Neues Hotel: prizeotel kommt nach Berlin

| Hotellerie Hotellerie

Kurz nach der Bekanntgabe eines Hotels in Rostock, hat die Hotelgruppe prizeotel ihr 20. Hotel unterzeichnet. 2021 eröffnet das Economy-Design-Hotel in Berlin Prenzlauer Berg mit 284 Zimmern. Verhandlungen führt die Marke in Kopenhagen, London und Warschau.

Auch das Hauptstadtquartier der schnell wachsenden Hotelkette wird im extravaganten Design von Stardesigner Karim Rashid erscheinen und technische Ausstattung wie Mobile Check-In und Smart-TV vorhalten.

Neben den vier bereits laufenden Hotels in Norddeutschland Hamburg Hannover und Bremen stehen mit dem Standort Berlin, nun 16 neue Projekte, in unterschiedlich weiten Entwicklungsstadien, in Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz in den Startlöchern. „10,5 Jahre nach Eröffnung des ersten Hotels, vertrauen Investoren prizeotel Immobilien im Wert von weit über einer halbe Milliarde Euro an“, berichtet Marco Nussbaum, Gründer und CEO von prizeotel. „Mit den dann 20 Häusern werden wir schätzungsweise einen Netto-Umsatz von über 100 Millionen Euro machen und damit den Ausbau der Marke
konsequent weiter vorantreiben“, ergänzt Nussbaum.

Bis 2022 werden die geplanten Häuser an den neuen Standorten ihre Pforten öffnen. „Damit ist die Basis für die geplante großflächige Expansion auf internationaler Ebene geschaffen. Derzeit finden
Verhandlungen für Projekte in Kopenhagen, London und Warschau statt. Unser erklärtes Ziel ist es, eine Präsenz in den Kernmärkten Europas zu schaffen“, erklärt Geschäftsführer Connor Ryterski, der sich für die
Vertragsverhandlungen des Berliner Projekts verantwortlich zeigte.

Berlin ist und bleibt ein sehr beliebtes Reiseziel. Im Februar dieses Jahres teilte die Berlin Tourismus und Kongress GmbH in einer Pressemitteilung mit, dass die Stadt seine Position als Top-3-Reiseziel in Europa festigen konnte. „2018 besuchten rund 13,5 Millionen Gäste die Stadt, das sind 4,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 5,5 Prozent auf 32,9 Millionen.“, berichtete die GmbH, die unter der Marke visitBerlin agiert. Die in der Pressemitteilung publizierte Statistik des Amtes für Statistik Berlin-Brandenburg, welche die Herkunft der reisenden Gäste von Januar bis Dezember 2018 darstellt, zeigt, dass 45,9 Prozent der Gäste aus Deutschland kommen - prizeotel darf sich also auch auf eine große Anzahl internationaler Gäste freuen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Weniger als einen Monat nach der Übernahme von zwei Hotels in Dubai, hat Kempinski nun einen Vertrag für das Management von Luxusresidenzen in der Dubai Marina unterzeichnet. Die Fertigstellung ist für Anfang 2028 geplant.

Premier Inn Deutschland setzt den Expansionskurs mit der Eröffnung von drei neuen Häusern in einer Woche fort. Mit dem Premier Inn Lindau eröffnete das Unternehmen das erste Haus am Bodensee, am Freitag und Samstag starteten zwei neue Hotels in München und Köln.

Seit Monaten gibt es Kritik an dem geplanten Luxus-Hotel auf Norderney. Die Insulaner befürchten eine „Versylterung“ ihrer Insel. Jetzt stellten die Bauherren, das Bremer Unternehmen Brune & Company, die ersten Pläne vor.

Über eine Million Menschen haben in den vergangenen Wochen an den bundesweit gegen Rechtsextremismus demonstriert. Auch in der Hotellerie formieren sich Initiativen, die sich für Vielfalt, Menschlichkeit und Chancengleichheit starkmachen. Mit der ehrenamtlichen Unterstützung von newworx finden nun die ersten zwei von Hoteliers initiierten Workshops statt.

Im modernen Mainzer Stadtquartier des Zollhafens in Mainz hat Thomas Haas, CEO der Hotelgruppe H-Hotels, jetzt ein H2-Hotel eröffnet. Das budgetfreundliche Designhotel in der Rheinallee empfängt seine Gäste in 195 Doppel- und Vierbettzimmern.

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.