TikTok Kitchens verwandeln Essensvideos in echte Mahlzeiten - Lieferdienst geplant

| Gastronomie Gastronomie

Die Video-Plattform TikTok will in den USA virale Essensvideos in echte Mahlzeiten verwandeln, die tatsächlich bestellt werden können. Dazu geht das Unternehmen eine Partnerschaft mit Virtual Dining Concepts und Grubhub ein, um im nächsten Jahr in den USA sogenannte "TikTok Kitchens" zu eröffnen. 

Die Speisekarte der Ghost Kitchens wird sich an den beliebtesten Food-Videos auf TikTok orientieren, die Lieferung übernimmt Grubhub. TikTok plant zunächst rund 300 Standorte, die ab März Gerichte ausliefern werden. Bis Ende nächsten Jahres sollen mehr als 1.000 Restaurants eröffnen.

TikTok Kitchens verwandeln virale Essensvideos in echte Mahlzeiten

Zu Beginn stehen die beliebtesten TikTok-Gerichte wie gebackene Feta-Pasta, ein Smash-Burger, Maisrippchen und Nudelchips auf der Speisekarte. Vor allem die gebackene Feta-Pasta hat im Jahr 2021 unglaubliche Popularität erlangt: Laut Google war sie das meistgesuchte Gericht des Jahres, nachdem sie auf TikTok große Beliebtheit erlangt hatte. Künftig wird die Speisekarte an den Standorten vierteljährlich mit neuen Gerichten ergänzt, die bereits viral gegangen sind. Basierend auf den viralen Food-Trends der App wird es eine Speisekarte von Tiktok-Kitchen geben, die alle viertel Jahr wechselt. Gehen neue Gerichte viral, ist die Wahrscheinlichkeit also hoch, dass sie mit in das Angebot aufgenommen werden, heißt es bei Bloomberg. Möglicherweise bleiben beliebte Gerichte wie die Baked Feta Pasta oder die Pasta Chips aber auch dauerhaft auf der Speisekarte.

TikTok bestätigte gegenüber TechCrunch, dass die Erfinder der Gerichte auf den Speisekarten gewürdigt und im Rahmen der Partnerschaft an prominenter Stelle erwähnt werden. "Die Erlöse aus den Verkäufen von TikTok Kitchen werden sowohl den Personen zugute kommen, die das Menü inspiriert haben, als auch anderen helfen, sich auf der Plattform auszudrücken."

Eher Marketing als langfristiges Engagement

Das Unternehmen stellte jedoch klar, dass es sich hierbei eher um eine Kampagne handele, und nicht um einen dauerhaften Einstieg ins Restaurantgeschäft. Wie lange diese "Kampagne" laufen wird, wollte das Unternehmen jedoch nicht verraten.

Das 2018 gegründete Unternehmen Virtual Dining Concepts betreibt bereits mehrere Ghost-Kitchens und hat bereits mit einigen namhaften Persönlichkeiten zusammengearbeitet. So zum Beispiel YouTube-Star MrBeast, Guy Fieri und Mariah Carey. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Neues Restaurant Sahila und Mezzebar Yu*lia von Julia Komp in Köln offiziell eröffnet

Die ehemals jüngste Sterneköchin Deutschlands eröffnet in den einstigen Räumen des L´Accento in der Kölner Innenstadt mit dem Fine-Dining-Restaurant Sahila und der Mezzebar Yu*lia ein Restaurant mit zwei Konzepten unter einem Dach.

Burgerme durchbricht 100 Millionen-Umsatzmarke

Burgerme konnte im vergangenen Jahr die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro an seinen beiden Länderstandorten Deutschland und Niederlande durchbrechen. Dies entspricht einer Steigerung von 64 Prozent.

Wolfgang Puck eröffnet im Frühjahr Restaurant am Flughafen Wien

Wolfgang Puck eröffnet sein erstes Restaurant in seinem Heimatland und startet im Frühjahr am Flughafen Wien mit „Wolfgang Puck Kitchen & Bar“. Eigentlich sollte das Restaurant bereits im vergangenen Jahr eröffnen.

Restaurant MQ am Kurfürstendamm in Berlin eröffnet

Mitten in der Pandemie hat Stilian Laufer, der unter anderem die Lützow Bar betreibt, das Restaurant MQ am Kurfürstendamm eröffnet. Das Restaurant bietet rund 80 Plätze im Hotel Louisa’s Place.

VW verteidigt Currywurst-Verzicht in Kantine

Die Nachricht vom Currywurst-Aus in einem VW-Betriebsrestaurant in Wolfsburg platzte letztes Jahr ins Sommerloch. Vor allem ein Beitrag von Altkanzler Schröder dazu befeuerte die Veggie-Debatte. Wie ist die Entscheidung der Kantine im ersten halben Jahr geschluckt worden?

Roof Garden Restaurant in Zürich eröffnet

Dinieren mit Blick über die Limmatstadt - das Roof Garden auf der fünften Etage des Globus Warenhauses bringt leichte französische Gerichte auf die Teller. Die Macher hinter dem neuen Restaurant sind Daniela und Markus Segmüller.

Diese 4 Gastro-Trends werden 2022 wichtig

Zum Jahresbeginn wirft das Berliner Tech-Startup kollex ​​​​​​​einen Blick in die Zukunft: Was wird auf die Branche in 2022 zukommen und wie können Gastronomen angesichts großer Herausforderungen wirtschaftlich erfolgreich sein?

Kostenloser Selbsttest-Service bei Peter Pane

Peter Pane führt in allen Restaurants, in denen die 2G-Plus-Regel gilt und es die Verordnungen erlauben, kostenlose und beaufsichtigte Selbsttests als Standard ein.

Corona-Tests vor Ort bei The Ash und L’Osteria

Die Apeiron Restaurant & Retailmanagement GmbH reagiert auf die 2G-Plus-Verordnung und bietet auch die Vor-Ort-Testung in den Restaurants von The Ash und der L’Osteria an.

JRE-Präsident Huber: „Ich habe Angst um die klassische Wirtshaus-Gastronomie“

Alexander Huber, Präsident der Jeunes Restaurateurs Deutschland (JRE), fürchtet nachhaltige negative Konsequenzen als Folge der aktuellen Corona-Regelungen für die Gastronomie. Vor allem auf die Situation der klassischen Wirtshäuser schaut er mit Sorge.