Messe Stuttgart: IKA/Olympiade der Köche, Intergastra und Gelatissimo stehen bevor

| Gastronomie Gastronomie

Dem Logistikteam der Messe Stuttgart steht ein heißer Winter bevor: Die Veranstaltungen IKA/Olympiade der Köche, Intergastra und Gelatissimo müssen exakt geplant werden, damit der Aufbau in der eng getakteten Zeit auf den vorgesehenen Logistikflächen stattfinden kann. „Ein Rad muss hier ins andere greifen, darüber hinaus müssen wir während der Koch-Olympiade rund 2.000 Köchinnen und Köche, deren Equipment und Küchenausstattungen koordinieren“, sagt Projektleiter Markus Tischberger. Auch alle Lebensmittel müssen an den vier Wettbewerbstagen rechtzeitig an die richtigen Orte geliefert werden.

Bernd Weiss, Abteilungsleiter Verkehr und Sicherheit bei der Messe Stuttgart, ist mit seinem Team seit Anfang des Jahres mit der Vorbereitung der „Operation Olympiade“ beschäftigt. „Die stetigen Anlieferungen auf das Gelände und deren Verteilung stellen die größten Herausforderungen für uns dar.“ Insbesondere während der laufenden Wettbewerbe, da die Logistikflächen begrenzt seien. „Zweimal pro Wettbewerbstag treten neue Mannschaften gegeneinander an, jedes Team bringt Equipment und eigene Kochzutaten mit, die ausgeladen und gelagert werden müssen – und das alles neben dem normalen Messebetrieb.“ Exakte Planung und genaue Vorgaben an die Mannschaften seien unabdingbar, „aber das werden wir meistern“, ist sich Weiss sicher.

22 Profi-Küchen als Herzstück der Koch-Olympiade

Auch der Auf- und Abbau der Wettbewerbsküchen in der Halle C2 muss akkurat geplant werden. Vorgesehen sind 22 vollausgestatte Profi-Küchen – sechs für die Jugend-Nationalmannschaften, acht für die Nationalteams sowie acht für die Teams des Community Caterings und die Military-Teams. „Unser großes Thema wird die Anlieferung der Küchen, der Küchentechnik und -geräte sein – die Zeitfenster müssen alle abgestimmt sein und es dürfen keine fünf Transporter gleichzeitig ankommen“, erklärt Jürgen Gärtner, Director Business Development und Consulting bei derEdgar Fuchs GmbH.

Das Unternehmen aus Aschaffenburg hat sich auf die Planung, Konzeption und Realisierung von Gastronomieobjekten spezialisiert und ist bei der IKA/Olympiade der Köche verantwortlich für Küchenplanung und -aufbau. Dazu gehören Gärtner zufolge zusätzlich circa 200 Europaletten mit thermischen Geräten, Arbeitstischen und Transportwagen, Kühlgeräte sowie mobile Kochstationen. Für den Küchenaufbau hat sein 14-köpfiges Team bis zum Startschuss gerademal vier Tage Zeit. „Das ist absolut sportlich, einen Zeitpuffer haben wir nicht“, sagt Projektassistentin Marie Berner, „aber schließlich handelt es sich um eine Olympiade!“

Ein Restaurant mit 850 Sitzplätzen

Montag, der 20. Januar 2020 ist der Stichtag für Luis Núñez, District Manager bei Aramark, dem zuständigen Cateringunternehmen auf der Messe. Warum? Núñez organisiert und schult das Service-Personal für die IKA/Olympiade der Köche. Unterstützung im Service erhält sein Team während der Veranstaltung dabei von Auszubildenden der Landesberufsschulen in Baden-Württemberg.

Bis zum Stichtag muss seine Truppe für 850 À-la-Carte-Sitzplätze einsatzbereit sein und das komplette Equipment, vom Teller bis zum Spülwagen, feststehen. „Seit dem vergangenen Jahr planen wir die personelle Serviceunterstützung und takten den Ablauf penibel durch, damit während der Wettbewerbe jeder Handgriff bis ins Detail durchdacht und in einem Workflow erfasst ist“, erklärt der Aramark-Manager.

Der Ausrichter des Wettbewerbs, der Verband der Köche Deutschlands e.V. (VKD), erhält bei Planung und Organisation tatkräftige Unterstützung durch den Hotel- und Gaststättenverband Dehoga Baden-Württemberg und die Messe Stuttgart. Gemeinsam koordinieren Dehoga und VKD die Übernachtungen der Teams. Darüber hinaus ist der VKD zuständig für die Anmeldung der Mannschaften und der Einzelaussteller, den Aufbau und die Ausstattung von Küchen und Restaurants sowie die Suche der Vorbereitungsküchen. Zusätzlich ist der VKD mit begleitender Pressearbeit tätig. Der Dehoga wird als Beitrag die Lehrküchen der Landesberufsschulen für das Hotel- und Gaststättengewerbe den Jugendnationalmannschaften zur Verfügung stellen. Die Messe Stuttgart wiederum verantwortet neben der Logistik auch die Messekommunikation und den Ticketshop.

