Forbes World's Best Employers List 2021 zeichnet Marken in Hotellerie und Gastronomie aus

| Hotellerie Hotellerie

Forbes hat sich mit dem Marktforschungsunternehmen Statista zusammengetan, um das Ranking zu erstellen. Dazu wurden 150.000 Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigte aus 58 Ländern befragt, die für multinationale Unternehmen und Institutionen arbeiten. Die Umfrageteilnehmer wurden gebeten, ihre Bereitschaft zu bewerten, ihren eigenen Arbeitgeber an Freunde und Familie weiterzuempfehlen. Außerdem wurden sie gebeten, andere Arbeitgeber in ihrer jeweiligen Branche zu bewerten, die positiv oder negativ auffielen. Die Liste setzt sich aus 750 Unternehmen zusammen, die die höchste Punktzahl erhalten haben.

Branchenübergreifend stehen auf den ersten drei Plätzen Samsung, IBM und Microsoft.

Die beste Marke aus dem Gastgewerbe wird erst auf Platz 63 mit Kempinski gelistet, gefolgt von Marriott und Hyatt. In der Gastronomie bilden das Siegertreppchen  Wendy's, Papa John's International und Little Caesars Pizza.

Forbes World's Best Employers 2021 – Reise und Freizeit

Kempinski Hotels, Schweiz (Gesamtplatzierung: 63)

Marriott International, USA (Gesamtplatzierung: 71)

Hyatt Hotels, USA (Gesamtplatzierung: 99)

Radisson Hotel Group, Belgien (Gesamtplatzierung: 143)

AMC Entertainment, USA (Gesamtplatzierung: 186)

Accor, Frankreich (Gesamtplatzierung: 188)

TUI Group, Deutschland (Gesamtplatzierung: 198)

Best Western International, USA (Gesamtplatzierung: 290)

Avis Budget Group, USA (Gesamtplatzierung: 292)

Transat A.T., Kanada (Gesamtplatzierung: 300)

Forbes World's Best Employers 2021 – Restaurants

Wendy's, USA (Gesamtplatzierung: 104)

Papa John's International, USA (Gesamtplatzierung: 136)

Little Caesars Pizza, USA (Gesamtplatzierung: 162)

Five Guys, USA (Gesamtplatzierung: 181)

Chipotle Mexican Grill, USA (Gesamtplatzierung: 206)

Dunkin' Brands Group, USA (Gesamtplatzierung: 325)

AmRest, Spanien (Gesamtplatzierung: 434)

Starbucks, USA (Gesamtplatzierung: 544)

Subway, USA (Gesamtplatzierung: 550)

Bei Kempinski sieht man den ersten Platz in der Hotellerie als „ein klares Zeichen dafür, dass die Luxushotelgruppe mit ihren 18.000 Mitarbeitern rund um den Globus ihr Versprechen zur Mitarbeiterbindung einlöst und die Mitarbeiter in den Mittelpunkt des Unternehmens stellt.“

"Diese Auszeichnung gebührt vor allem unseren Mitarbeitern", sagt Bernold Schroeder, Chief Executive Officer Kempinski Group und Vorstandsvorsitzender der Kempinski AG. "Nach Monaten der Entbehrungen ist dieser Erfolg ein Beweis für unser kollektives Engagement, einen Arbeitsplatz zu schaffen, an dem Talente ihr Handwerk entwickeln und ihre Fähigkeiten verfeinern können, aber auch einen Ort, an dem sie ein großes Gefühl der Gemeinschaft und Zugehörigkeit erfahren und teilen können. Diese herausragende Platzierung bestätigt auch, dass authentische Fürsorge bei Kempinski Hotels keine Taktik ist, sondern ein wesentlicher Teil dessen, was wir sind. Wir erholen uns langsam von sehr schwierigen Monaten. In derart  außergewöhnlichen Krisenzeiten werden Beziehungen auf die Probe gestellt. Aber gerade in diesen Zeiten kommen tiefe Bindungen und langfristige Loyalität zum Vorschein."

"Das Engagement der Mitarbeiter ist eine der zentralen Säulen unserer Mitarbeiter- Vision", ergänzt Melissa Salibi, Chief Human Resources Officer Kempinski Hotels. "Um es in der Sprache des Sports auszudrücken: Gute Teams spielen zusammen, großartige Teams spielen füreinander! Wir danken allen unseren Teammitgliedern für ihr Engagement, ihren Stolz und ihre Fürsorge, die Kempinski zu einem Arbeitsplatz machen, an dem sich jeder entfalten kann."


