Erstes YOTEL der Schweiz öffnet am Genfer See

| Hotellerie Hotellerie

YOTEL hat ein neues Haus am Genfer See angekündigt. Die Eröffnung ist für den 18. April geplant. Es ist das 22. Objekt der Hotelgruppe mit Sitz in London. 

"Wir freuen uns sehr, die Eröffnung des YOTEL Geneva Lake bekannt zu geben, welche einen wichtigen Meilenstein auf unserem Expansionskurs darstellt", sagt Hubert Viriot, CEO von YOTEL. "Mit der atemberaubenden Aussicht und dem innovativen Design verkörpert das YOTEL Geneva Lake unsere Mission, Weltenbummlern, die ständig on-the-go sind, aussergewöhnliche Erfahrungen während ihres Aufenthaltes zu bieten. Dazu gehört auch «HVGGE Place», ein Restaurant und Entertainment Hub, das aus unserer neuen Partnerschaft mit Caviar House Airport Premium-Switzerland hervorgegangen ist. Wir freuen uns darauf, Hotelgäste und Bewohner der Region in diesem neuen kulinarischen Hotspot willkommen zu heissen und ihnen die Möglichkeit zu geben, die Zukunft der modernen Hotellerie kennenzulernen", fügt Viriot hinzu. 
 

Das neu gebaute Hotel ist darauf ausgerichtet, die Landschaft der Umgebung zu integrieren. Es besteht aus zwei miteinander verbundenen Glasgebäuden auf unterschiedlichen Höhen, sodass die Gäste von jedem Standpunkt aus die Aussicht, unter anderem auf den Mont Blanc genießen können. Das Lichtkonzept in den öffentlichen Bereichen ist dynamisch und programmierbar, um die Außenansicht, den Wechsel der Jahreszeiten und die Aktivitäten im Hotel miteinander zu harmonisieren. 

Das HVGGE Place ist ein nordisch inspiriertes Restaurant. Seine Architektur passt sich verschiedenen Anlässen an, von Abendessen bis hin zu Großveranstaltungen. Benannt ist es nach dem dänischen Konzept "Hygge", welches übersetzt, das «Geniessen der kleinen Freuden des Lebens» bedeutet. Auf einer Fläche von über 2.000 Quadratmetern soll der skandinavische Lebensstil verkörpert werden. 

  • HVGGE Restaurant: Das HVGGE Restaurant nimmt seine Gäste mit auf ein kulinarisches Abenteuer nach Dänemark. Auf der Speisekarte stehen dänische Klassiker mit Produkten aus der Region sowie die berühmten dänischen «Smørrebrød» - eine kulinarische Kleinkunst, die Brot, Butter, Aufschnitt, Meeresfrüchte und Gemüse kombiniert. 

  • SEAFOOD BAR, Copenhagen 1960: In Anlehnung an die nordische Küche mit ihren maritimen Einflüssen präsentiert die Seafood Bar eine Auswahl an Fisch- und Meeresfrüchtegerichten wie Hummer, Langusten, Krabben, Austern, Kaviar und Lachs. Dazu werden dänisches Bier, Aquavit sowie eine Auswahl an Weinen und Champagnern serviert. 

  • HVGGE Banqueting & Conference Centre: Ein Tagungszentrum mit flexiblen und multifunktionalen Räumen, in denen unterschiedlichste Veranstaltungen stattfinden können, von Konferenzen und Geschäftstreffen bis hin zu privaten Abendessen oder Empfängen. Der Raum bietet Platz für bis zu 150 Gäste. 

  • HVGGE Rooftop: Die HVGGE Dachterrasse imitiert ein nordisches Strandambiente. Die Dachterrasse kann bei schönem Wetter auch als Pausenraum für Veranstaltungsteilnehmer im HVGGE Bankett- und Konferenzzentrum genutzt werden. 

