TripAdvisor präsentiert die Travellers‘ Choice Gewinner für Restaurants

| Gastronomie Gastronomie

Wo schmeckt es der Reise-Community aktuell am besten? TripAdvisor hat seine Travellers‘ Choice-Gewinner für Restaurants bekannt gegeben. 527 Lokale erhalten in diesem Jahr die Auszeichnung in der Kategorie „Gehobene Küche“ sowie zum ersten Mal auch in der Kategorie „Restaurants für jeden Tag“.

Darin werden Restaurants gewürdigt, die ein Gerichte zu jedem Anlass offerieren. In Deutschland führen ein Münchner beziehungsweise ein Frankfurter Gastronom die Spitzenplätze in beiden Rankings an. Auf internationalem Parkett sichert sich ein Restaurant aus Straßburg den ersten Platz unter den Gourmetlokalen.

Gewinner in der Kategorie „Gehobene Küche“

Den ersten Platz in Deutschland und sogar Platz 23 in Europa holt sich in diesem Jahr die Münchner Bar Schwarzreiter, die neben Drinks und Cocktails auch kulinarische Köstlichkeiten der „Young Bavarian Cuisine“ offeriert. Platz zwei und drei des Treppchens besetzt die Elbstadt Dresden, wo Gäste in den Restaurants Genuss-Atelier und Stresa kulinarisch verwöhnt werden. Besonders angesagt sind zudem Steak-Gourmetlokale mit besonderen Raffinessen, etwa die Augsburger SteakManufaktur mit ihrem Prime Rib-Eye-Steak oder das Little London in München. Aus der Hauptstadt Berlin hat es das Restaurant Bieberbau in das Top Ten-Ranking geschafft – von dem eher unscheinbaren Äußeren darf man sich nicht täuschen lassen, denn im Inneren wartet das ein oder andere Geschmackserlebnis.

  1. Schwarzreiter Tagesbar & Restaurant, München & Platz 23 Europa – „Stylische Bar, perfekter Service“
  2. Genuss-Atelier, Dresden – „Eine absolute Genuss-Reise“
  3. Restaurant Stresa, Dresden – „Chapeau! Konstant auf maximalem Niveau!“
  4. Miro‘s Ristorante, Königstein im Taunus – „Steak vom Black Angus war grandios!“
  5. Broeding, München – „Kreative Küche mit ausgezeichneten Zutaten”
  6. SteakManufaktur, Augsburg – „Steaks der Extraklasse”
  7. Little London Bar& Grill, München – „Ein kulinarisches MUSS bei jedem München Besuch!”
  8. FACIL, Berlin – „Vollste kulinarische Befriedigung“
  9. Limoni, München – „Amore auf den ersten Bissen“
  10. Restaurant Bieberbau, Berlin – „Unscheinbares Restaurant mit Sterne-Niveau“

Gewinner in der Kategorie „Restaurants für jeden Tag“

Nummer eins in der neuen Kategorie ist ein Frankfurter Restaurant: Mit sizilianischen Köstlichkeiten und einem angenehmen Ambiente weiß die Trattoria i Siciliani zu überzeugen. Italienische Genüsse findet man auch im Ristorante La Luce Due in Düsseldorf, das sich mit seiner Pasta in die Herzen der Gäste gekocht hat. Bodenständige, bayrische Küche gibt es dagegen im Wildschütz in Garmisch-Partenkirchen in uriger Wirtshaus-Atmosphäre. Platz fünf bis sieben sind fest in Hamburger Hand: Während im Caramba Especial Fisch und Meeresfrüchte serviert werden, kommen im Phillips Restaurant und im Eatancia exzellent zubereitete Steaks, etwa vom Black Angus, auf den Tisch.

  1. Trattoria i Siciliani, Frankfurt – „Feiner Italiener mit hervorragenden Kreationen“
  2. Ristorante La Luce Due, Düsseldorf – „Beste Pizza von Düsseldorf“
  3. Zum Wildschütz, Garmisch-Partenkirchen – „Bayrisches Prachtstück!“
  4. Ratskeller, Leipzig – „Exklusive sächsische Gemütlichkeit“
  5. Caramba Especial, Hamburg – „Bestes Steak aller Zeiten”
  6. Philipps Restaurant, Hamburg – „Gastronomisches Highlight in der Hansestadt”
  7. Estancia Steaks, Hamburg – “Fantastische Steaks und zuvorkommender Service”
  8. Shiraz, Darmstadt – „Persische Perle”
  9. Ristorante A Mano, Berlin – „Italien in Perfektion!”
  10. Shaka Zulu Restaurant & Bar, Köln – „Kulinarische Reise nach Afrika“

Die Gewinner der Travellers‘ Choice Awards für Restaurants wurden mittels eines Algorithmus auf Grundlage der Qualität und Quantität von Restaurant-Bewertungen weltweit und innerhalb eines Zeitraums von zwölf Monaten ermittelt.

