„Danke, dass Sie uns nie wieder besuchen“: Tui-Hotel bügelt Mecker-Urlauber ab

| Hotellerie Hotellerie

Ein deutscher Urlauber hat sich während und nach seines Urlaubes massiv über ein Hotel der Tui auf Rhodos beschwert. Das Tui Magic Life Hotel Plimmiri kontert professionell und bügelt den Mecker-Urlauber, der sich über Pfützen am Pool und Feuerwerk am Abend beschwert, gekonnt ab. Jetzt machen Bewertung und Antwort im Netz die Runde.

Mal sind es Pfützen am Pool, mal ist es ein Feuerwerk, das das Söhnchen aufweckt, dann ist es "minderwertiges Personal", das kein Deutsch spricht. Urlauber Franz holte schon während des Urlaubs zum Rundumschlag gegen das Tui Magic Life Hotel Plimmiri auf Rhodos Griechenland und forderte Entschädigungen mit haarsträubenden Begründungen.

Das lässt die Tui nicht auf sich sitzen und formuliert eine großartige Antwort, die zeigt, wie derlei Gästen der Wind aus den Segeln genommen werden kann. Zusätzlich erhält das Hotel großen Beifall für den offensiven Auftritt, der zudem noch höchst amüsant formuliert ist. Beispiel: „Sie schreiben auch, dass es um die Poolanlage herum Wasserpfützen gab, welche niemand entfernte. Richtig ist tatsächlich, dass es um die Poolanlage herum immer wieder zu kleinen Wasserpfützen kommt, wenn Erwachsene oder Kinder sich im Pool aufhalten und vergnügen. Diese Wasserpfützen werden nicht manuell entfernt, da sie erstens von der Sonne getrocknet werden und sich zweitens auch jede Sekunde neue bilden, wenn der Pool belebt ist.“

Als der Gast dann aber das Hotelpersonal auch noch als „minderwertig“ bezeichnet, Platz den Kommentatoren der Tui der Kragen. „Was jedoch unbedingt weiter besprochen werden muss ist Ihre Einstellung zu arbeitenden Menschen. Sie bezeichnen unser gesamtes Personal als „minderwertig“. Wie weit sind Sie denn bereit zu gehen um möglichst viele Leute davon zu überzeugen, was Sie von hart arbeitenden Menschen in fremden Ländern halten. Minderwertig ? Unqualifiziert können wir unkommentiert stehen lassen, da wir alle entsprechende Ausbildungen haben und sehr wohl qualifiziert sind in einem Hotel zu arbeiten. Minderwertig ? Wie bestimmen Sie den Wert unserer Mitarbeiter? Anhand Ihrer Herkunft, Religion oder Sprachkenntnisse? Minderwertig ? Ist Ihnen eigentlich die Bedeutung dieser Worte in Zusammenhang mit Menschen bewusst? Dass jeder Mensch seinen ihm von Geburt an eigenen Wert besitzt und somit niemand als minderwertig bezeichnet werden kann, müssten wir normalerweise nicht diskutieren. Die einzigen Ausnahmen dazu bilden Weltanschauungen und Ansichten die während einigen Jahren populär waren, oder haben Sie dazu Ihre eigene Theorie ?"

Der Schluss der Antwort des Hotels auf die Bewertung des Gastes fasst es dann in einem Satz zusammen: „Wir bedanken uns für Ihre Entscheidung zumindest unser Hotel nie wieder zu besuchen und wünschen Ihnen in Ihrem nächsten Urlaub keinerlei Vorkommnisse."

Hier geht es zu der vollständigen Bewertung und der Antwort des Hotels.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

NH-Hotel-Group von Corona schwer getroffen

Auch die NH-Hotel-Group hat in dieser Woche Geschäftsergebnisse für das erste Halbjahr 2020 vorgelegt. Der Umsatz ging in dem Zeitraum um 62,4 Prozent auf 309,3 Millionen Euro zurück. Nicht zuletzt durch ein Darlehen verfügt NH über 600 Millionen Euro liquide Mittel.

Savills-Untersuchung: Serviced Apartments kri­sen­re­sis­tenter als Hotels

Corona hat weitreichende Folgen für den Hotelmarkt, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht in Gänze eingeschätzt werden können. Ein Teilsegment konnte bislang, trotz der Restriktionen und Reisebeschränkungen, vergleichsweise gute Ergebnisse erzielen: die Serviced Apartments.

Doch kein neues Luxushotel? - Bauland am Tegernsee liegt seit Jahren brach

Seit einem Jahr steht die Baustelle am Tegernsee still. Eigentlich war hier der Bau eines Luxushotels geplant, doch nun droht der Traum zu platzen. Die Investoren haben sich offenbar mit der Idee übernommen. Zudem wird das Geld knapp. In Bad Wiessee will man bis Ende des Jahres endlich Gewissheit.

Recruitment im Wandel: Wie die Hotellerie jetzt reagieren muss

Die Hotellerie steckt in einem akuten Fachkräftemangel fest. Hohe Anforderungen und eine oftmals unausgeglichene Work-Life-Balance gehören zu den Gründen. Wechselbereitschaft in andere Branchen steigt. Recruiting muss neu gedacht werden. Gastbeitrag von Garry Levin von LHC International.

Zwei in Einem: Moxy und Residence-Inn-Hotels entstehen in Hamburg

Das neue Hotelprojekt Kühnehöfe in Hamburg-Altona nimmt Formen an: Der Frankfurter Projektentwickler benchmark. REAL Estate hat den Rohbau für das Double-Brand-Hotel der Marken Moxy und Residence-Inn-by Marriott in den Kühnehöfen 10 fertiggestellt.

 

ITB Virtual Convention: Krise der Hotellerie im Fokus

Hotel- und Gastgewerbe in stürmischen Zeiten: Die ITB Berlin setzt am 11. August die Runde von Online-Sessions des virtuellen ITB Berlin Kongresses fort. Dreiteilige Serie auf ITB.com rückt Hotelindustrie und Krise in den Fokus.

Jedes zweite Hotel in Paris noch geschlossen

Genau wie deutsche Großstädte ist auch Paris derzeit so leer wie selten. Wer die Metropole besucht, muss nicht in endlosen Schlangen ausharren. Für die Tourismusbranche ist das allerdings katastrophal. Vor allem zahlungskräftige Gäste fehlen.

Expedia startet Schulungsprogramm für die Hotellerie

Die Expedia-Group die Online-Trainingsplattform: Expedia Group Academy gestartet. Das Programm will Fachkräften der Hotellerie ihr Wissen und ihr berufliches Netzwerk zu erweitern.

Radisson Blu eröffnet erstes Hotel auf den Malediven

Die Radisson Hotel Group hat das Radisson Blu Resort Maldives eröffnet. Das Hotel im Alifu-Dhaalu-Atoll ist das erste Anwesen der Gruppe auf den Malediven. Alle 128 Strand- oder Überwasservillen verfügen über private Pools.

Nach Corona in St. Wolfgang: Unterstützung für Hotels und Medienkampagne

Durch den Corona-Ausbruch im österreichischen Ferienort St. Wolfgang sind bislang wohl 107 Menschen erkrankt. Ausländischen Fälle sind bislang nicht bekannt. Jetzt werden die Hotels unterstützt und eine Medienkampagne geplant.