„Elite Traveler - Luxury Award“ für die Royal Monforte Suite im The Charles Hotel München

| Hotellerie Hotellerie

Für hervorragenden Service und eine besonders individuelle Inneneinrichtung wird regelmäßig der sogenannte „Elite Traveler Luxury Award“ an Luxushotels überall auf der Welt verliehen. In diesem Jahr konnte sich das Rocco Forte The Charles Hotel München mit seiner "Monforte Royal Suite" über diese Auszeichnung freuen.

Die "Royal Monforte Suite" thront im obersten Stockwerk und gilt als das Herzstück des Hotels. Ihren Namen erhielt sie von dem gleichnamigen süditalienischen Städtchen, in welchem der Vater von Sir Rocco Forte, Lord Rocco Forte, geboren wurde und das zu dessen Ehren den Namen Monforte erhielt.

Die Suite, die als die vornehmste Residenz des Hauses gilt, verbindet Luxus und Familientauglichkeit auf über 200 Quadratmetern. Schlaf-, Ess-, Wohn- und Arbeitsbereiche sind dank des offenen Raumkonzepts miteinander verbunden. Mit der Presidential 2-Bedroom-Suite kann sie zu einem Apartment mit drei Schlafzimmern und Küche kombiniert oder als Residenz mit einem Schlafzimmer genutzt werden. 

Eine freistehende Badewanne und ein integrierter Fernseher in dem mit meergrünem Marmor veredelten Badezimmer tragen zum Luxus-Erlebnis bei, das durch den Ausblick auf die Baumkronen und die Dächer Münchens untermalt wird. Zwei Regenduschen sowie ein privates Dampfbad schenken den Gästen ein privates Spa-Erlebnis im Suite-eigenen Badezimmer.

Raumhohe Fenster und französische Balkontüren durchfluten die Suite mit natürlichem Licht und eröffnen den Blick über die Terrasse und den alten botanischen Garten der Stadt. Neben einer kuratierten Antiquitätensammlung und ausgewählten Kunstobjekten ist die Suite mit einem Flügel ausgeschmückt. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.

Bei der „Kick-off-Party“ der Vereinigung der „Clefs d’Or“ der Sektion Hamburg bekam die Fontenay-Concierge Nina Bergmann die gekreuzten goldenen Schlüssel ans Revers gesteckt. Somit gehört die 37-jährige nun zum Netzwerk der Hotelconcierges, die gemeinsame Interessen, Werte und Ziele teilen. 

Die internationale Hotelkette Hyatt plant die Rückkehr auf die Balearen. Dabei will sich das Unternehmen vor allem auf Luxushotels konzentrieren. Wie das Mallorca Magazin berichtet, soll Hyatt bereits mit anderen Unternehmen in den Kauf des Hotels Palace de Muro an der Playa de Muro im Nordosten Mallorcas involviert sein.

Die Hostelgruppe a&o meldet das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte: Mit 6,1 Mio. Übernachtungen, 2,7 Mio. Gästen und einem Umsatz von 217 Millionen Euro stehe 2023 auf Platz eins.

Disneyland Paris feiert die Wiedereröffnung des Disneyland Hotels. Die Fünf-Sterne-Residenz erstrahlt nach einer kompletten Umgestaltung in neuem Glanz. Das Konzept spiegelt sich von der Lobby bis hin zu Zimmern und Suiten wider und widmet sich königlichen Disney-Geschichten.

Harte Rockmusik und Erholung mit Sauna, Wellness-Areal und Naturkulisse müssen keine Gegensätze sein. Im Rock & Chill Hotel Falter im Bayerischen Wald bilden sie eine Symbiose. Und wer mit einem Band-Shirt anreist, bekommt dazu ein Freibier.