Hyatt eröffnet erstes Hotel in Island: Hyatt Centric Reykjavík

| Hotellerie Hotellerie

Die Hyatt Hotels Corporation hat einen Franchisevetrag für das erste Hyatt Hotel in Island unterzeichnet. Das Hyatt Centric Reykjavík mit 169 Zimmern soll 2022 eröffnen und sowohl die Hyatt Centric Markenpräsenz in Europa, als auch das Hyatt Lifestyle-Angebot stärken.

Neben den Zimmern und rund 200 Quadratmetern Tagungsfläche wird das Hotel seinen Gästen drei Bars und Restaurants bieten, darunter eine Pop-Up-Rooftop Bar mit Blick über die isländische Hauptstadt. Das Haus wird östlich des Stadtzentrums an der Haupt- und Einkaufsstraße Reykjavíks, der Laugavegur liegen. Für das neue Hotel wird der ehemalige Hauptsitz des isländischen Rundfunks saniert und umfunktioniert.

„Im vergangenen Jahr haben wir viel Zeit damit verbracht den nordischen Markt zu studieren und die isländische Hotellerie kennen zu lernen. Hyatt Centric Reykjavík wird für uns als erstes Hyatt Hotel in Island ein wichtiger Meilenstein“, erklärt Peter Norman, Senior Vice President of Development, Hyatt. „Außerdem belegt Hyatt Centric Reykjavík unser beispielloses Wachstum im gehobenen Lifestyle-Segement in Europa und verdeutlicht unser Engagement in einem Markt Fuß zu fassen, der derzeit von unabhängigen, regionalen Anbietern dominiert wird.“

„Wir freuen uns sehr darüber, das erste Hyatt Hotel nach Island und in den nordischen Markt zu bringen. Unsere Erfahrung in der regionalen Branche und der persönliche, individuelle Geschäftsansatz des Hyatt Development-Teams bieten im Zusammenspiel die perfekte Basis, um ein unverwechselbares Angebot für die Stadt zu entwickeln“, ergänzt Guðjón Auðunsson, CEO von Reitir fasteignafélag hf. „Reisende verbringen durchschnittlich fünf bis acht Nächte in Island. Hyatt Centric Reykjavík wird die ideale Unterkunft für diejenigen Gäste, die einen Aufenthalt in einem Lifestyle-Hotel mit Ausflügen in die atemberaubende isländische Natur verbinden möchten – sei es zu einer Sommerwanderung oder zum Beobachten der Nordlichter im Winter.“

Hyatt Centric Reykjavík ist Teil des Hyatt Centric Portfolios in Europa. Dazu gehören außerdem Hyatt Centric La Rosière, Hyatt Centric Milan Centrale, Hyatt Centric Murano VeniceHyatt Centric Gran Via Madrid, Hyatt Centric Levent Istanbul und das kürzlich eröffnete Hyatt Centric The Liberties Dublin.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

B&B Hotels eröffnet neues Haus in Aachen

Am 29. September 2020 öffneten sich erstmals die Türen des neuen B&B Hotel Aachen-City. Es ist das zweite Haus der Budget-Hotelgruppe in der Stadt und erweitert das Portfolio auf deutschlandweit 135 B&B Hotels.

Dolce by Wyndham Bad Nauheim: Strategien für Veranstaltungen in Pandemie-Zeiten

Inzwischen läuft die MICE-Branche langsam wieder an. Dennoch spüren Anbieter weiterhin eine große Unsicherheit im Markt. Aus dieser Situation heraus hat das Dolce by Wyndham Bad Nauheim nun Strategien entwickelt, um das Vertrauen noch zögerlicher Kunden zurückzugewinnen.

SV Group eröffnet weitere Moxy Hotels in Bern und Hamburg

Mitte September eröffnete die SV Group das neue Moxy Hotel in Bern Wankdorf sowie in Hamburg das Moxy am S-Bahnhof Berliner Tor. Seit 2006 verbindet die SV Group mit Marriott International eine Franchise-Partnerschaft.

Wie die EHL die Quarantäne bewältigt hat

In Zusammenarbeit mit den Gesundheitsbehörden werden 2500 EHL-Studierende aus ihrer Quarantäne auf dem Campus Lausanne entlassen. Dank eines umfassenden Unterstützungssystems ließ sich eine Unterbrechung des Unterrichts verhindern.

Die beliebtesten Pistenhotels im Alpenraum

Mehr als 800 Hotels befinden sich im Alpenraum direkt an einer Skipiste. Die besten 50 Hotels in Österreich, Italien und der Schweiz wurden im Rahmen des erstmals vergebenen pistenhotels.info Awards ausgezeichnet. Angeführt wird das Ranking von zwei Salzburger Hotels aus Obertauern.

Fünf Ideen für das Hotel der Zukunft

Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich seit Juni eine Gruppe von 325 Führungskräften aus der Hotelbranche über die Hotellerie der Zukunft Gedanken gemacht. Die Ideenwerkstatt mit dem Namen The Hotel of Tomorrow Project hat nun seine Ergebnisse veröffentlicht. 

Zleep Hotels eröffnen in Kopenhagen

Zleep Hotels expandieren in Dänemark. Ab dem 1. Oktober wird Zleep Hotels das derzeitige Quality Hotel Høje Taastrup im westlichen Teil des Großraums Kopenhagen betreiben. Somit erweitert sich das Markenportfolio auf insgesamt 14 Hotels.

Marriott könnte mehr als 100 Hotels wegen ausstehender Zahlungen verlieren

Der Service Properties Trust (SVC), der in den USA hunderte Hotelimmobilien besitzt, fordert ausstehende Zahlungen in Höhe von mehreren Millionen US-Dollar von Marriott International ein. SVC hat Marriott eine Frist von zehn Tagen gesetzt und droht das Management von 122 Hotels an Sonesta zu übertragen.

Immobilien-Experten gehen von anhaltender Hotelkrise aus

Die Hotelbranche leidet besonders unter der Corona-Pandemie. Etliche Hotels können die Verluste nicht mehr abfangen und müssen schließen. In der letzten Woche traf es gleich drei prominente Hotels. Vor allem in Messestädten ist die Lage ernst. Fondsgesellschaften sind auf Alarm.

Prodinger-Studie zeigt alarmierende Umsatzeinbrüche in Österreichs Hotelbranche

Die Wirtschaftskammer Österreich (WKO) hat die Prodinger Beratungsgruppe beauftragt, einen Ausblick für die Wintersaison 2020/21 zu erstellen. Neben einem Resümee der letzten Monate skizzieren die Experten verschiedene Szenarien für die nächsten Monate.