Umfrage: Ausbildungen in der Gastronomie – Ihre Meinung ist gefragt!

| Gastronomie Gastronomie

Ausbildungsabbrüche & Fachkräftemangel in der Gastronomie – woran liegt es? Es ist Zeit die Herausforderungen an der Wurzel zu identifizieren.

Im Rahmen einer aktuellen Studie des Institute of Business Creativity (IBC) der Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) betrachtet ein Team von Forschenden das allgegenwärtige Problem des Fachkräftemangels, das wie ein Damoklesschwert über der Branche hängt.

Die deutschlandweit zu beobachtende Problematik zeigt sich unter anderem sehr klar in den Statistiken zu vorzeitigen Vertragsauflösungen von Berufsausbildungen in der Gastronomie.

Im Jahr 2017 wurden laut des Bundesinstituts für Berufsbildung insgesamt 51,5% der Ausbildungsverträge für den Beruf Restaurantfachmann/-frau frühzeitig aufgelöst. Damit avanciert der Beruf zum traurigen Spitzenreiter unter den abgebrochenen Ausbildungen in Deutschland. Auch die weiteren Berufsausbildungen in der Gastronomie kämpfen mit hohen Vertragsauflösungsquoten, so etwa Koch/Köchin (48.2%), Fachmann/Fachfrau für Systemgastronomie (44,0%) und Fachkraft im Gastgewerbe (42,6).*

Ausbilder/-innen und Auszubildende können ab sofort an der Umfrage teilnehmen

Unterstützt durch Hospitality Digital, eine Tochtergesellschaft des Großhändlers und Lebensmittelspezialisten Metro arbeitet das IBC daran, Antworten auf die vielen Fragen rund um das Thema Fachkräftemangel zu finden. Die groß angelegte Forschungsarbeit soll dazu beitragen, grundsätzliche Herausforderungen während den ersten Schritten einer jungen Karriere zu erkennen und potenzielle Lösungsansätze zu definieren. Hierbei wird nicht nur die Seite der Auszubildenden betrachtet. Auch Ausbilderinnen und Ausbilder haben die Möglichkeit, Erfahrungen und Erkenntnisse aus ihrem Alltag zu teilen. Nur so entsteht ein vollständiges Bild, das den verschiedenen Perspektiven Rechnung trägt.

Für aussagekräftige Resultate sind das Forscherteam des IBC auf möglichst viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer angewiesen. Die 10-minütige Umfrage kann auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Französisch, Italienisch oder Türkisch beantwortet werden.

Zusammenarbeit generiert neue Impulse für Industrie und Wissenschaft

Unter der Leitung von Dr. Marc Stierand, Associate Professor für Service Management an der EHL, Direktor des IBC und selbst ausgebildeter Koch, will das IBC wirkungsvolle und innovative Beiträge für Wissenschaft und Industrie leisten sowie Brücken zwischen den beiden Domänen schlagen. Von der Industrie geförderte Forschungslabors wie das METRO Hospitality Lab an der EHL, ermöglichen die aktuelle Studie und leisten hierbei wertvolle Arbeit.

Frédéric Schumacher ist Direktor sowie Mitbegründer von Hospitality Digital, in der Gastronomie zuhause und Mitinitiator des METRO Hospitality Labs. Aus den globalen Trends, die er beobachtet, leitet er Initiativen zur Unterstützung selbstständiger Gastronominnen und Gründer ab. Die Leidenschaft für die Gastronomie zeigt sich in jedem Moment seines täglichen Tuns. «Ich bin einfach jeden Tag überrascht und begeistert von den Menschen in unserer Branche. Hinter jedem Gastronomen und jedem Startup steht eine persönliche Geschichte.»

Dass ein Unternehmen wie Hospitality Digital daran interessiert ist, das Thema des Fachkräftemangels an der Wurzel zu bekämpfen, liegt für Schumacher klar auf der Hand: «Alle Zahlen zeigen, dass neben den erfolgreichen Gründern auch unzählige Individualgastronomen stehen, die ihre Betriebe wieder aufgeben. Die Fluktuation in der Branche ist groß. Unwirtschaftlich geführte Betriebe, schlecht organisierte Teams liefern dann nicht gerade Motivation für Top-Talente, den Schritt in die Gastronomieberufe zu machen. Aber das erfolgreiche Management kleiner Betriebe lässt sich erlernen.»

Tragen auch Sie zum Gelingen der Studie bei und nehmen Sie sich zehn Minuten Zeit, um an der Umfrage teilzunehmen. Herzlichen Dank!

