Hotelier auf Rügen bietet komplett klimaneutrale Reisen auf die Insel

| Hotellerie Hotellerie

Ein Hotelier in Binz auf Rügen verspricht seinen Gästen einen klimaneutralen Ostsee-Urlaub. Der Inhaber von drei Hotels, unter anderem das Hotel Vier Jahreszeiten Binz, hat nach eigenen Angaben nicht nur seine Häuser und deren Betriebsprozesse klimaneutral gestellt - was andere Hotels auch schon tun - sondern kompensiert auch den CO2-Fußabdruck seiner Gäste inclusive deren Anreise. Das sei neu in der Hotelbranche, erklärte Gunter Preussker. Die Emissionen kompensiere er über den Erwerb von Anteilen an ausgewiesenen Klimaschutzprojekten. Für die drei Hotels mit zusammen 400 Betten habe er für 30.000 Euro Klima-Zertifikate gekauft. Diese müssten jährlich erneuert werden.

Die Gäste müssten dafür nicht mehr bezahlen, die Mittel gingen vom Gewinn ab, sagte Preussker. Er wolle sich jedoch nicht freikaufen, sondern optimiere Prozesse in den Häusern, von der Beleuchtung über effektivere Energieanlagen bis zur Aufforderung an die Gäste, auf unnötige Reinigungsleistungen zu verzichten. Gäste, die mit der Bahn anreisten, würden belohnt. Für Autoreisende rechneten die Hotels bis zur Einführung einer CO2-Abgabe den Fahrzeugtyp und die zurückgelegte Entfernung in den CO2-Fußabdruck ein, der ausgeglichen werden müsse.

Ein Ziel Preusskers ist ein Gütesiegel für die Hotelbranche, von dem sich Gäste bei der Entscheidung für ein Hotel leiten lassen könnten. Er sei darüber mit Buchungsplattformen im Gespräch. Der Geschäftsführer des Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga) Mecklenburg-Vorpommern, Matthias Dettmann, sagte, ein solches Siegel könnte ein tolles Alleinstellungsmerkmal für Hotels sein.

Preussker hat seine Häuser von dem Kompensationsexperten Climate Extender prüfen lassen. Wie Firmengründer Frank Huschka sagte, ermittelt er für jedes Unternehmen die Klimabilanz anhand des Verbrauchs unter anderem von Energie, Wasser und Papier. Aufgrund des errechneten CO2-Ausstoßes würden Zertifikate gekauft. Es stünden 1400 Klimaprojekte in 80 Ländern zur Auswahl, etwa Aufforstungen. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Frankfurter Hotelmarkt wächst - Tausende neue Betten geplant

Touristen und Geschäftsreisende finden in Frankfurt ein weiterhin wachsendes Angebot an Hotels. Unterkünfte mit mehr als 4.600 Zimmern seien aktuell im Bau und weitere 1.400 Zimmer in Planung, teilte BNP Paribas Real Estate mit. Für 2019 würden mehr als 10 Millionen Übernachtungen erwartet.

Neues Premier Inn in Duisburg

Im Duisburger Zentrum entsteht ein neues Hotel mit 214 Zimmern. Das Premier Inn an der Westspitze des neu entstehenden Mercatorviertels zielt auf Urlauber und Geschäftsreisende. Mitte 2020 soll mit dem Bau begonnen werden, zwei Jahre später ist die Fertigstellung geplant.

H-Hotels.com expandiert im Rhein-Main Gebiet

Die familiengeführte Hotelgruppe H-Hotels.com erweitert ihr Portfolio im Rhein-Main-Gebiet. Mit dem H+ Hotel Eschborn entsteht ein Neubau auf sieben Etagen vor den Toren Frankfurts mit 215 Zimmern, Restaurant und Fitnessbereich. Es ist das sechste Hotel der H-Hotels AG in der Region.

Loginn by Achat öffnet Anfang 2022 nahe Stuttgart

In Waiblingen kommt ein weiteres Loginn by Achat auf den Markt. „Loginn by Achat Stuttgart/Waiblingen“ lautet der Name des Hotels, dessen Spatenstich Mitte 2020 und die Eröffnung Anfang 2022 erfolgen soll. Der Neubau entsteht auf einem Eckgrundstück direkt am Bahnhof.

Novum Hospitality eröffnet erstes the niu Hotel in Manchester

In unmittelbarer Nähe zum Irish World Heritage Centre eröffnet Novum Hospitality das the niu Loom in Manchester. Das Midscale-Hotel bietet 135 Zimmer und spricht sowohl Freizeit- als auch Geschäftsreisende an. Der Namenszusatz „Loom“ (engl. für Webstuhl) ist eine Hommage an das industrielle Erbe der Stadt.

Hamburg: Deutsche Hospitality bringt Zleep Hotels nach Deutschland

Die Deutsche Hospitality eröffnet im Jahr 2022 mit dem Zleep-Hotel in Hamburg das erste Haus ihrer jungen, dänischen Marke auf dem deutschen Markt. Nachdem das Unternehmen die Hotelmarke zu Beginn des Jahres 2019 übernommen hat, setzt es die Expansion nun mit Neueröffnungen in Madrid und Hamburg um.

Nach Renovierung: Walliserhof Grand-Hotel & Spa in Saas-Fee wiedereröffnet

Der Walliserhof Grand-Hotel & Spa in Saas-Fee ist nach einer umfassenden Renovierung wiedereröffnet. Auf die Gäste warten unter anderem drei Restaurants, ein neu gestalteter Spa-Bereich sowie Sportangebote auf 1.798 Höhenmetern.

GS Augsburg Betriebs GmbH übernimmt Augsburger Hilton Projekt

Das neue Hampton by Hilton in Augsburg wird von der GS Augsburg Hotelbetriebs GmbH unter Kaid Kadir betrieben werden. Begleitet wird die Kooperation von einem Franchise-Agreement, das sich zukünftig auch auf weitere Hotels der Marke Hampton by Hilton erstrecken soll.

Marriott Hotels eröffnet mit dem Malta Marriott Hotel & Spa erstes Haus auf Malta

Die zu Marriott International gehörende Marke Marriott Hotels gibt die Eröffnung des Malta Marriott Hotel & Spa bekannt. Das Haus mit 301 Zimmern war für 30 Millionen Euro komplett renoviert worden und befindet sich in der Balluta Bay im Städtchen St. Julian’s.

BoxHotel: Hotel ohne Fenster sorgt für Ärger in Hannover

Das BoxHotel in Hannover wurde erst im November 2019 eröffnet und sorgt erneut für Diskussionen. Dass Gäste hier in einer fensterlosen Schlafbox untergebracht sind, gefällt der Stadt nicht. Der Bertreiber will jetzt gegen Auflagen klagen.