Buntweberei-Areal mit Hotel Loom eröffnet in Eislingen

| Hotellerie Hotellerie

Am Wochenende feiert das Buntweberei-Areal in der Eislinger Seewiesenstraße große Eröffnung. Jeweils von 11 bis 18 Uhr gibt es ein Programm auf der Show-Bühne: Cocktail-, Moden- und Fitnessshows wechseln sich ab. Am Samstag wird das Areal um 11 Uhr offiziell eröffnet, ab 21 Uhr legt DJ Antar vom Radiosender Big FM im Kesselhaus auf. Am Sonntag können Besucher beim Tag der offenen Tür das Areal entdecken. Es gibt ein Kinderprogramm und als Highlight tritt um 14 Uhr der italienische Sänger Giovanni Zarrella auf. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei (ausgenommen die Party mit DJ Antar).

Areal wieder zum Leben erweckt

Seit dem Spatenstich im Oktober 2019 hat sich auf dem Areal der ehemaligen Buntweberei Wurster viel getan. Die alten Gebäude der Weberei sind – bis auf das historische Kesselhaus – modernen Bauten gewichen, die mit ihrer Klinkerfassade dennoch die Tradition des Areals aufgreifen und weiterführen. Auch der alte Mühlkanal hat wieder seinen Platz auf der zwischen den Gebäuden verlaufenden Esplanade gefunden. Im Osten empfängt das markante Hotel Loom die Besucher. Von der Skybar im sechsten Stock reicht der Blick bis hinauf zur Schwäbischen Alb. Gegenüber ist Salvia Gebäudetechnik mit seinem Hauptquartier eingezogen. Auf der linken Seite befindet sich das Nice Fitness & Spa von Mimi Kraus, gefolgt von Café und Showroom des Fashionlabels von Karo Kauer.

Auch dem alten Kesselhaus wurde neues Leben eingehaucht. Ergänzt um einen Anbau steht es nun als Eventlocation für bis zu 600 Personen zur Verfügung. „Wir haben uns für ‚Place to be‘ als Motto für die Buntweberei entschieden“, erzählt Filippo Salvia, Gründer der Salvia Gebäudetechnik und treibende Kraft hinter der Buntweberei, „und ich finde, das trifft es sehr gut. Wir haben eine spannende Mischung unterschiedlicher ‚Places to be‘ mit tollen Köpfen dahinter.“ Bis in die 1970er Jahre war das Filstal bedeutender Teil der deutschen Textilindustrie. Anschließend waren die alten Webereigebäude als Lagerflächen vermietet.

„Um im Bild zu bleiben: Nun laufen in der Buntweberei wieder die Fäden zusammen.“ Aus der Region für die Region Drei gebürtige Eislinger bringen sich mit ihren Ideen in der Buntweberei ein: Neben Filippo Salvia sind das Mode-Influencerin Karo Kauer und Ex-Handballnationalspieler Michael „Mimi“ Kraus. Mit mehr als einer halben Millionen Followern gehört Kauer zu den bekanntesten deutschen Influencern – mit mittlerweile zahlreichen Angestellten, die in der Buntweberei nun ihren neuen Arbeitsplatz haben. Zusätzlich hat sie dort ihr eigenes Fotostudio, Café und Showroom, um die neuen Kreationen zu präsentieren.

Mimi Kraus hat auf dem Areal den zweiten Standort seines Nice Fitnessstudios eröffnet – das „Nice Fitness & Spa“. Außer Trainingsgeräten und einer Kaffeebar ist das Highlight der Spabereich mit zwei Saunen, Dampfbad und Dachterrasse. „Unsere Gäste im Hotel Loom und Hotel Eislinger Tor können auch das Nice Fitness & Spa kostenfrei nutzen“, ergänzt Salvia.

