Hyperion kommt nach Österreich

| Hotellerie Hotellerie

H-Hotels.com wandelt das bisherige Palais Faber in das zukünftige Hyperion Hotel Salzburg um – das erste Haus der Marke in Österreich. Die Umbauarbeiten des denkmalgeschützten Gebäudekomplexes in der Salzburger Rainerstraße beginnen ab sofort.

Die familiengeführte Hotelgruppe realisiert die Projektentwicklung mit der IFA AG, dem österreichischen Spezialisten für direkte Immobilieninvestments. Gemeinsam mit Michael Baert, Vorstand der IFA AG, gab Andreas von Reitzenstein, CCO der H-Hotels AG, am 7. November den Startschuss für die Umbaumaßnahmen. Auch Palais Faber-Projektleiter Robert Fleischmann, IFA AG, war vor Ort.

„Wir haben lange auf diesen Tag hingearbeitet und es freut uns sehr, dass die Bauarbeiten nun beginnen. Es wird ein hochwertiges und stilvolles Hotel entstehen, das durch seine erstklassige Lage zusätzlich besticht“, erklärt Alexander Fitz, CEO der H-Hotels AG.

Schon bei seiner Fertigstellung im Jahr 1874 sorgte das Palais Faber mit seiner glanzvollen Architektur im Wiener Ringstraßenstil für Aufsehen. Inmitten der Salzburger „Neustadt“ soll dieser Glanz nun mit der Sanierung und Modernisierung des Gebäudes wieder zum Leben erweckt werden.

Die Fertigstellung des Hyperion Salzburg mit 115 Zimmern ist für Frühjahr 2021 geplant. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 60 Millionen Euro. Mit dem H+ Hotel Salzburg am Hauptbahnhof betreibt die H-Hotels Gruppe bereits ein Hotel in der Kultur- und Mozartstadt Salzburg.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Familotel mit neuen Mitgliedern

Die Hotelkooperation Familotel bekommt ab dem 1. Januar 2021 zwei neue Mitglieder. Mit dabei sind dann der Tirolerhof in Ehrwald sowie das Hotel Hochegger in Kärnten. Ein weiteres Familotel ist im baden-württembergischen Bad Wildbad in Planung.

Erstes „Zleep Living“ in Dänemark mit 34 Hotelappartements

Am 1. September eröffnete das neue Zleep Hotel in Lyngby, Dänemark. Neben 78 Hotelzimmern verfügt das Zleep Hotel Lyngby auch erstmals über 34 Hotelappartements, die extra für längere Aufenthalte neu entwickelt wurden.

Schweiz: Neues Revier Hotel direkt am Rheinfall

Die SIG Gemeinnützige Stiftung und die in St. Gallen ansässige Fortimo Gruppe planen direkt am Rheinfall, auf dem Industrieareal der SIG in Neuhausen, ein weiteres Revier Hotel. Die Eröffnung des Hotels ist frühestens 2024 geplant.

Boutique-Hotel C.O.Q. und Volkswagen mit rollenden Hotelzimmern

Das Boutique-Hotel C.O.Q. hat zwei Wohnmobile luxuriös umbauen lassen und vermietet diese wie echte Hotelzimmer. Die exklusiven Wohnmobile mit den Zimmernummern 51 und 52 sind seit Wochen ausgebucht.

a&o eröffnet erstes Haus in Budapest

Seit Freitag ist a&o auch in Budapest mit einem Haus mit 114 Zimmern und 412 Betten vertreten - dem ersten in Ungarn. Damit kommt die Berliner Budgetkette auf insgesamt 39 Häuser in 23 Städten und acht europäischen Ländern.

Grand Resort Bad Ragaz ist GaultMillaus "Hotel des Jahres" in der Schweiz

Feierstunde im Grand Resort Bad Ragaz: GaultMillau Schweiz und Titelsponsor Carl F. Bucherer zeichneten das Haus als «Hotel des Jahres» aus. Für die beiden Starchefs Silvio Germann und Sven Wassmer gab es eine neue Bewertung: 18 GaultMillau-Punkte. 

Erstes Hyatt Hotel in Bulgarien

Die Hyatt Hotels Corporation hat die Eröffnung des Hyatt Regency Sofia bekanntgegeben, dem ersten Hyatt-Hotel in Bulgarien. Das Hotel mit 183 Zimmern befindet sich in der bulgarischen Hauptstadt Sofia am Vasil-Lewski-Platz.

Hotel Bachmair am See schließt im Januar 2021 für Renovierung

Mit einem neuen Konzept wollen die Travel Charme Hotels & Resorts das Hotel Bachmair am See in Rottach-Egern revitalisieren. Daher schließt das Hotel ab Januar 2021 vorübergehend seinen Betrieb. Die Wiedereröffnung ist für Sommer 2022 geplant.

Familie Brennfleck übernimmt Weinromantik-Hotel Richtershof

Was an der Mosel seit Wochen bekannt ist, wurde jetzt offiziell: Elisabeth und Manfred Brennfleck übernehmen das Weinromantikhotel Richtershof​​​​​​​ in Mühlheim von der Familie Preuß. Die Geschäfte des Hauses leitet fortan Sohn Andreas Brennfleck.

Oberes Mittelrheintal: Luxushotel auf Loreley-Plateau geplant

Auf dem Plateau der Loreley soll ab Frühjahr 2021 ein millionenschweres Hotelprojekt gestartet werden. Auf dem 37.000 Quadratmeter großem Areal über dem Rhein ist eine Hotel- und Ferienhausanlage mit 320 Zimmern und bis zu 720 Betten geplant.