Alle Gewinner der Travellers’ Choice Awards für Restaurants: https://www.tripadvisor.de/TravelersChoice-Restaurants

Zurück

Vielleicht auch interessant

Penny-Whopper: Millionen Downloads für Burger-King-App

Mit ihrer #WhopperDetour schickte Burger King die eigenen Kunden Anfang des Monats zu McDonald’s, um über die eigene App einen Whopper für nur einen Penny zu bestellen. Bei den Kunden kam die Aktion offenbar sehr gut an. Das bestätigte auch Burger Kings CMO Fernando Machad im CNN-Interview.

Christian Rach: TV-Comeback mit günstigem Essen

Der ehemalige Restauranttester und Ex-Sternekoch kommt mit einer neuen Show ins TV zurück. Diesmal kocht er sogar selbst. Seine neue Sendung heißt „Gewusst wie: Rachs 5-Euro-Küche“.

Neuer Preis: Erste „long List“ der World Restaurant Awards veröffentlicht

Es gibt einen neuen weltweiten Preis: die World Restaurant Awards. Die Auszeichnung will anders sein als bekannte Preise und die Branche ins rechte Licht rücken. 100 hochkarätige Juroren urteilen über Geschmack und Atmosphäre, aber auch den besten nicht tätowierten Chefkoch. Die Preisverleihung des ersten World Restaurant Awards findet am 18. Februar in Paris statt. 

Laggner mit Lutter & Wegner und Wirtshaus ins KaDeWe

Der Berliner Wirt Josef Laggner übernimmt mit einem Lutter & Wegner und einem Wirtshauskonzept die größte Gastronomiefläche im Luxuskaufhaus KaDeWe. Das berichten verschiedene Medien. Damit Gäste die Restaurants auf der legendären Gourmet-Etage nach Ladenschluss erreichen, soll demnach ein neuer Aufzug an die Außenwand des Gebäudes angebracht werden.

Hygiene-Pranger: Gourmetköchin Maria Groß tritt als Erfurt-Botschafterin zurück

Nachdem ihr Restaurant „Bachstelze“ im Erfurter „Hygiene-Pranger“ aufgetaucht ist, tritt die Gourmet- und Fernsehköchin Maria Groß als Botschafterin der Stadt zurück. Ihr Vertrauen in die Wirksamkeit rechtsstaatlicher Prozesse schwinde. Ferner schränkt Groß den Restaurantbetrieb ein und entlässt Mitarbeiter.

Lufthansa verhandelt über LSG-Verkauf

Seit einigen Monaten wird bereits über den Verkauf der Lufthansa-Tochter LSG Group spekuliert. Nun ging es offenbar einen Schritt weiter: Wie unter anderem das Handelsblatt berichtet, soll die Fluglinie mit Do&Co, SATS und der Gategroup über die Zukunft des Caterers sprechen.

Starbucks setzt in den USA auf Lieferservice

Die Kaffeehauskette Starbucks will im neuen Jahr in den USA ins Liefergeschäft einsteigen. Dazu plant das Unternehmen eine Kooperation mit UberEats, wie Starbucks laut Wall Street Journal​​​​​​​ auf einer Konferenz in New York verriet. Ein Test in Miami lief bereits erfolgreich.

Heston Blumenthal wird Steuerhinterziehung vorgeworfen

Dem britischen Gastronom Heston Blumenthal (u.a. The Fat Duck) wird Steuerhinterziehung vorgeworfen. Medienberichten zufolge werde Blumenthals Restaurant-Imperium durch eine Reihe von Steueroasen geschleust. Zudem soll seine Belegschaft in seinem australischen Restaurant jede Menge unbezahlte Überstunden schieben. 

Weihnachtliche Kochmuffel: Hier wird am meisten Essen bestellt

Zu Weihnachten kommt die Familie zusammen, in aller Besinnlichkeit wird gemeinsam gekocht und gegessen. So jedenfalls die Tradition. Doch nicht überall im Bundesgebiet stehen die Deutschen an den Festtagen hinter dem Herd. Wo Kunden an Weihnachten am häufigsten ihr Essen bestellen, hat der Lieferdienst pizza.de herausgefunden.

Hygiene-Pranger: Sterneköchin Maria Groß wehrt sich gegen Behörden

Das Restaurant Bachstelze der Erfurter Spitzen- und TV-Köchin steht am Hygiene-Pranger. Die Stadt Erfurt führt das Restaurant seit dem 12. Dezember auf seiner Warnliste vor Hygieneverstöße. Die Sterneköchin „kocht vor Wut“ wie BILD schreibt und will per einstweiliger Anordnung gegen die Kommune vorgehen.

Deliveroo eröffnet in Hongkong eigenes Restaurant

Der britische Lieferdienst Deliveroo hat seit einiger Zeit auch eigene Küchen im Programm, die das Unternehmen Restaurants anbietet. Nun geht Deliveroo aber noch einen Schritt weiter und eröffnet in Hongkong erstmals einen eigenen Laden. Kochen wird das Start-up aber auch dort nicht selbst.

Gastro-Zombies: Wann ist Zeit zum Aufhören?

Die Gewohnheiten der Menschen verändern sich. Doch vielen Gastronomen falle die Neuausrichtung ebenso schwer, wie das Ziehen eines Schlussstrichs, ist NZZ-Kolumnist Wolfgang Fassbender überzeugt. So gebe es Restaurants in der Zeitschleife, die wie gastronomische Zombies am Leben gehalten werden.