S.Pellegrino verkündet Kandidaten für Young Chef 2020

| Gastronomie Gastronomie

Für seinen weltweiten Kochwettbewerb Young Chef 2020 hat S.Pellegrino jetzt die Kandidaten vorgestellt. 135 Nachwuchsköche, aus 2.400 Bewerbungen, nehmen an dem Wettstreit teil. Zwei Köche aus Deutschland sind ebenfalls dabei.

Für seinen weltweiten Kochwettbewerb Young Chef 2020 S.Pellegrino jetzt die Kandidaten vorgestellt. 135 Nachwuchsköche, aus 2.400 Bewerbungen nehmen an dem Wettstreit teil. Aus Deutschalnd sind Ievgen Korolov, Koch bei der Schneider Gastronomy Group in Espelkamp und Jana Stöger, Commis im PIER 51 Restaurant & Bar in Stuttgart dabei..

Die Bewerbungen für die Ausgabe 2020 des globalen Wettbewerbs sind im Vergleich zur letzten Ausgabe um 20 Prozent gestiegen und der Prozentsatz von weiblichen Köchen unter den Kandidaten erhöhte sich um 10 Prozent.

Die Bewerbung und das Signature-Gericht eines jeden Nachwuchskochs wurden von kulinarischen Experten am weltweit führenden internationalen Ausbildungs- und Trainingszentrum für italienische Küche (International Educational and Training Centre for Italian Cuisine), ALMA, das für die Kandidaten-Auswahl verantwortlich ist, bewertet.

ALMAs Auswahlverfahren beruhte auf drei Schlüsselkriterien: Fachliche Kompetenz, Kreativität und eine persönliche Überzeugung in die transformative Kraft der Gastronomie als Katalysator für positive Veränderungen in der Gesellschaft.

„Wir hatten das Vergnügen, mit S.Pellegrino Young Chef seit der ersten Ausgabe zusammenzuarbeiten, und jedes Mal waren wir erstaunt über die Vielzahl von Ideen und die große Leidenschaft der Kandidaten," so Andrea Sinigaglia, General Manager von ALMA. "Für diese Ausgabe haben wir 135 junge Talente ausgewählt und wir sind gespannt, was sie zuerst auf lokaler, und dann auf globaler Ebene leisten werden. Viel Glück für alle!“

Von August bis Dezember 2019 werden sich die Kandidaten jeder Region in 12 regionalen Herausforderungen messen. Jede Region hat eine Jury bestehend aus führenden unabhängigen Köchen, die die Signature-Gerichte der Kandidaten beurteilen und die regionalen Gewinner der vier Auszeichnungen auswählen werden.

Vor Ende Dezember 2019 werden die jungen Köche aus der ganzen Welt als offizielle Finalisten der vier Auszeichnungen bekannt gegeben werden und in das Große Finale einziehen, das im Juni 2020 stattfindet. In diesen Monaten wird jeder Finalist von Mentor-Köchen begleitet werden, die ihnen Rat geben, wie sie ihre Signature-Gerichte verbessern können, und die sie bei ihrer Vorbereitung auf das internationale Finale unterstützen.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Kalifornien schließt erneut Restaurants und Bars

Kalifornien reagiert auf den Anstieg der Coronavirus-Neuinfektionen mit einer Rücknahme von Lockerungen. In stark betroffenen Bezirken, Restaurants ihre Innenbereiche wieder schließen. Viele Bars sind schon dicht.

Insolvenzverfahren auch für Le Buffet und Dinea eröffnet

Das Amtsgericht Essen hat für die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof und acht verbundene Unternehmen Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung angeordnet. Betroffen sind auch die Gastro-Marken Le Buffet, Dinea Gastronomie und Karstadt Feinkost.

Für ein glückliches Ende: Leaders Club ruft zur Teilnahme an Kampagne auf

Der Leaders Club ruft die Branche zur Teilnahme an der Kampagne #OhneGastroKeinHappyEnd auf. Im Mittelpunkt der Plakat- und Social Media-Aktion stehen beliebte Filme und Serien, die ohne Restaurants, Clubs und Cafés ein ganz anderes, traurigeres Ende genommen hätten.

Corona-Ausbruch bei apetito in Oberbayern: Bislang 46 positive Fälle

Nach dem Corona-Ausbruch bei apetito im Landkreis Starnberg arbeiten die Behörden mit Hochdruck daran, eine weitere Ausbreitung des Virus zu verhindern. Bis Mittwochabend ergaben die Reihentestungen insgesamt 46 positive Fälle.

Airbnb startet kulinarische Online-Entdeckungen mit bekannten Köchen

Airbnb stellt eine neue Reihe von Online-Koch-Entdeckungen vor. Präsentiert werden diese von bekannten Sterneköchen. Sie hätten nicht oft die Möglichkeit, die Geschichten hinter den Gerichten mit den Gästen zu teilen, so David Chang. Mit den Online-Entdeckungen ändere sich dies.

Bulgarien senkt Mehrwertsteuer für Gastronomie auf neun Prozent

Für Bulgariens Gastronomie gilt ab sofort ein halbierter Mehrwertsteuersatz von neun Prozent. Die Neuregelung ist als eine Unterstützung der wegen Corona angeschlagenen Branche gedacht. Die Krisen-Maßnahme soll bis Ende 2021 in Kraft bleiben.

#OhneGastroKeinHappyEnd: Leaders Club ruft zur Teilnahme an Kampagne auf

Der Leaders Club ruft die Branche zur Teilnahme an der Kampagne #OhneGastroKeinHappyEnd auf. Im Mittelpunkt der Plakat- und Social Media-Aktion stehen beliebte Filme und Serien, die ohne Restaurants, Clubs und Cafés ein ganz anderes, traurigeres Ende genommen hätten.

Gericht: Diskotheken bleiben geschlossen

Die Schließung von Diskotheken zur Eindämmung der Corona-Pandemie ist nach Auffassung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts nach wie vor rechtens. Dass sich viele Menschen im geschlossenen Raum zum Tanzen treffen, berge eine erhebliche Infektionsgefahr.

Corona-Fälle bei Caterer apetito: Kampf gegen Ausbreitung

Wieder ist das Coronavirus in einem Betrieb der Lebensmittelbranche aufgeflammt. Dieses Mal ist eine Niederlassung des Caterers apetito in Gilching bei München betroffen. Mehrere Landkreise wollen die Infektionskette stoppen.

Bestechungsaffäre: Verfahren gegen Gastronom Roland Kuffler eingestellt

Das Amtsgericht München hat gegen den früheren Wiesbadener Oberbürgermeister Sven Gerich einen Strafbefehl wegen Vorteilsannahme erlassen. Dabei ging es um Ermittlungen zu Einladungen durch den Münchener Gastronomen Roland Kuffler, dessen Verfahren eigestellt wurde.