Rudolf Achenbach Preis 2019: Anna Stocker vom Brenners Park Hotel beste deutsche Nachwuchsköchin

| Gastronomie Gastronomie

Ein verflixtes siebtes Jahr hat mitunter auch was richtig Gutes: Nach Felix Weber (2012) holt eine Auszubildende den Rudolf Achenbach Preis wieder nach Baden-Baden. Anna Stocker vom Brenners Park Hotel & Spa siegt beim Bundesjugendwettbewerb des Verbandes der Köche Deutschlands e.V. (VKD). Sie setzte sich im Finale gegen die ebenfalls starken Titelaspiranten Ove Wülfken, Hotel Birke in Kiel (2. Platz) und Elisa Klötzer, Restaurant Tomatissimo in Bielefeld (3. Platz) durch. Anna Stocker, deren großes Anliegen es ist, allen Lebensmitteln Respekt und Wertschätzung entgegenzubringen, überzeugte die sechsköpfige Wettbewerbsjury mit Fachwissen, professioneller Arbeitsweise und einem überragenden 4-Gang-Menü.

Grundlage war ein Warenkorb, der erst am Wettkampftag bekannt gegeben wurde. Er enthielt als Pflichtkomponenten Avocado und Burrata (Vorspeise), Zander und Pak Choi (Zwischengericht), Lammschulter und Kichererbsen (Hauptgericht) sowie Erdbeeren und Haferflocken (Dessert). Neben individueller Klasse kam es in den sechs Stunden, die den Auszubildenden für die Zubereitung des 4-Gang-Menüs blieben, auf eine geschickte Zeiteinteilung, Mise-en-place, Sauberkeit, Rohstoffverarbeitung und -verwertung sowie Arbeitstechnik an. Die theoretische Prüfung mit neun Fachfragen und kniffeliger Warenerkennung wurde am Tag zuvor abgelegt.

Katrin Achenbach, Enkelin des Firmengründers und Mitglied der Geschäftsführung, lobte das Gesamtwerk der Auszubildenden im Rahmen der Preisverleihung in der Sulzbacher Delikatessen Manufaktur: „Das Finale war aufgrund der starken Leistungen aller Beteiligten eine sehr knappe Entscheidung. Anna Stocker hatte einfach das Momentum, das man neben Fachwissen und Können braucht, um einen solch anspruchsvollen Wettbewerb zu gewinnen.“ Auch Andreas Becker, Präsident des VKD, war begeistert von den Leistungen der Teilnehmer*innen und empfahl daher den Jungköchinnen und Jungköchen in spe: „Ihr habt in der Gastronomie so gute Chancen wie nie zuvor. Sucht euch deshalb den Arbeitgeber und den Job aus, der am besten zu euch passt. Sucht euch eine Küche aus, in der ihr euch und eure Kreativität einbringen könnt. Dann werdet ihr lange Freude am schönsten Beruf der Welt haben.“

Top-Preise für alle Finalteilnehmer*innen

Anna Stocker erhielt neben einer Prämie von 1000 Euro ein von der WIHOGA Dortmund gestiftetes Stipendium für die 2-jährige Management-Weiterbildung „Staatl. gepr. Betriebswirt*in Fachrichtung Hotel- und Gaststättengewerbe“ im Wert von 4.500 Euro. Ove Wülfken und Elisa Klötzer können sich auf einen von Heiko Antoniewicz spendierten Profi-Workshop freuen. Zudem gab es für alle neun Finalteilnehmer*innen gestaffelte Prämien und von zahlreichen Partnern der Gastronomie und Hotellerie zur Verfügung gestellte Sachpreise.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Kochbox vom Sternekoch: Neues Portal Voilà gestartet

Zwei junge Unternehmer aus Berlin wollen das Thema Kochboxen in der Gastronomie auf ein neues Level. Das Portal Voilà hat bereits mehrere Michelin-Stern prämierte Restaurants als Partner gewonnen. Nach dem Start in Deutschland ist eine europaweite Expansion geplant.

Bayerns Wirte wollen weiteren Lockdown nicht mehr mittragen

Die Argumente sind nicht ganz neu, die Vehemenz ihres Vortrags schon: Bayerns Wirte machen klar, dass für sie ein weiterer Lockdwon nicht in Frage kommt. Entweder alle oder keiner, so die Forderung.

TripAdvisor Travellers‘ Choice Best of the Best: Die besten Gourmet-Restaurants 2021

TripAdvisor hat seine Travellers‘ Choice "Best of the Best" Gewinner für „die besten Gourmet-Restaurants“ in Deutschland bekannt gegeben. Angeführt wird die deutsche Top 10 in diesem Jahr vom Restaurant 5 in Stuttgart.

Too Good To Go: App gegen Verschwendung von Lebensmitteln

Auf den Teller statt in die Tonne: Mit der App To Good To Go kann man kurz vor Ladenschluss günstig übrig gebliebenes Essen bei Geschäften abholen. Und damit etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun.

The Taste 2021: Die Kochshow mit den Löffeln startet am 1. September in SAT.1

Die neunte Staffel der Kochshow mit Moderatorin Angelina Kirsch startet am 1. September 2021 um 20:15 in SAT.1 - Kann Alex Kumptner seine mit je zwei Guide-Michelin-Sternen ausgezeichneten Kollegen Alexander Herrmann, Frank Rosin und Tim Raue erneut abkochen?

Anzeige

Weißt Du, was Deine Gäste wollen?

Der Erfolg eines Restaurants spiegelt sich in den Geschäftsergebnissen wider. Der Blick auf die Zahlen ist nur ein Aspekt für eine Unternehmenssteuerung. Bietest Du in Deinem Restaurant das Erlebnis, das Deine Kunden von Dir erwarten? 5 Impulse von DISH.

Ravensburg zieht positive Bilanz von Modellprojekt Cluböffnung

Fast eineinhalb Jahre haben die Clubs wegen Corona geschlossen. Nur in Ravensburg dürfen junge Menschen seit Anfang Juli wieder gemeinsam tanzen. Zum Superspreader-Event ist das nicht geworden - im Gegenteil. Ob das Modell jetzt landesweit Schule macht?

Verwaltungsgerichtshof urteilt in Bayern: Schankwirtschaften dürfen öffnen

Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat mit Beschluss vom heutigen Tag die Schließung der Innenräume reiner Schankwirtschaften vorläufig außer Vollzug gesetzt und damit einem Eilantrag einer Wirtin aus Unterfranken stattgegeben. Bars und Kneipen dürfen öffnen. Ministerpräsident Söder gefällt das gar nicht.

Sodexo eröffnet Restaurant „M.TOWER“ und Kaffeebar „Horizon“ im Frankfurter Messeturm 

Sodexo hat am 1. Juli 2021 im Frankfurter Messeturm das Restaurant „M.TOWER“ und die Kaffeebar „Horizon“ eröffnet. Entstanden ist das individuellste Restaurantkonzept von Sodexo in Deutschland.

Talk- und Kochshow-Pionier Alfred Biolek verstorben

Er war der Talk- und Kochshow-Pionier, er war eine Marke mit drei Buchstaben: Bio. Am Ende seines Lebens konnte er zufrieden feststellen, dass Deutschland ein bisschen so geworden war wie er.