Buchungen bei Airbnb ziehen wieder an

| Hotellerie Hotellerie

Einen Sommerurlaub im Ausland planen wegen der coronabedingten Unsicherheit derzeit nur wenige Menschen, viele können sich dagegen Ferien in Deutschland vorstellen. Dies belegen mehrere Umfragen. Auch die Buchungs-Plattform Airbnb verzeichnet eine erhöhte Nachfrage nach Unterkünften zwischen den Alpen und der Küste. Unter den zehn meistgesuchten Zielen seien Unterkünfte an der niedersächsischen Nordsee, berichtet eine Sprecherin von Airbnb Deutschland.

Die niedersächsische Landesregierung stuft in ihrer Corona-Verordnung vom 25. Mai Unterkünfte auf Airbnb als Ferienwohnung oder Ferienhaus ein. Wie eine Sprecherin des Sozialministeriums sagt, können Gruppen aus bis zu zwei Haushalten in einer Unterkunft übernachten. Anders sieht es bei der Vermietung eines Privatzimmers oder eines geteilten Zimmers aus, wenn der Gastgeber mit in der Wohnung wohnt. In diesem Fall dürfen laut der Sprecherin nur Mitglieder eines Haushaltes in der Unterkunft zu Gast sein.

Rund 3.400 niedersächsische Unterkünfte konnten 2019 bei Airbnb gebucht werden, 2018 waren nach Unternehmensangaben etwa 15 Millionen Gäste über die Plattform in Niedersachsen unterwegs. Nun traf die Corona-Krise die niedersächsischen Airbnb-Anbieter, vor allem in den Städten. Hier übernachteten sonst viele Geschäftsreisende, Messegäste oder Besucher von Seminaren oder Fortbildungen.

Gastgeber Özbey Alarslan etwa vermietet eine Wohnung in Osnabrück. Nach dem Lockdown hatte er zunächst keine Buchungen mehr, obwohl er die Wohnung auch auf andere Portale stellte. Er dachte über eine Zwischenmiete nach. «Bis jetzt war das nicht notwendig, und die Wohnung war durchgehend ausgebucht», sagt er. Dennoch ist er zuversichtlich: «Irgendwann muss es ja wieder anfangen.» Seine ersten Gäste begrüßte er bereits übers Pfingstwochenende.

Susan Sgodda aus Hannover hatte nach dem Ausbruch des Coronavirus ebenfalls keine Gäste mehr. Sie habe auch mit dem Gedanken gespielt, die Unterkunft zur Zwischenmiete zu geben. Mittlerweile bekommt sie wieder Buchungen. «Unter der Beachtung der Wiederbelegungsfrist ist der Juni damit dann voll», sagt sie.

Bei einigen Anbietern ist der Urlaub mit Abstand möglich. Im nordrhein-westfälischen Steinfurt zum Beispiel, nahe der Grenze zu Niedersachsen, vermietet eine Gastgeberin einen Zirkuswagen in ihrem Garten. Für den Toilettengang hat die Besitzerin ein gesondertes Gäste-WC in ihrem Haus, um den Kontakt zu vermeiden. «Die Zahl der Buchungen hat zugenommen», sagt sie. Auch sie habe über die Pfingstfeiertage Gäste empfangen, weitere Interessenten hätten bereits für die nächsten Monate gebucht.

(dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Seit Oktober vergangenen Jahres geht auf der Elbtower-Baustelle nichts mehr, weil die Signa Gruppe insolvent ist. Der Bürgermeister zeigt sich zuversichtlich - und lehnt einen Vorschlag klar ab. In dem Haus soll auch ein Nobu-Hotel mit 191 Zimmern und Suiten sowie ein Nobu-Restaurant mit 200 Sitzplätzen entstehen.

Mit einem neuen Namen und einer saisonalen Sommerkarte lädt das Berlin Eatery im DoubleTree by Hilton Berlin Ku'damm zur Terrassensaison ein. Die Speisekarte betont Regionalität und Nachhaltigkeit.

Bereits seit einigen Monaten hat das The Charles Hotel in München an der Neugestaltung von insgesamt 61 Suiten und Zimmern gearbeitet. Wie bereits bei der Eröffnung inspirierten dazu die Farben der Bäume, des Laubs und der Blumen im Alten Botanischen Garten.

IHG Hotels & Resorts (IHG) hat den Start seines „Low Carbon Pioneers“-Programms bekanntgegeben, das energieeffiziente Hotels zusammenbringt, die vor Ort keine fossilen Brennstoffe verbrennen und auf erneuerbare Energien setzen.

Hotelinvestor ASHG hat den erfolgreichen Abschluss der Renovierungsarbeiten in den ersten Hotels ihres Portfolios bekannt zu geben. Dank der Renovierung haben alle fünf Hotels das Green Key Zertifikat erhalten.

Das Achat Hotel Karoli Waldkirchen im Bayrischen Wald hat wiedereröffnet. Im Februar 2023 von den Achat Hotels übernommen, wurde das ehemalige Hotel der Michel-Gruppe zunächst umfangreichen Modernisierungen unterzogen.

Die Motel One-Gruppe setzt den Ausbau ihrer neuen Marke „The Cloud One“ weiter fort. Nach New York, Nürnberg und Hamburg, ist die Herberge am Düsseldorfer Kö-Bogen ab sofort buchbar, für Aufenthalte ab dem 1. Oktober 2024. Das The Cloud One Düsseldorf-KöBogen glänzt mit einer Fassade, die von Christoph Ingelhoven entworfen wurde.

Im Alter von nur 49 Jahren ist Mike Fuchs, Direktor des Louis Hotel in München, nach schwerer Krankheit gestorben. Das gab die Familie in Sozialen Netzwerken bekannt. Fuchs hinterlässt seine Frau und drei Kinder.

Das Schwitzer's Hotel am Park in Waldbronn geht bei der Integration internationaler Mitarbeitenden mit gutem Beispiel voran. Durch maßgeschneiderte Programme und eine gelebte Willkommenskultur schafft das Hotel ein Arbeitsumfeld, in dem sich alle Mitarbeitenden wohlfühlen und entfalten können. Ein Erfolgsmodell, das zeigt, wie Vielfalt zum Gewinn für alle wird.

Hotelgärten sind mehr als nur schön anzusehende Kulissen. Ob üppiges arabisches Gartenparadies oder herrschaftliches englisches Landgut: Marriott Bonvoy lädt in sieben vorgestellten Gärten dazu ein, diese lebendigen Orte voller Farben, Düfte und Leben zu erkunden.