IntercityHotel eröffnet im Jahr 2023 in Lübeck

| Hotellerie Hotellerie

In Lübeck entsteht bis 2023 ein neues IntercityHotel. Der sechsgeschossige Neubau wird 176 Zimmer, eine Lobby, ein Restaurant sowie eine Bar und verschiedene Konferenzräume bieten. Wie alle IntercityHotels der neuen Generation wird es im Interior-Design des italienischen Architekten Matteo Thun gestaltet. Bei der Realisierung des Projekts setzt die Deutsche Hospitality auf ihre Kooperation mit dem „Commerz Real Institutional European Hotel Fund“, über den die Commerz Real, Sachwerttochter der Commerzbank, das zu errichtende Hotel vom Projektentwickler GBI erworben hat.

„Wir freuen uns, das wachsende IntercityHotel-Netzwerk bald durch ein neues Haus in der ältesten Hansestadt Deutschlands erweitern zu können. Lübeck ist mit rund 1.800 denkmalgeschützten Gebäuden sowie zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Museen ein attraktives Ziel für Freizeitreisende. Die Stadt ist zudem mit einem der größten deutschen Ostseehäfen ein wichtiger Wirtschaftsstandort“, so der gebürtige Lübecker Christian Kaschner, Senior Vice President IntercityHotel. „Mit dem IntercityHotel Lübeck bieten wir Reisenden ab 2023 in einer weiteren Stadt im Norden Deutschlands den Komfort eines gehobenen Mittelklassehotels in Kombination mit optimaler Erreichbarkeit und kurzen Wegen.“

Das Hotel liegt im Zentrum von Lübeck in der Konrad-Adenauer-Straße 1 direkt am Haupt- und Busbahnhof der Hansestadt und in fußläufiger Entfernung zu der als UNESCO-Welterbe anerkannten Altstadt. Weitere touristische Highlights wie die Marienkirche oder das Buddenbrookhaus befinden sich ebenfalls in der Nähe. 

Für den offenen Spezial-AIF (Alternativer Investment Fonds) „Commerz Real Institutional European Hotel Fund“ ist es der vierte Ankauf. Vor einigen Monaten hatte der Fonds zwei neu zu errichtende IntercityHotels in den Niederlanden erworben – das IntercityHotel Leiden mit 115 Zimmern und das IntercityHotel Breda mit 174 Zimmern. Der Fonds investiert für professionelle und semiprofessionelle Investoren in Kooperation mit der Deutschen Hospitality risikodiversifiziert in europäische Hotelimmobilien. (dpa)


Zurück

Vielleicht auch interessant

Der Hotelverband Deutschland schreibt seit 2016 jährlich Branchenawards für Start-ups und die „Produktinnovation des Jahres“ der Preferred Partner des Hotelverbandes aus. Nun stehen die Finalisten fest.

Das zweite Haus in Tirol, das erste in Osttirol. Ende April eröffnete harry’s home hotels & apartments im österreichischen Lienz seinen insgesamt 15. Standort. Neben E-Bike-Verleih, Rad- und Skikeller punktet das Hotel mit kleinem Wellnessbereich und Spielzimmer.

Die Aspire Hotel Gruppe gibt den Start des Betriebs des Aspire Frankfurt Airport Rüsselsheim bekannt. Das Hotel wird nun renoviert und im Sommer 2025 als neues Ramada Encore by Wyndham wiedereröffnet.

Dass das Luxushotel Regent am Berliner Gendarmenmarkt zum Jahresende schließt, ging in der letzten Woche durch die Branche. Jetzt hat sich US-Finanzinvestor Blackstone, dem die Immobilie gehört, geäußert, demnach könnte die Herberge ein Hotel bleiben.

Pressemitteilung

Tag für Tag tragen Revenue Manager die Verantwortung, die Einnahmen eines Hotels zu maximieren, indem sie Verkaufskanäle selektieren und Preise gemäß der Marktnachfrage anpassen. Ihre tiefgreifende Einbindung in die Verkaufsprozesse eines Hotels erfordert eine feste Vertrauensbasis, um ihre Aufgaben effektiv zu erfüllen. Eine solide Strategie, gestützt auf Daten und klar kommuniziert an das Management, ist entscheidend, um dieses Vertrauen zu festigen.

Im Mai feierten die Ahorn Hotels & Resorts ihr 20-jähriges Jubiläum mit einer festlichen Gala im Ahorn Panorama Hotel Oberhof. Die Veranstaltung zog über 400 geladene Gäste, darunter langjährige Partner, Sportler, Vertreter aus der Politik und Tourismusbranche sowie bekannte Persönlichkeiten an.

Die Mandarin Oriental Hotelgruppe plant ein außergewöhnliches Luxushotel im Zentrum Roms. Die Eröffnung ist für 2026 geplant. Damit wird das Portfolio der Gruppe in Italien auf fünf Häuser anwachsen.

IHG Hotels & Resorts verkündet Wachstum im europäischen Segment der gehobenen Langzeitunterkünfte mit der Unterzeichnung der Staybridge Suites Budapest - Parkside, Staybridge Suites Antwerpen und Staybridge Suites Belfast.

Mark S. Hoplamazian, CEO und Geschäftsführer von Hyatt: „Das neue Jahr hat großartig begonnen: Die Gesamterträge erreichten im ersten Quartal 2024 einen Rekord von 262 Millionen US-Dollar. Unsere Pipeline erreichte ebenfalls einen neuen Rekord."

Blankenhain in Thüringen freut sich auf die Fußball-EM. Am kommenden Sonntag schlägt das DFB-Team ein fünftägiges Trainingslager im Golfresort Weimarer Land auf, bevor Mitfavorit England am 10. Juni dort sein EM-Quartier bezieht.