht, sondern auch mit Speisen und Getränken beeindrucken.

  1. Rongbuk Monastery Kitchen – Mt. Everest, Tibet, China
    Auf einer Höhe von 5.148 Metern über dem Meeresspiegel bietet dieses Restaurant nicht nur ein einfaches Menü, sondern auch die Möglichkeit, sich auf die Besteigung des Mount Everest vorzubereiten. Mit Blick auf die majestätische Bergkulisse ist dies zweifellos ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis.

  2. Le Refuge des Cosmiques – Mont Blanc, Frankreich
    Inmitten der französischen Alpen, auf einer Höhe von 3.613 Metern, bietet dieses Restaurant den Wanderern und Skifahrern, die den Mont Blanc erobern, eine willkommene Pause. Hier können Sie sich mit herzhaften Gerichten und lokalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen.

  3. Alpino Vino – Telluride, Colorado, USA
    Das Alpino Vino ist ein alpines Restaurant auf 3.535 Metern Höhe im Telluride Ski Resort in Colorado, USA. Mit Blick auf die San Juan Mountains bietet dieses Restaurant italienische Küche und eine beeindruckende Weinkarte.

  4. Panorama– Schilthorn, Schweiz
    Das Panorama-Restaurant auf dem Schilthorn in den Schweizer Alpen liegt auf einer Höhe von 2.970 Metern. Hier können Sie schweizerische Spezialitäten genießen, während Sie die Aussicht auf die Eiger, Mönch und Jungfrau bewundern.

  5. Sky Bistro – Banff Gondola, Kanada
    Das Sky Bistro liegt auf einer Höhe von 2.281 Metern in den kanadischen Rocky Mountains und bietet eine atemberaubende Aussicht auf den Banff National Park. Gäste können hier kanadische Küche und lokale Spezialitäten genießen, während sie die spektakuläre Berglandschaft bewundern.

  6. Bellecote– Courchevel, Frankreich
    In den französischen Alpen auf 2.112 Metern Höhe gelegen, bietet das Bellecote eine Gourmet-Erfahrung, die seinesgleichen sucht. Mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Küche und eine erstklassige Weinkarte sorgen für ein unvergessliches Essen.

  7. Café Kanzelwand – Kleinwalsertal, Österreich
    Auf einer Höhe von 1.971 Metern bietet das Café Kanzelwand nicht nur eine wunderschöne Aussicht auf die österreichischen Alpen, sondern auch traditionelle österreichische Gerichte, die von Kaiserschmarrn bis zu Wiener Schnitzel reichen.

  8. Eagle's Nest Restaurant – Kehlsteinhaus, Deutschland
    Das Eagle's Nest Restaurant auf 1.834 Metern Höhe ist ein historischer Ort, der einst von den Nazis genutzt wurde. Heute können Gäste deutsche Küche genießen und den Blick auf die Berchtesgadener Alpen schweifen lassen.

  9. Tosca – The Ritz-Carlton, Hongkong, China
    Auf der 118. Etage des Ritz-Carlton in Hongkong gelegen, auf etwa 480 Metern Höhe, bietet das Tosca seinen Gästen italienische Gaumenfreuden und einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. Die Skyline von Hongkong bei Nacht ist ein unvergesslicher Anblick.

  10. The Observatory – Victoria Peak, Hongkong, China
    Das Observatory Restaurant auf dem Victoria Peak in Hongkong ist auf 428 Metern über dem Meeresspiegel gelegen und bietet spektakuläre Blicke auf die glitzernde Skyline der Stadt, die Victoria Harbour und die umliegenden Inseln.

Diese Restaurants bieten nicht nur unvergessliche kulinarische Erlebnisse, sondern auch spektakuläre Ausblicke, die den Atem rauben werden. Ob für Bergsteiger, Skifahrer oder einfach nur Genießer, diese Restaurants sind eine Reise wert. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Essenslieferant Delivery Hero will sich im Aufsichtsrat neu aufstellen. An der Spitze soll künftig Kristin Skogen Lund stehen. Das Kontrollgremium soll außerdem von sechs auf acht Mitglieder anwachsen.

Wenige Monate nach dem Baustart hat die ECE Marketplaces Richtfest für den neuen „Food Garden“ im Main-Taunus-Zentrum in Sulzbach bei Frankfurt am Main gefeiert. Die Eröffnung ist für das Frühjahr 2025 geplant.

Vor einer Woche fand der Sterne-Cup der Köche in Ischgl statt. Die Köche mit insgesamt 25 Michelin Sternen hatten die Aufgabe, bei einer Art „Schmugglerrunde“ Zutaten für ihre kulinarischen Kreationen zu sammeln. Anschließend traten die Teams zum Live-Cooking an.

Regen, Kälte, Graupelschauer - und auch noch hunderte Magen-Darm-Fälle nach einem Festzeltbesuch. Die erste Wasen-Woche stand unter keinem guten Stern. Das macht sich auch bei den Zahlen bemerkbar.

Das Restaurant «Villa Kellermann» in Potsdam wird in wenigen Monaten seine Pforten schließen. Auf der Homepage heißt es, dass Reservierungen noch bis zum 21. Juni 2024 entgegengenommen werden. Danach werde die Villa aus betrieblichen Gründen geschlossen.

Die Kandidatenteams für das Deutschlandfinale des internationalen Gastronomiewettbewerbs “Copa Jerez” stehen fest. Sie werden am 5. Mai in der Allianz Arena gegeneinander antreten und ihre Drei-Gänge Menüs mit passendem Sherry-Pairing präsentieren.

In der zweiten Aprilhälfte fand zum 24sten Mal der Sterne-Cup der Köche statt - ein Event, das bekannte Köche aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol auf die Skipisten in Ischgl bringt. In diesem Jahr war der Kreis kleiner als üblich.

Jahrelang war er ganz oben, dann kam der tiefe Fall: Alfons Schuhbeck verlor sein Gastro-Imperium und landete im Gefängnis. Jetzt wird der Star-Koch 75. Rückblick auf eine glamouröse Karriere, die vorerst hinter Gittern endete.

Kürzlich hatte Tageskarte darüber berichtet, dass Gerd Windhösel vom Romantik Hotel Hirsch auf der Schwäbischen Alb seit 30 Jahren durchweg mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde. Jetzt steht fest, die rekordverdächte Auszeichnung teilt der Koch mit Lutz Niemann, aus der „Orangerie“ im Maritim Seehotel Timmendorfer Strand.

Hellofresh hat zum Jahresbeginn die verhaltene Nachfrage nach Kochboxen mit seinem Angebot an Fertigmahlzeiten ausgeglichen. Im laufenden Jahr soll der Umsatz mit Fertiggerichten um rund 50 Prozent zulegen.