Neue Möglichkeiten der Arbeit

Arbeiten, Leben, Genießen: Dieser Dreiklang steht über dem Konzept der Buntweberei. „Wir arbeiten immer flexibler und mobiler“, so Salvia. „Deswegen haben wir beispielsweise auch bei Salvia Gebäudetechnik ein hybrides Arbeitsmodell eingeführt. In unserer neuen Firmenzentrale in der Buntweberei können unsere Mitarbeitenden ihren Arbeitsplatz frei wählen und digital buchen.“ Diese Möglichkeit gibt es auch für Freelancer, Soloselbstständige oder Projektteams anderer Firmen. „Mit dem Kubus haben wir einen attraktiven und voll ausgestatteten Co-Working-Space geschaffen, in dem man sich tage- oder wochenweise einmieten kann“, sagt Salvia und ergänzt: „Und dann hat man in der Buntweberei zahlreiche weitere Möglichkeiten, um das Leben zu genießen.“

Neue Event-Location fürs Filstal

Zur Zeit des Webereibetriebs versorgten die Dampfkessel im Kesselhaus die Webstühle mit Energie, nach umfangreicher Sanierung ist das Gebäude nun eine neue Location für Feiern und Events. Ein moderner Sichtbetonanbau fügt sich in das erhaltene Kesselhaus ein. Innen gibt es verschiedene Aufenthaltsbereiche, zwei Konferenzräume und das Kesselhaus selbst. „Gemeinsam mit dem nur wenige Schritte entfernten Hotel ist das der ideale Ort für Hochzeiten, Weihnachtsfeiern und andere Anlässe“, freut sich Salvia.

Erst der Anfang

Mit der großen Eröffnung ist für Salvia das Projekt noch lange nicht abgeschlossen: „Mich umtreiben die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit – und wie wir diese in unseren Alltag integrieren.“ Mit zahlreichen E-Ladesäulen, einem Urban Gardening Projekt und digitalem Check-In im Hotel gibt es bereits erste Ansätze „Die Buntweberei soll ein lebendiges Areal sein, das sich ständig im Austausch miteinander weiterentwickelt. Darauf freue ich mich sehr“, so Salvia.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotelzuwachs in Österreich: Das neue Leonardo Vienna Otto Wagner erweitert das Angebot für Geschäfts- und Privatreisende in Wien. Es ist das vierte Haus von Leonardo Hotels Central Europe in der österreichischen Hauptstadt.

Die Investmentgesellschaft Blackstone verkauft ihren Anteil von 49,9 Prozent an einem Joint Venture, dem die Luxus-Resorts MGM Grand Las Vegas und Mandalay Bay angehören, für rund 1,27 Milliarden US-Dollar an den Miteigentümer VICI Properties Inc. Das teilten die Unternehmen mit.

Im September 2020 machte der Hessische Hof die Schotten dicht. Die Unternehmensgruppe «Prinz von Hessen» begründete den Schritt mit hohen Verlusten in Folge der Corona-Pandemie und den schlechten Geschäftsaussichten. Nun wurde das Traditionshaus verkauft.

Gut einen Monat war das traditionelle Fichtelberghaus in 1215 Meter Höhe geschlossen. Kurz vor dem Start in die Skisaison hat die Liftgesellschaft Oberwiesenthal als neuer Pächter das Haus fit gemacht. Besucher können sich auf einige Neuerungen freuen.

Am 1. Dezember hat das Zleep Hotel Madrid Airport eröffnet. Neben dem Steigenberger Hotel & Resort Camp de Mar auf Mallorca ist es das zweite Haus in Spanien unter dem Dach der Deutschen Hospitality.

B&B Hotels hat zum 1. Dezember den Betrieb drei weiterer Hotels übernommen. Mit der Übernahme der Häuser in Bonn, Bremen und Düsseldorf umfasst das Portfolio nun 162 Hotels. Bis 2030 sollen es 400 werden.

Das Sofitel Barcelona Skipper ist eröffnet. Das neue Haus bietet 225 Gästezimmer, davon 24 Suiten und eine Präsidentensuite, zwei Swimmingpools sowie einen mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Küchenchef.

Hyatt und die Dream Hotel Group haben eine Vereinbarung bekanntgegeben, wonach eine Hyatt-Tochtergesellschaft die Hotelmarke und die Managementplattform der Dream Hotel Group, einschließlich der Marken Dream Hotels, The Chatwal Hotels und Unscripted Hotels erwerben wird.

In der City West zwischen Gedächtniskirche und Berliner Zoo gibt es im denkmalgeschützten Gebäudekomplex entlang der Budapester Straße ab sofort einen neuen Treffpunkt. Die Aperitivo Bar im 25hours Hotel Bikini Berlin vereint Bar und Eventlocation.

Felix Adlon, Ur-Ur-Enkel des Adlon-Erbauers, dessen Vorfahren einst von den Russen enteignet wurden, will das Adlon zurück. Das Verwaltungsgericht Berlin hat nun einen Termin zur mündlichen Verhandlung anberaumt.