Hotellerie am Limit: Ein Hotel, 300 Veranstaltungen und 30.000 Gäste in vier Tagen

| Hotellerie Hotellerie

Zu keinem anderen Anlass kommt so viel Polit- und Wirtschaftsprominenz zusammen wie zum Weltwirtschaftsforum in Davos. Das jährliche Zusammentreffen von führenden Wirtschaftsexperten, Politikern und Journalisten dreht sich um aktuelle globale Fragen, besonders zu Aspekten der Wirtschafts-, Handels- und Gesellschaftspolitik. Dabei kommt aber auch der Glamour-Faktor nicht zu kurz: Immer wieder sind auch Stars aus dem Unterhaltungsbereich anzutreffen. Das Steigenberger Grandhotel Belvédère beherbergt während der Gipfeltage Staatspräsidenten, CEOs und Celebrities aus aller Welt – Bill Clinton, Prinz William sowie Bill Gates, Matt Damon und Angelina Jolie haben hier schon genächtigt.

Das Luxushotel führt rund um den Großanlass mehr als 300 Veranstaltungen durch. Dafür braucht es eine monatelange und minutiöse Vorbereitung. Um die Kapazitäten des Hotels temporär zu erweitern und zusätzliche Fläche für die zahlreichen Events zu schaffen, werden rund um das Haus Zelte und Pavillons errichtet. Sogar der Wellnessbereich wird zum Tagungsraum umfunktioniert, das Wasser aus dem Swimming-Pool abgelassen um Platz zu schaffen. Die Küche arbeitet auf Hochtouren. Es gilt nicht nur fast 50.000 Pralinen zu produzieren und zu kühlen, sondern auch rund 16.800 Flaschen Wasser, 8.000 Flaschen Saft, 5.000 Flaschen Wein und über 1.000 Flaschen Champagner. Etwa 300 Mitarbeiter kümmern sich während dieser Zeit um die Gäste des Hauses, das seit 2017 von General Managerin Tina Heide geführt wird. 

„Während des Wirtschaftsforums gehen in unserem Haus an einem Tag bis zu 8.000 Personen ein und aus, normalerweise sind es etwa 250 Gäste pro Tag“, erklärt Tina Heide. Um den enormen Anforderungen gerecht zu werden, wird Gastpersonal beschäftigt, darunter Teams aus anderen Steigenberger Hotels & Resorts sowie externe Mitarbeiter. Die meisten kommen jedes Jahr wieder, so dass sich Tina Heide auf das eingespielte Team verlassen kann. „Der Weltwirtschaftsgipfel ist jedes Jahr ein besonderes Highlight und gleichzeitig auch eine Ausnahmesituation, in der jeder einzelne Mitarbeiter 200 Prozent gibt. Ein Teil dieser grandiosen Teamleistung zu sein, empfinde ich als großes Privileg“, so Tina Heide.

Die Grande Dame der Schweizer Berge

Auf 1.560 Metern Höhe, in bester Aussichtslage des mondänen Schweizer Luftkurorts Davos, liegt das Grandhotel Belvédère – eines der geschichtsträchtigsten Hotels der Welt. Seit seiner Eröffnung am 17. Juli 1875 ist das Traditionshaus das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens in Davos. Aus einem eleganten Boutique Hotel mit 30 Zimmern wuchs „das Belvédère“ zum romantischen Palast im Stil des Fin de Siècle.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Raffles wird Betreiber für die The OWO Residences im Londoner Old War Office

Raffles wird nicht nur ein Hotel mit 125 Zimmern und Suiten im Londoner „Old War Office“ betreiben, sondern auch 85 Apartments. Die The OWO Residences by Raffles werden die ersten Raffles-Appartements in Großbritannien und Europa sein.

Mekka bekommt weltgrößtes Fairfield by Marriott Hotel mit 2.600 Zimmern

Marriott International hat eine Vereinbarung über die Eröffnung eines Hotels der Marke Fairfield by Marriott mit 2.600 Zimmern in Mekka, Saudi-Arabien, unterzeichnet. Es wird das erste Hotel der Marke im Nahen Osten und Afrika und gleichzeitig das größte weltweit sein.

Sinclair-Hotel total digital: Herberge der Zukunft?

Das Hotel The Sinclair im texanischen Fort Worth hat in Zusammenarbeit mit dem Prozessorhersteller Intel ein volldigitales Hotel realisiert. Dank modernster digitaler Technik werden dort nicht nur Hotelabläufe automatisiert, auch das Verhalten der Gäste wird genau analysiert.

Personalleiter im Schlosshotel Fleesensee wird Botschafter für Flüchtlings-Integration

Fast die Hälfte der Unternehmen in Ostdeutschland verzeichnen unbesetzte Lehrstellen. Um die Lücken zu füllen, erhalten immer öfter junge Migranten einen Lehrvertrag. Gute Beispiele sollen nun Schule machen. So zum Beispiel das Schlosshotel Fleesensee.

Hyatt kündigt Hotel in Cambridge an

Hyatt hat mit dem britischen Hotelkonzern edyn einen Franchisevertrag für das erste Hyatt Centric Hotel in Großbritannien abgeschlossen. Das Hyatt Centric Cambridge mit 150 Zimmern ist Teil eines Großprojekts der Universität Cambridge und soll 2021 eröffnen.

Stayery expandiert nach Dresden

Zukünftig wird es auch eine Stayery in Dresdens Neustadt geben. Die Serviced Apartment-Marke hat einen Mietvertrag mit dem Projektentwickler List Develop Commercial geschlossen. Auf die Gäste warten ab 2022 125 komplett ausgestattete Apartments.

Meliá zieht Bilanz 2019

Die Ergebnisse von Meliá Hotels International für das Jahr 2019 wurden durch eine Kombination außergewöhnlicher Ereignisse unterschiedlichen Ursprungs stark beeinträchtigt. Das Coronavirus in China hat sich bisher aber nur mäßig auf die Ergebnisse ausgewirkt.

Deutsche Hospitality plant im Frühjahr 2022 Eröffnung des Zleep Hotel Frankfurt Airport

Die Deutsche Hospitality kündigt mit dem Zleep Hotel Frankfurt Airport nach dem Zleep Hotel Hamburg Altonaer Volkspark das zweite Haus der Marke in Deutschland an. Das Hotel soll im Frühjahr 2022 eröffnen und über 165 Zimmer verfügen.

Neues Best Western Plus Hotel in Frankfurt

Das bisherige Welcome Hotel Frankfurt schließt sich zum 1. März Best Western unter dem Markendach der BWH Hotel Group Central Europe an. Das Hotel im Frankfurter Europaviertel firmiert dann mit dem Namen Best Western Plus Welcome Hotel Frankfurt.

Hoteldiebstahl: Reporter räumt Fünf-Sterne-Hotel im Sauerland aus

1LIVE-Gefahrenreporter Daniel Danger ist Hoteldieb geworden und hat, mit Wissen des Inhabers, das Fünf-Sterne-Hotel Deimann im Sauerland beklaut: 24 Stunden Zeit, so viele Gegenstände wie möglich mitgehen zu lassen. Fast ein ganzes Zimmer wurde zum Diebesgut. (Mit Video)