Investment: Ferrari-Chef will Luxushotels

| Hotellerie Hotellerie

Ferrari-Präsident Luca Cordero di Montezemolo hat offenbar ein Faible für die Luxushotellerie. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete, unterstütze die Fondsgesellschaft Charme, die unter mehrheitlicher Kontrolle Montezemolos steht, die Hotelgruppe „The Indian Hotels“ bei der Übernahme der Hotelkette „Orient Express Hotels“. 1,4 Milliarden Euro wurden dem Bericht zufolge bereits für die 45 Hotels der Kette geboten. Mit seiner Geschichte und seinen Hotels sei Orient Express ein einmaliges Juwel in der internationalen Hotellerie, betonte Matteo Montezemolo, Sohn des Ferrari-Chefs und ebenfalls Charme-Aktionär.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Fall Ofarim: Ermittler stellen Geschehen im Leipziger Westin Hotel nach

Im Zuge der Ermittlungen im Zusammenhang mit den Antisemitismus-Vorwürfen des Sängers Gil Ofarim gegen einen Mitarbeiter des Leipziger Westin Hotels haben Ermittler das Geschehen noch einmal vor Ort nachgestellt.

Floating Palace - Kempinski betreibt weltweit ersten schwimmenden Palast

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten, den Vereinigten Arabischen Emiraten und mittendrin Dubai, scheint nichts unmöglich zu sein: Erstmals eröffnet ein Luxushotel, das Kempinski Floating Palace, als schwimmendes Gebäude, um welches sich 12 ebenfalls schwimmende Luxusvillen gruppieren.

25hours eröffnet in Dubai erstes Hotel außerhalb Europas

25hours Hotels eröffnen am 15. Dezember ihr erstes Hotel in Dubai - das 25hours Hotel One Central. Im Hotel stehen insgesamt 434 Zimmer und Suiten in den Designs Bedouin, Glamping und Farmstay zur Verfügung.

Vignette Collection von IHG Hotels & Resorts startet in Europa

IHG Hotels & Resorts hat das Europadebüt seiner neuen Luxusmarke Vignette Collection in einem Vertrag mit mehreren Häusern bekanntgegeben. Los geht es mit dem Grand Hotel Wien in Österreich sowie dem Dona Filipa Hotel und dem Penina Resort in Portugal.

Rufmord-Streit zwischen Versicherung und Adlon-Investor geht in die nächste Runde

Im Streit um eine Schadenersatzforderungen in Milliarden-Höhe des Hotel-Investors Anno August Jadgfeld gegen die Signal-Iduna-Gruppe verhandelt das Oberlandesgericht Hamm am 20. Dezember. Das Landgericht Dortmund hatte die Klage 2020 abgewiesen.

Lincoln Casablanca wird erstes Radisson Collection Hotel in Marokko

Die Radisson Hotel Group (RHG) expandiert in Marokko und setzt mit dem Lincoln Casablanca den Wachstumskurs ihrer Marke Radisson Collection fort. Bis 2025 will die Gruppe mit 15 Häusern im Land vertreten sein.

Raffles London The OWO in ehemaligem Kriegsministerium eröffnet 2022

Raffles Hotels & Resorts und die Hinduja Group planen die Eröffnung des „Raffles London at The OWO“ voraussichtlich für Ende 2022. Das Hotel befindet sich in dem denkmalgeschützten ehemaligen Old War Office in Whitehall. Dabei handelt es sich um das ehemalige Kriegsministerium Großbritanniens.

St.-Pauli-Bunker um 20 Meter aufgestockt

Nach monatelangen Bauarbeiten hat der Hochbunker in der Nähe des Millerntor-Stadions im Hamburger Stadtteil St. Pauli seine endgültige Höhe erreicht. In dem Bunker ist auch in von RIMC geführtes Hotel mit 136 Zimmern geplant.

 

Frankfurter Millennium-Areal mit Hochhausrekord und Hotel

Frankfurts Skyline soll weiter wachsen. In der Nähe der Messe wird das Millennium Areal geplant. Mit der Höhe des Hauptturms will die Stadt ihren eigenen Rekord brechen. Auch ein Hotel ist geplant.

Curio Collection by Hilton eröffnet neues Hotel im Kölner Wasserturm

Das „Wasserturm Hotel Cologne“ hat als neues Hotel der Curio Collection by Hilton in dem 35 Meter hohen Wasserturm der Stadt eröffnet. Es reiht sich in ein Portfolio aus weltweit mehr als 40 sogenannten „Curio Collection by Hilton“ Hotels ein, die derzeit in Europa in Betrieb oder in der Entwicklung sind.