Zurück

Vielleicht auch interessant

Zu wenig Kühlungsborner stimmen für Hotel neben Villa Baltic

Die Einwohner von Kühlungsborn haben in einem Bürgerentscheid mehrheitlich für den Verkauf und die Bebauung des Grundstücks neben der denkmalgeschützten Villa Baltic gestimmt. Dort soll ein Hotel mit zwei Etagen entstehen. Die Mindest-Stimmenzahl wurde jedoch nicht erreicht.

Hotelneubau Markgrafenhof in Neubrandenburg nimmt Gestalt an

Vier Jahre nach dem Abriss des einstigen Vier-Tore-Hotels in Neubrandenburg soll die Stadt wieder ein größeres Hotel im Zentrum erhalten. Nun wurden die überarbeiteten Entwürfe für das Hotelprojekt vorgestellt.

Hotel und Restaurant Süllberg in Hamburg mit neuem Eigentümer

Das Luxus-Hotel und Gastronomiebetrieb Süllberg, das bis zum Ende des Jahres noch von Karl-Heinz Hauser betrieben wird, hat einen neuen Eigentümer gefunden. Der Hamburger Unternehmer Peter Rothe wird das geschichtsträchtige Haus in die Zukunft führen.

Gewinnen Sie: Kostenfreie Stellenanzeigen, Podcast-Momente und mehr im digitalen StepStone Adventskalender

Sie sind auf der Suche nach neuen Mitarbeitern*? Doch irgendwie gehen die Ideen aus oder das Budget wird knapp? Pünktlich zum Advent startet der StepStone Recruiting Adventskalender und verlost täglich attraktive Preise. Die Gewinne hinter den Türchen sorgen garantiert für strahlende Augen und vor allem zusätzliches Wissen oder neue Möglichkeiten bei der Personalsuche und im HR-Bereich.

65. Brillat Savarin-Plakette für Anna-Maria und Michael Fäßler vom Sonnenalp Resort

Die FBMA-Stiftungder das Hotelier-Ehepaar, das in vierter Generation die Sonnenalp zu einem der beliebtesten und erfolgreichsten Ferienresorts in Europa weiterentwickelte. Die Laudatio hielt Alexander Herrmann und bekannte gegenüber den Fäßlers: „Man muss euch einfach lieben“.

Union Investment und HR Group machen Ramada Hotel in Innsbruck zu Hilton Garden Inn

Mit einem Markenwechsel und einer umfassenden Modernisierung wird das ehemalige Hotel Ramada Innsbruck Tivoli neu am Innsbrucker Hotelmarkt positioniert. Für das seit dem 31. Juli leerstehende Hotel hat Union Investment mit der HR Group einen Mietvertrag auf 30 Jahre geschlossen.

Arena Hospitality Group kauft FRANZ ferdinand Mountain Resort

Die Arena Hospitality Group setzt die Erweiterung ihres Portfolios in der Region Mittel- und Osteuropa fort. Neben den bestehenden Hotels, Apartmentanlagen und Campingplätzen hat die AHG ihr Geschäft auf Österreich ausgeweitet und kauft das FRANZ ferdinand Mountain Resort Nassfeld.

Dollenberg: Schmiederer will 3-Sterne-Plus-Hotel und Kinderland bauen

Dollenberg-Chef Meinrad Schmiederer plant einen Millioneninvestition in Bad Peterstal-Griesbach im Schwarzwald: Der Luxushoteliers will ein 3 Sterne-Plus Hotel mit 60 Zimmern und ein Kinderland bauen.

 

Investoren setzen weiter auf Hotels und Long-Stay-Konzepte

Im zweiten Corona-Jahr schauen Hotelbetreiber und Investoren wieder optimistisch in die Zukunft – trotz drohender Einschränkungen. 97 Prozent der Hotelbetreiber wollen ihr Portfolio ausbauen. Investoren setzten verstärkt auf Longstay- oder Senior-Living-Konzepte.

Marriott International: W Hotels debütiert in Portugal mit dem W Algarve

W Hotels Worldwide, eine Marke von Marriott International, wird mit der Eröffnung des W Algarve im Frühjahr 2022 in Portugal debütieren. Das neue Resort bietet 134 Zimmer und Suiten sowie 83 Residenzen.