H-Hotels werden größter Hotelbetreiber in Leipzig

| Hotellerie Hotellerie

Die H-Hotels erweitern ihre Präsenz in Leipzig und werden größter Hotelbetreiber der Stadt: Gerade fand das Richtfest für ein Gebäude mit einem Hyperion Hotel und einem H2-Hotel statt. Das Doppelpack entsteht in einem neu gestalteten Quartier in direkter Nachbarschaft zum Leipziger Hauptbahnhof.

Neben dem bestehenden H+ Hotel Leipzig, und dem H4 Hotel Leipzig wird die Präsenz in der sächsischen Metropole um zwei weitere Hotels ergänzt. Baubeginn für die von Gerber Architekten entworfenen Häuser der H-Hotels Gruppe war im Juli 2017. Wie das Unternehmen ankündigte, wird das Haus bis Herbst 2019 fertig gestellt und über rund 530 Zimmer verfügen.  Insgesamt bietet H-Hotels.com dann in vier Hotels in Leipzig den Reisenden insgesamt 943 Zimmer. Das Hyperion Hotel wird über vier Konferenzräume, vier Besprechungsräume sowie ein Konferenzfoyer und eine Executive Lounge verfügen. Auch eine Küche mit Frontcooking wird hier integriert. In der sechsten Etage findet sich zudem ein 250 Quadratmeter großer Fitness- und Wellnessbereich. Auch das H2 Hotel wird mit zwei Besprechungsräumen ausgestattet. Das Besondere an den beiden Hotels ist das Doublebrand-Konzept und die damit einhergehende verbindende Bauweise. Dadurch wird der Back-of-the-House-Bereich, wie Büros und Küche, nur einmal benötigt. Die Synergien greifen aber noch weiter: Zum Beispiel können Kongressteilnehmern Zimmer in verschiedenen Preiskategorien angeboten und Personal flexibel eingesetzt werden.

„Mit dem Doublebrand stocken wir unsere Präsenz in Leipzig auf fünf Häuser auf. Das Konzept ermöglicht es uns, effizienter zu arbeiten und unseren Gästen die Annehmlichkeiten von zwei verschiedenen Produkten zu bieten“, erklärt Alexander Fitz, CEO der H-Hotels AG. 

Entwicklungspartner für das neue Doublebrand-Projekt ist die S&G Development GmbH. Als Generalunternehmer fungiert die GP Günter Papenburg Hochbau GmbH, der Entwurf stammt von GERBER Architekten. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 72 Millionen Euro.           

H2 Hotels ist die designorientierte Eigenmarke der H-Hotel AG. Sie verbindet Design mit funktionellen Raumkonzepten. Mittelpunkt des Hotels ist der rund um die Uhr geöffnete HUB mit Frischeinsel und Frontcooking. Diesem offenen Konzept entsprechend bieten H2 Hotels auch Mehrbettzimmer für Familien oder Gruppen. Hyperion steht für zeitlosen Komfort, zeitgenössisches Design, Service sowie ein hochwertiges kulinarisches Angebot.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Der weithin sichtbare Weltkriegsbunker auf dem Heiligengeistfeld in Hamburg soll bald schon Tausende Menschen anlocken. Mit Hotel, Dachgarten und Pfad nach oben. Nun steht das Datum fest. Das Hotel startet schon am 28. Juni für ausgewählte Gäste.

Als die geladenen Gäste bei der feierlichen Wiedereröffnung des Steigenberger Hotel Bad Neuenahr durch den Eingang des neobarocken Prachtbaus schreiten, geht es um weit mehr als die Wiedereröffnung. Sie markiert einen wichtigen Meilenstein im Wiederaufbau des Ahrtals.

Bereits zum zweiten Mal findet dieses Jahr das Artists-in-Residence-Programm der Leonardo Hotels in Warschau statt. Auch das NYX Hotel Dublin veranstaltet dieses Jahr zum ersten Mal einen „Art Lives” Wettbewerb.

Drei Jahre nach dem Debüt der Marke "A by Adina" in Australien verkündet der Mutterkonzern TFE Hotels, zu dem auch die Adina Hotels gehören, dass 2025 das erste Haus der jungen Marke in Europa eröffnen wird.

Bis zum Auftakt des Turniers vom 21. bis 24. November ist es noch eine Weile hin. Doch die Vorbereitungen sind in vollem Gange. So viel steht bereits fest: Die Mallorca Golf Trophy wird im Jubiläumsjahr ein besonderes Event. 

Das Brenners Park-Hotel in Baden-Baden wird seit Oktober umgebaut und modernisiert. Im Rahmen der Sanierung wurden auch die edlen Tapeten aus dem Tapetenlager des Hauses geborgen, um ihnen neues Leben einzuhauchen.

Viele Hotelseifen landen kaum benutzt im Müll. Ein Verein will die Verschwendung stoppen. Er recycelt gebrauchte Seifen. Das hilft nicht nur der Umwelt.

Der Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit dem Hotelverband Deutschland und der Deutschen Hotelakademie vier Stipendien an talentierte Nachwuchskräfte vergeben.

Achat Hotels fördern Nachhaltigkeit im neuen Outdoor-Projekt „AckerPause“ mit begleitender Workshopreihe. Um Natur und Lebensmittel noch besser wertschätzen und erleben zu können, packen Achat-Teams gemeinsam an und bepflanzen Hochbeete.

Hilton hat eine Franchise-Vereinbarung zur Eröffnung des Akureyri "Skáld" Hotels, Curio Collection by Hilton, im ländlichen Nordisland sowie eines neuen Hauses in Islands Hauptstadt Reykjavik bekanntgegeben.