Vom 14. bis 19. Februar 2020 findet erstmals parallel zur Intergastra (15. bis 19. Februar 2020), Leitmesse für Hotellerie und Gastronomie, die IKA/Olympiade der Köche auf der Messe Stuttgart statt. Der Wettbewerb ist die älteste und größte Kochkunstausstellung der Welt und wird vom Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD) ausgerichtet. Die rund 100.000 Besucher der Intergastra und ihrer Schwestermesse Gelatissimo, Fachmesse für handwerklich hergestelltes Speiseeis, können sich auf fünf tolle Branchentage freuen, während auf die rund 2000 Köchinnen und Köche aus mehr als 70 Ländern ein unvergesslicher Wettbewerb wartet.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Jahresergebnis 2019: McDonald’s setzt über 100 Milliarden Dollar um

Der Fast-Food-Riese McDonald's hat im letzten Jahr Burger, Pommes und Co. für mehr als 100 Milliarden Dollar verkauft. Die weltweiten Systemumsätze wuchsen um vier Prozent. Das letzte Jahr war damit eines der wachstumsstärksten seit einer Dekade.

Abriss der Schwarzwaldstube hat begonnen

Dreieinhalb Wochen nach dem Brand des Drei-Sterne-Restaurants «Schwarzwaldstube» in Baiersbronn hat der Abriss der Ruine begonnen. Seit dem Vormittag sind zwei Bagger dabei, die Reste des Stammhauses des Hotels Traube Tonbach abzutragen. Die Inhaberfamilie will die Restaurants nun wieder aufbauen.

Metro gibt Gastronomen jetzt Kredit

Metro baut sein Serviceangebot für unabhängige Gastronomen weiter aus. Um Kunden auch in Sachen Finanzierung zu unterstützen, bietet das Unternehmen unter der Marke GastroFinanz in einem ersten Schritt Kreditlösungen von Fintech-Unternehmen in Höhe von bis zu 100.000 Euro.

Starbucks warnt vor Corona-Virus - Geschäftsausblick ungewiss

Starbucks hat im jüngsten Quartal besser verdient als erwartet, aber vor Ungewissheiten aufgrund des Corona-Virus gewarnt. Der Geschäftsausblick für 2020 werde erst aktualisiert, wenn die Folgen für das Unternehmen vernünftig eingeschätzt werden könnten.

Heiner Finkbeiner will Ersatzbetrieb der Schwarzwaldstube im April eröffnen

Nach dem verheerenden Brand im Drei-Sterne-Restaurant «Schwarzwaldstube», soll der Ersatzbetrieb auf dem Parkhaus nach Ostern anlaufen. «Wir haben das in zweieinhalb Monaten vor», sagte der Chef des Hotels «Traube Tonbach», Heiner Finkbeiner, in Paris.

Zeitung: New Yorker Promi-Lokal muss nach Übergriffen schließen

Nach zahlreichen Fällen von sexueller Belästigung hat ein New Yorker Promi-Restaurantl laut eines Zeitungsberichts, dicht machen müssen. Das «Spotted Pig» (auf Deutsch etwa: Gepunktetes Schwein) habe am Sonntag geschlossen, berichtete die «New York Times» am Dienstag.

Elsässischer Sterne-Koch Émile Jung gestorben

Der französische Sterne-Koch Émile Jung ist tot. Jung war ein Aushängeschild der elsässischen und der französischen Gastronomie und jahrelang Chefkoch des Restaurants «Au Crocodile» in Straßburg. Jung hatte während seiner Karriere drei Michelin-Sterne für seine Kochkünste erhalten.

Helios gibt den offiziellen Startschuss für die Pilotphase des neuen Speisenkonzeptes

Bereits im vergangenen Jahr hat der private Krankenhausbetreiber Helios sein neues Speisenkonzept unter dem Namen "Sechs Köche, zwölf Gerichte" vorgestellt. Nun folgte der offizielle Startschuss für die Pilotphase. Die Markteinführung ist für Herbst/Winter geplant.

Die Top 10 des Deutschen Gastro-Gründerpreises 2020

Die Top 10 des Deutschen Gastro-Gründerpreises, der jährlich gemeinsam von der Internorga, dem Leaders Club Deutschland und orderbird verliehen wird, stehen fest. Aus einer Vorauswahl der Top 30 haben für 2020 wieder zehn Gastro-Gründer überzeugt.

Burbank: The Duc Ngo mit neuem Restaurantkonzept im Frankfurter Roomers

Das Roomers-Hotel in Frankfurt präsentiert ein neues Restaurantkonzept. Kreativ-Chef im Burbank ist der Berliner Gastronom The Duc Ngo. Das Burbank ist das vierte Restaurant das The Duc Ngo für Micky Rosen und Alex Urseanu umsetzt.