Airbnb büßt 80 Prozent seiner Adressen in Amsterdam ein

| Hotellerie Hotellerie

Nach Einführung strengerer Regeln für private Zimmervermieter hat die Vermittlungsplattform Airbnb in Amsterdam etwa 80 Prozent ihrer Adressen verloren. Das bestätigte ein Sprecher der Stadt gegenüber der Nachrichtenagentur ANP.

Seit dem 1. Oktober gilt in Amsterdam eine Registrierungspflicht. Wer seine Wohnung an Touristen vermieten will, muss das vorher anmelden. Daraufhin war die Zahl der Anzeigen bei allen Online-Zimmervermittlern drastisch zurückgegangen, beim Marktführer Airbnb von mehr als 16 200 im Frühjahr auf nun auf etwa 2900.

Amsterdam hatte zuvor bereits mehrfach versucht, die private Zimmervermietung einzudämmen, vor allem um der großen Wohnungsnot in der niederländischen Hauptstadt entgegenzutreten und den Massentourismus einzudämmen. Ab Oktober müssen Vermieter nun eine Registrierungsnummer in ihre Anzeige aufnehmen. Dadurch wird es für die Behörden deutlich einfacher, illegale Vermieter aufzuspüren.

Airbnb entfernte alle Anzeigen, die diese Nummer nicht hatten. Die Plattform erwartet aber, dass mehr Touristen Unterkünfte am Rande der Stadt suchen würden. (dpa)

Zurück

Vielleicht auch interessant

B&B Hotels eröffnet elftes Haus in München

Am 13. Dezember eröffnete die Budgethotelkette ein weiteres Haus in München. Das B&B Hotel München-Hbf ist bereits das elfte Haus der Kette in der bayerischen Landeshauptstadt.

Zwei neue Locke Hotels in Deutschland

Die Aparthotel-Marke Locke-Hotels wird mit zwei Eröffnungen in München und Berlin im nächsten Jahr weiter in Europa expandieren. Die Eröffnungen des "WunderLocke" in München und des "Locke at East Side Gallery" in Berlin folgen auf ein erfolgreiches Jahr für die Hotelmarke.

Hilton und Ionian Hotel Enterprises planen Luxushotel und Residenzen in Athen

Hilton und Ionian Hotel Enterprises haben eine Vereinbarung über ein neues Hotel und Residenzen geschlossen, die von IHE in der griechischen Hauptstadt entwickelt werden. Dazu soll das bestehende Hilton Athens umgewandelt werden.

H-Hotels.com eröffnet 2022 vier Hotels in Düsseldorf, Mainz und Salzburg

Die familiengeführte Hotelgruppe H-Hotels.com kündigt vier Neueröffnungen für das kommende Jahr an. Das Unternehmen erweitert seine Präsenz um zwei Häuser in Düsseldorf, eines in Mainz und eines in Salzburg. Auch für die kommenden Jahre befinden sich weitere Projekte in der Pipeline.

Marriott plant 2022 die Eröffnung von mehr als 30 Luxushotels

Auf dem International Luxury Travel Market (ILTM) in Cannes hat Marriott International verkündet, dass das Unternehmen im Jahr 2022 voraussichtlich mehr als 30 Luxushotels eröffnen wird. Dabei sind die Markken The Ritz-Carlton, St. Regis, W, EDITION, The Luxury Collection und JW Marriott.

Anzeige

StepStone Trendreport: Die Zukunft des Bewerbens

Zur Zeit entwickelt sich der Arbeitsmarkt für Kandidaten* ideal. Dagegen sieht es für Unternehmen, die auf Mitarbeitersuche sind, gerade nicht so rosig aus. Wie sich der Bewerbermarkt genau entwickelt und welche Faktoren die Veränderungen beeinflussen, das alles und mehr steht im neuen StepStone Trendreport "Die Zukunft des Bewerbens".

Boxhotel ohne Fenster in Hannover landet wieder vor Gericht

Das Verwaltungsgericht Hannover beschäftigt sich heute erneut mit einem Hotel mit fensterlosen Mini-Zimmern. Der Betreiber des Boxhotels wendet sich mit einer Klage gegen die Bestimmung der Landeshauptstadt, dass Gäste nur drei Tage hintereinander in einem sogenannten Boxhotel übernachten dürfen.

Hyatt baut Luxus-Markenportfolio weiter aus

Die Hyatt Hotels Corporation hat im Rahmen der ILTM in Cannes sieben neue Luxus-Hotels und -Resorts in ganz Europa und im Nahen Osten präsentiert. Diese folgen zusätzlich zu 24 bereits bekanntgegebenen Standorten unter anderem in den USA, Mexiko, Marokko, China und Thailand.

Zweistelliger Rückgang bei Übernachtungen bis September in Mecklenburg-Vorpommern

Der Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern hat im zweiten Corona-Jahr stark gelitten. Von Januar bis September zählte das Statistische Amt des Landes 13,5 Prozent weniger Übernachtungen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres

Koncept Hotels testen Bettwaren aus recyceltem marinem Plastik

Je wichtiger Nachhaltigkeit in der Gesellschaft wird, desto mehr gewinnt umweltbewusstes Handeln auch in der Hotellerie an Bedeutung. In einem Pilotprojekt im Koncept Hotel Neue Horizonte in Tübingen setzt das Unternehmen auf Bettwaren aus recyceltem marinem Plastik.