Zuschlag für Frankfurter Stadion: casualfood-Gesellschafter und Kofler-CEO gründen „Supreme Sports Hospitality“

| Gastronomie Gastronomie

Stefan Weber und Michael Weigel, Inhaber von casualfood, und KP Kofler, CEO der Kofler Group, schließen sich zusammen und gründen die „Supreme Sports Hospitality (SSH)“. Die SSH hat gerade den Zuschlag für den gastronomischen Betrieb des Stadions in Frankfurt erhalten. Hier bewirtete bislang Aramark.

Das neue Unternehmen verweist auf seine Kompetenzen: Da seien, auf der einen Seite, die zwei „Frankfurter Jungs“ von casualfood mit umfangreicher Expertise in der Verkehrsgastronomie. Auf der anderen Seite stehe mit KP Kofler der dritte Frankfurter, der als langjähriger Experte in Stadion- und Sports-Hospitality ein breites Spektrum anspruchsvoller Sportgroßveranstaltungen auf internationaler Ebene, wie Fußballweltmeisterschaften, vorweise.

Die Kombination verspreche „nie dagewesene Synergien im deutschen Stadion-Catering“, glauben die Unternehmer. Die SSH wird dafür Investitionen in die Infrastruktur der Public- und Hospitality-Bereiche des Stadions vornehmen. Die Geschäftsführung übernimmt der Frankfurter Florian Schütz, der bis dahin als General Manager für das Hotel Sofitel an der Frankfurter Oper tätig ist. Die Implementierung der neuen Gastronomie erfolgt phasenweise ab Sommer 2020.

„Als echter Frankfurter Jung und großer Eintracht-Fan ist das Stadion meine zweite Heimat. Für mich wird ein Traum wahr, dass wir unsere Leidenschaft und unsere Kompetenzen dafür nun gemeinsam einsetzen können“, sagt Stefan Weber, Gesellschafter Supreme Sports Hospitality Frankfurt GmbH.

„Wir freuen uns, dass wir in der Ausschreibung mit unserem Konzept überzeugen konnten. Wir stehen in den Startlöchern und werden dieses Herzensprojekt in unserer Stadt Frankfurt mit gebündelter Energie angehen“ sagt Michael Weigel, Gesellschafter Supreme Sports Hospitality Frankfurt GmbH.

„Nach vielen Projekten auf internationalem Parkett ist es ein gutes Gefühl zurück in der Heimat zu sein und das Catering des Frankfurter Stadions zu verantworten und komplett neu aufzustellen. Wir haben spannende Ideen, mit denen wir die Frankfurter und alle Gäste des Stadions begeistern werden“, sagt KP Kofler, Gesellschafter Supreme Sports Hospitality Frankfurt GmbH.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

W Café by Wöllhaf: Neues Coffeeshop-Konzept am Stuttgarter Airport gestartet

Das neue Coffeeshop-Konzept »W Café« der Wöllhaf-Gruppe am Stuttgarter Airport ist gestartet. Nachhaltige Produkte wie Kaffee der Marke Lebensbaum, das Mehrwegsystem reCup und das Design sollen laut Unternehmen einen neuen Standard in der Flughafengastronomie setzen.

Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling eröffnet Bar mit außergewöhnlichen Apparaturen

Anfang April ist die Hamburger Hafen-City um ein Highlight reicher. Kevin Fehling eröffnet im 15. Stock des Campus Towers seine neue Puzzle-Bar. Zusammen mit seinem ehemaligen Sous Chef Dennis Illies und Barkeeper Daniel Hammer will Fehling etwas Einzigartiges schaffen

Guide Michelin Schweiz 2020: Sechs neue Zwei-Sterne-Restaurants

Der Guide Michelin hat für das Jahr 2020 die Sterne-Restaurants in der Schweiz bekannt gegeben. In dem Alpenland gibt es sechs neue Zwei-Sterne-Restaurants und zwölf neue Gaststätten mit einem Stern. Alle „Drei-Sterner“ behalten ihre Auszeichnungen. Andreas Caminada ist der große Abräumer der Verleihung.

Dritter Wein-Raub des Jahres: Diebe stehlen edle Tropfen im Wert von 135.000 Euro aus Restaurant

Weine aus Spitzenrestaurants zu klauen, scheint unter Langfingern derzeit eine beliebte Masche zu sein. Diebe haben jetzt ein Nobelrestaurant in Dänemark um edle Tropfen im Wert von 135.000 Euro erleichtert. Erst kürzlich hatten Räuber das Restaurant L'Ermitage am Genfersee und das Sternerestaurant von DFB-Präsident Fritz Keller geplündert.

Zu gut für die Tonne!-Bundespreis 2020 – die Nominierten

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat heute die Nominierten für den diesjährigen Zu gut für die Tonne!-Bundespreis bekanntgegeben. Viele Projekte gegen die Verschwendung von Lebensmitteln kommen aus der Gastronomie.

Hall of Fame: Gastro-Kritiker Dollase sucht die besten Gerichte Deutschlands

Der Gastro-Kritiker Jürgen Dollase ruft die Leser seiner „Online-Zeitung“ „Eat, Drink, Think“ auf, ihn bei der Auswahl der besten Gerichte der deutschen Gourmetküche zu unterstützen. Entstehen soll eine „Hall Of Fame“ für meisterliche, kulinarische Kreationen. Aus einer Liste bekannter Gerichte von Deutschlands Top-Köchen, gilt es eine Auswahl zu treffen.

Deutsche Teams auf der IKA: Mannschaftsleistung und Medaillen

Die 25. IKA/Olympiade der Köche in Stuttgart ist Geschichte und der Medaillenspiegel glänzt. Die gastgebenden Köcheteams und Einzelaussteller ziehen eine positive Wettbewerbsbilanz und dürfen sich über mehrfaches Edelmetall freuen.

Zu laute Gastronomie: Heidelberg sucht Lärmbeauftragten mit Fingerspitzengefühl 

An Selbstvertrauen darf es einem nicht mangeln, wenn man Lärmbeauftragter der Stadt Heidelberg werden will. Die Fronten sind nach jahrelangem Clinch völlig verhärtet. Er oder sie soll zwischen Anwohnern, Feiernden, Gastronomie und der Stadtverwaltung vermitteln.

50 Köche auf Slalomkurs in Ischgl

Der 23. Sterne-Cup der Köche findet vom 19. bis 20. April 2020 in Ischgl statt. Neben dem Riesenslalom der Köche mit Live-Cooking-Duell, wartet auf die Besucher das Hornstein-Ranking sowie eine Johann Lafer Küchenparty und das 2. Ischgler Haubenfestival.

Metzger und Buchautor Jürgen David fordert mehr Respekt vor Fleisch

Der Wormser Metzger und Buchautor Jürgen David (43, «Butcher's Revolution») fordert mehr Wertschätzung für Fleisch. Jede banale Leberwurst habe einen höheren Wert als der teuerste Champagner, sagt Jürgen David. David ist Metzger in der fünften Generation.