HIER geht es zur Umfrage!

*Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.): Datenreport zum Berufsbildungsbericht 2019. Informationen und Analysen zur Entwicklung der beruflichen Bildung. Bonn 2019

Zurück

Vielleicht auch interessant

Feuer in Pariser Traditionsrestaurant «La Rotonde»

Das historische Pariser Restaurant «La Rotonde» ist bei einem Feuer beschädigt worden. Der Brand war am frühen Samstagmorgen. Verletzt wurde niemand. Der Sender BFMTV berichtete, dass die Ermittler derzeit von Brandstiftung ausgingen.

Hans im Glück-Verkauf besiegelt

Thomas Hirschberger hat seinen 90-prozentigen Anteil an der Hans im Glück Franchise GmbH verkauft. Neue Gesellschafter sind unter anderem der aktuelle Minderheitsgesellschafter GAB, sowie die Gründer von BackWerk. Dem Verkauf waren Spekulationen um die finanzielle Situation des Unternehmen vorausgegangen.

Restaurant von Paul Bocuse verliert dritten Michelin-Stern

Gastronomisches Erdbeben in Frankreich: Wie die Zeitung Le Point berichtet, wird die Auberge du Pont-de-Collonges bei Lyon, das Stammhaus von Paul Bocuse, in der Ausgabe 2020 des Guide Michelin auf zwei Sterne herabgestuft. Das Restaurant des vor zwei Jahren verstorbenen Kochs ist seit 1965 mit drei Sternen ausgezeichnet.

Master of Wine: Konstantin Baum erklärt die Wein-Trends 2020

Konstantin Baum ist Weinberater im „Fritz & Felix“ im Brenners Park-Hotel & Spa. Der jüngste deutsche Master of Wine spricht über Riesling, Reiswein oder Regionen und sagt, welche Trends Wein-Fans auf dem Schirm haben sollten.

Dorf sucht Wirt: Hilferuf aus Niederbayern geht auf Youtube viral

Die Gemeinde Geratskirchen sucht einen neuen Wirt für das Dorfwirtshaus. Die Honoratioren des Ortes bewerben sich, bayerisch augenzwinkernd, bei den potentiellen Gastgebern. Inzwischen haben das Youtube-Video fast 20.000 Nutzer angeschaut. Für einen neuen Wirt würden die Schützen sogar einen Salut abfeuern.

Kitchen Impossible: Staffel 5 mit Tim Mälzer ab 9. Februar bei VOX

Tim Mälzer bittet wieder zum Duell. Ab dem 9. Februar läuft die fünfte Staffel von Kitchen Impossible. Es gibt neue Duelle, neue unbekannte Gesichter und Spitzenköche am Rande der Verzweiflung. Und natürlich wird wieder gekocht, geschwitzt, geflucht.

Guide Michelin Niederlande 2020: Acht neue Sterne-Restaurants

Der Guide Michelin für die Niederlande 2020 präsentiert acht neue Restaurants, die mit einem Stern ausgezeichnet wurden. Insgesamt wurden 111 Sterne-Restaurants prämiert, darunter zwei mit drei, 17 mit zwei Sternen und 92 mit einem Stern.

Internorga FoodZoom-Studie: Fünf Gastro-Trends für 2020

Die Internorga hat mit der Food-Trendforscherin Karin Tischer die Branchenuntersuchung ,Internorga FoodZoom‘ entwickelt. Die Studie gibt einen Überblick über  aktuelle Entwicklungen, die den Markt heute und zukünftig bewegen. Fünf Trends werden vorgestellt.

Schwarzwaldstube: Drei-Sterne-Pop-up auf der Hotelgarage

Gut eine Woche nach dem verheerenden Brand haben die Betreiber die angekündigte Zwischenlösung für das komplett vernichtete Drei-Sterne-Lokal gefunden. Die Schwarzwaldstube soll auf dem Dach der Hotelgarage eröffnen.

Kein rechter Platz im Restaurant frei: Nächstes Hausverbot für AfD-Mitglieder in Berlin Mitte

Die Ausgeh-Alternativen für AfD-Politiker werden in Berlin Mitte weniger. Nach angeblich „sexistischen Bemerkungen“ in Gegenwart einer Mitarbeiterin, ließ der Wirt des Restaurants Cinque​​​​​​​ den Bundesvorsitzenden Jörg Meuthen noch aufessen und erteilte dann Hausverbot.