NinetyNine eröffnet Hotel in Amsterdam

| Hotellerie Hotellerie

Das NinetyNine Hotel Amsterdam Airport am Flughafen Amsterdam Schiphol eröffnet im April. Eine zentrale Rolle im neuen Hotel spielt die Bowl Bar, die ein Food-Konzept vom Hamburger Gastronom Hannes Schröder anbietet.

Im April vergrößert sich die NinetyNine Familie auf vier Hotels. In Amsterdam erwarten die Gäste 138 Zimmer verschiedener Kategorien und Größen. Zu den Highlights gehören die Bowl Bar und das Yellow Piano. Nicht nur die Kommunikation mit anderen Gästen steht im neunen NinetyNine im Fokus des Konzeptes, sondern auch das Bespielen des gelben Flügels im Lounge-Bereich ist gern gesehen.
 

„Es ist großartig, dass wir unser Konzept jetzt auch in einer so vielfältigen Stadt wie Amsterdam anbieten können. Ein Ausflug ins Zentrum der Stadt bietet sich durch zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie das van Gogh Museum oder den Bloemenmarkt natürlich an. In unserer Bowl Bar werden frische Bowls und leckere Drinks serviert, so dass man den Abend auch gerne im Hotel ausklingen lassen kann.“, so Jochem Schut, General Manager des NinetyNine Hotels Amsterdam Airport.

Rahman Neiro, CEO und Gründer der Centro Hotel Group ergänzt: „Für uns ist es das erste NinetyNine Hotel außerhalb Deutschlands. Wir sind davon überzeugt, dass unser Konzept auch in Amsterdam genauso gut angenommen wird, wie es bereits in Heidelberg, Wuppertal und München der Fall ist.“

In diesem Jahr werden nach Amsterdam und Augsburg noch zwei weitere Standorte in Berlin und Lübeck eröffnen.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Im bayerischen Schliersee will die Familie De Alwis den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof ersetzen. Und das nicht mit irgendeinem Hotel, sondern mit dem "begehrenswertesten Hotel Deutschlands". Mittlerweile ist der Optimismus jedoch gewichen, im Ort wird Kritik laut.

Als gemeinnützige Stiftung der Motel One Group setzt sich die One Foundation für soziale und gesellschaftliche Chancengleichheit ein. Nun vergibt sie erstmalig zehn Stipendien für die Ausbildung im Gastgewerbe.

Apartment-Anbieter Limehome expandiert kräftig in Österreich. Seit Januar 2023 hat das Unternehmen zehn neue Standorte hinzugewonnen und sein Portfolio damit fast verdoppelt.

Der ägyptische Geschäftsmann Samih Sawiris hat grünes Licht für weitere Investitionen in der Schweiz bekommen. Mit seiner Andermatt Swiss Alps AG (ASA) plant er den Bau eines Drei-Sterne-Resorts in Andermatt-Sedrun.

Ende 2022 hatte Marriott die eigenen Pläne bekanntgemacht, im Bereich Apartment-Hotellerie mit der Einführung von "Apartments by Marriott Bonvoy" loszulegen. Rund ein Jahr später folgte nun die erste Eröffnung - weitere sollen folgen.

Weil die MHP Hotel AG an der Börse gelistet ist, veröffentlicht das Unternehmen regelmäßig Geschäftszahlen. Demnach konnte im vierten Quartal der Umsatz von 34,2 Millionen auf 37,2 Millionen Euro gesteigert werden. Allerdings ging der durchschnittliche Zimmerpreis von 217 Euro auf 209 Euro zurück.

Pressemitteilung

Der europäische Value Hotelbetreiber easyHotel hat erfolgreich ein neues Property Management System von Apaleo im gesamten Unternehmen eingeführt. Die Hotelkette plant die Eröffnung vieler neuer Hotels in den kommenden Jahren und hat ihre Property Management-Technologie transformiert, um dieses Ziel zu erreichen.

Haare im Bett, gelbe Flecken auf den Laken und Löcher im Teppich: Unter Mitwirkung des TÜV-Hoteltesters Olaf Seiche überprüfte der TV-Sender NDR die Sauberkeitsstandards in den Hotelketten „Best Western“, „Ibis Budget“, „Maritim“ und „Motel One“.  Dabei deckten sie teilweise erhebliche Mängel auf.

Ab 14. Juni steht Deutschland ganz im Zeichen der EM 2024. Zu den 51 Spielen werden 2,7 Millionen Besucher in den Stadien sowie rund sieben Millionen Gäste in den Fan-Zonen und bei Public Viewings erwartet.

Hyatt bestätigt den erwarteten Wachstumskurs des Unternehmens für 2024 und darüber hinaus in Europa, Afrika und dem Nahen Osten. So sei eine Rekordpipeline von 127.000 Zimmern weltweit zum Jahresende entstanden.