Marriott unterzeichnet Vertrag für erstes Moxy Hotel in Dubai

| Hotellerie Hotellerie

Das Moxy Downtown Dubai wird voraussichtlich 2025 eröffnen und damit das Debüt der Marke Moxy in den Vereinigten Arabischen Emiraten geben.

„Die Einführung der Marke Moxy verstärkt die Nachfrage nach erschwinglichen Unterkünften im gesamten Nahen Osten, ohne dabei Kompromisse beim Komfort einzugehen. Mit dem verspielten Charakter und dem stilvollen Ambiente passt Moxy hervorragend zu einem pulsierenden und dynamischen Reiseziel wie Dubai", so Jerome Briet, Chief Development Officer, Middle East and Africa, Marriott International.

Mitten in der Innenstadt gelegen, soll das Hotel voraussichtlich 320 Zimmer mit modularen Möbeln, weiterer High-Tech-Ausstattung und schnellem W-Lan umfassen. Im industriellen Design gehalten, werden die Gemeinschaftsräume eine Bar und ein Rooftop-Restaurant mit Aussicht auf Downtown Dubai, eine Bowlingbahn und einen Swimmingpool bieten.

Das Hotel wird neben spielerischen Extras, für die die Marke bekannt ist, auch charakteristische Bereiche wie The Library und The Welcome, wo Gäste einchecken und abschalten können, sowie THE GYM, ein voll ausgestattetes Fitnesscenter, und das gastronomische Selbstbedienungs-Konzept umfassen.  


Zurück

Vielleicht auch interessant

Im modernen Mainzer Stadtquartier des Zollhafens in Mainz hat Thomas Haas, CEO der Hotelgruppe H-Hotels, jetzt ein H2-Hotel eröffnet. Das budgetfreundliche Designhotel in der Rheinallee empfängt seine Gäste in 195 Doppel- und Vierbettzimmern.

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.

Bei der „Kick-off-Party“ der Vereinigung der „Clefs d’Or“ der Sektion Hamburg bekam die Fontenay-Concierge Nina Bergmann die gekreuzten goldenen Schlüssel ans Revers gesteckt. Somit gehört die 37-jährige nun zum Netzwerk der Hotelconcierges, die gemeinsame Interessen, Werte und Ziele teilen. 

Die internationale Hotelkette Hyatt plant die Rückkehr auf die Balearen. Dabei will sich das Unternehmen vor allem auf Luxushotels konzentrieren. Wie das Mallorca Magazin berichtet, soll Hyatt bereits mit anderen Unternehmen in den Kauf des Hotels Palace de Muro an der Playa de Muro im Nordosten Mallorcas involviert sein.

Die Hostelgruppe a&o meldet das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte: Mit 6,1 Mio. Übernachtungen, 2,7 Mio. Gästen und einem Umsatz von 217 Millionen Euro stehe 2023 auf Platz eins.

Disneyland Paris feiert die Wiedereröffnung des Disneyland Hotels. Die Fünf-Sterne-Residenz erstrahlt nach einer kompletten Umgestaltung in neuem Glanz. Das Konzept spiegelt sich von der Lobby bis hin zu Zimmern und Suiten wider und widmet sich königlichen Disney-Geschichten.