OAD kürt die 200 besten klassischen Restaurants in Europa

| Gastronomie Gastronomie

Das amerikanische Restaurantbewertungsportal „Opinionated About Dining (OAD)“ hat seine Liste der 200 besten klassischen europäischen Restaurants vorgestellt. Ganz vorn liegt ein Restaurant aus Frankreich. Drei Deutsche sind unter den Top 10. Insgesamt finden sich 27 Restaurants aus der Bundesrepublik auf der Liste, fünf aus der Schweiz und sieben aus Österreich.

Das amerikanische Restaurantbewertungsportal „Opinionated About Dining (OAD)“ hat seine Liste der 200 besten klassischen europäischen Restaurants vorgestellt. Ganz vorn liegt ein Restaurant aus Frankreich. Clemens Rambichler, Waldhotel Sonnora, Mit Claus Peter-Lump, Restaurant Bareiss und Torsten Michel, Schwarzwaldstube, schaffen es gleich drei Deutsche in die Top 10. Insgesamt finden sich 27 Restaurants aus der Bundesrepublik auf der Liste, fünf aus der Schweiz und sieben aus Österreich. 

Die Liste wird angeführt Restaurant Régis et Jacques Marcon in Saint-Bonnet-le-Froid im Süden Frankreichs, wo das Vater-Sohn-Duo groß aufkocht. Das Schweizer Hotel de Ville in Lausanne, mit dem Chefkoch Franck Giovannini, belegt den zweiten Platz. Das Troisgros von Michel und César Troisgros in Ouches in Frankreich kommt auf Platz 3. Die Franzosen dominieren ohne die Liste. Italien, Großbritannien und Deutschland sind ungefähr gleich stark, mit zehn Prozent der Nennungen vertreten. Überraschend ist die Abwesenheit der Skandinavier auf der Liste, die nur mit dem Søllerød Kro in Dänemark vertreten sind.

Hier geht es zu der kompletten Liste von OAD

Top 20 Restaurants in Europe

  1. Régis et Jacques Marcon, France
  2. Hotel de Ville - Benoit Violier, Switzerland
  3. Troisgros, France
  4. Auberge de Vieux Puits - Gilles Goujon, France
  5. Waldhotel Sonnora, Germany
  6. Restaurant Bareiss, Germany
  7. Alain Ducasse- Louis XV, Monaco
  8. L’Ambroisie, France
  9. Les Prés d'Eugénie Michel Guérard, France
  10. Dal Pescatore, Italy
  11. Schwarzwaldstube, Germany
  12. Cheval Blanc, Switzerland
  13. Pierre Gagnaire, France
  14. Restaurant Guy Savoy, France
  15. Le Cinq, France
  16. Pic, France
  17. Lameloise, France
  18. La Vague d’Or, France
  19. Patrick Guilbaud, Ireland
  20. Bernard Loiseau, France
     

Zurück

Vielleicht auch interessant

Mega Shitstorm für Salt Bae nach Maduro-Bewirtung

Dem türkischen Starkoch Salt Bae, dem Salzstreuer, folgen Millionen Menschen in sozialen Netzwerken. Das schützt allerdings nicht vor einem mega Shitstorm, wenn man den venezolanischen Diktator Maduro bewirtet.

Rheinhotel Dreesen-Inhaber übernimmt Villa Godesberg

Das Rheinhotel Dreesen, inzwischen in der Verantwortung von Olaf Dreesen, dem Sohn des Ex-IHA-Chefs Fritz Dreesen, übernimmt das Boutique-Hotel Villa Godesberg. Mit dem Generalanzeiger spricht Dreesen über die Hotelsituation in der ehemaligen Hauptstadt.

Wiesn-Wirte erstmals mit einheitlicher Marke

Man glaubt es kaum, aber in diesem Jahr geben sich die Wirte auf dem Münchner Oktoberfest erstmals ein einheitliches Erscheinungsbild und treten unter einer Marke auf: Die Agentur „The Wunderwaffe“ hat für die Zeltbetreiber sogar eine eigene Schrift entwickelt.

George V Paris mit Gemüsegarten

Das Four Seasons Hotel George V in Paris hat jetzt einen eigenen Gemüsegarten. Das Haus, mit fünf Michelin-Sternen in drei Restaurants, beackert jetzt 1.800 Quadratmeter Bio-Landfläche auf besonders nachhaltige Weise, die Ludwig XVI einst seiner Schwester zum Anbau schenkte. (Mit Bildergalerie)

Frisch Gezapftes bei der Lufthansa

Lufthansa bietet ihren Business-Class-Passagieren auf drei sogenannten „Trachtenflügen“ zum Oktoberfest von München nach Singapur, New York und Shanghai erstmals seit fünfzig Jahren frisch gezapftes Bier. Dafür wurde ein „flugtaugliches“ Fass entwickelt.