  • HVGGE Auditorium: Ein Veranstaltungsraum mit Platz für bis zu 200 Gäste, der sich für besondere Anlässe wie Firmengalas, Produkteinführungen, Modenschauen, Pressekonferenzen, Hochzeiten, Konzerte und lokale Ausstellungen eignet.  

"HVGGE Place ist der erste Kulinarik-Hub der Schweiz, der vom populären dänischen Hygge-Konzept inspiriert ist und der gehobene Gastronomie in einer gemütlichen Atmosphäre und zu einem erschwinglichen Preis bietet - ideal für Hotelgäste und Einheimische gleichermassen. Zu HVGGE Place gehören auch geräumige Tagungsräume, die sich ideal für globale Meetings und die Organisation anspruchsvoller Veranstaltungen eignen. Es ist ein Ort, um zu schlemmen, sich auszutauschen, zu arbeiten oder sich einfach nur zu amüsieren", sagt Peter G. Rebeiz, Chairman & CEO, Caviar House Airport Premium - Schweiz. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Hotelverband Deutschland schreibt seit 2016 jährlich Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ der Preferred Partner des Hotelverbandes aus. Nun stehen die Finalisten fest.

Das zweite Haus in Tirol, das erste in Osttirol. Ende April eröffnete harry’s home hotels & apartments im österreichischen Lienz seinen insgesamt 15. Standort. Neben E-Bike-Verleih, Rad- und Skikeller punktet das Hotel mit kleinem Wellnessbereich und Spielzimmer.

Die Aspire Hotel Gruppe gibt den Start des Betriebs des Aspire Frankfurt Airport Rüsselsheim bekannt. Das Hotel wird nun renoviert und im Sommer 2025 als neues Ramada Encore by Wyndham wiedereröffnet.

Dass das Luxushotel Regent am Berliner Gendarmenmarkt zum Jahresende schließt, ging in der letzten Woche durch die Branche. Jetzt hat sich US-Finanzinvestor Blackstone, dem die Immobilie gehört, geäußert, demnach könnte die Herberge ein Hotel bleiben.

Pressemitteilung

Tag für Tag tragen Revenue Manager die Verantwortung, die Einnahmen eines Hotels zu maximieren, indem sie Verkaufskanäle selektieren und Preise gemäß der Marktnachfrage anpassen. Ihre tiefgreifende Einbindung in die Verkaufsprozesse eines Hotels erfordert eine feste Vertrauensbasis, um ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen. Eine solide Strategie, gestützt auf Daten und klar kommuniziert an das Management, ist entscheidend, um dieses Vertrauen zu festigen.

Im Mai feierten die Ahorn Hotels & Resorts ihr 20-jähriges Jubiläum mit einer festlichen Gala im Ahorn Panorama Hotel Oberhof. Die Veranstaltung zog über 400 geladene Gäste, darunter langjährige Partner, Sportler, Vertreter aus der Politik und Tourismusbranche sowie bekannte Persönlichkeiten an.

Die Mandarin Oriental Hotelgruppe plant ein außergewöhnliches Luxushotel im Zentrum Roms. Die Eröffnung ist für 2026 geplant. Damit wird das Portfolio der Gruppe in Italien auf fünf Häuser anwachsen.

IHG Hotels & Resorts verkündet Wachstum im europäischen Segment der gehobenen Langzeitunterkünfte mit der Unterzeichnung der Staybridge Suites Budapest - Parkside, Staybridge Suites Antwerpen und Staybridge Suites Belfast.

Mark S. Hoplamazian, CEO und Geschäftsführer von Hyatt: „Das neue Jahr hat großartig begonnen: Die Gesamterträge erreichten im ersten Quartal 2024 einen Rekord von 262 Millionen US-Dollar. Unsere Pipeline erreichte ebenfalls einen neuen Rekord."

Blankenhain in Thüringen freut sich auf die Fußball-EM. Am kommenden Sonntag schlägt das DFB-Team ein fünftägiges Trainingslager im Golfresort Weimarer Land auf, bevor Mitfavorit England am 10. Juni dort sein EM-Quartier bezieht.