Novum Hospitality in Barcelona

| Hotellerie Hotellerie

Mit der Unterzeichnung eines Franchise- und Mietvertrags mit der InterContinental Hotels Group und dem Hamburger Projektentwickler Europa-Center während der Expo Real 2018 sichert sich Novum Hospitality das erste Hotelprojekt in Spanien. Das geplante Holiday Inn Hotel in Sant Cugat wird über 208 Zimmer verfügen. Bereits im September wurde mit dem Bau des Hotels vor den Toren Barcelonas begonnen. Die Fertigstellung ist für 2021 geplant.

„Nach intensiver Planungsphase ist es mir eine besondere Freude, mit dem Holiday Inn Sant Cugat unser erstes Franchise-Haus, das wir im spanischen Ausland betreiben werden, anzukündigen. Wir sind dankbar, dieses spannende Objekt in Zusammenarbeit mit unseren langjährigen Partnern, der IHG und Europa-Center, zu realisieren. Als wichtiger Kernmarkt wird Spanien auch in den kommenden Jahren Standort weiterer in der Pipeline befindlicher Hotelprojekte sein“, erklärt David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner Novum Hospitality.

Das geplante Holiday Inn wird im Rahmen des zwischen IHG und Novum Hospitality geschlossenen Multi Development Agreements eröffnet: „MDAs sind speziell darauf ausgelegt, um gemeinsam mit unseren Partnern zu wachsen. In Deutschland arbeiten wir schon lange erfolgreich mit der Novum Hospitality zusammen. Umso mehr freuen wir uns, dass wir unsere Partnerschaft nun auch auf Spanien ausweiten können“, sagt Karin Sheppard, Managing Director, Europe bei der IHG. Die Vereinbarung zwischen den Hotelgruppen umfasst insgesamt 20 Hoteleröffnungen.

Verantwortlich für die Projektentwicklung und -investition ist die Immobiliengruppe Europa-Center. Nach dem Essener the niu Cobbles ist das geplante Holiday Inn bereits das zweite Projekt, das Novum gemeinsam mit dem Hamburger Unternehmen realisiert. „Wir könnten uns für unser erstes europäisches Projekt keine besseren Partner an unserer Seite wünschen als Novum Hospitality und IHG. Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird ein erstklassiges, modernes und am Nutzerbedürfnis ausgerichtetes Hotel entstehen. Bereits jetzt planen wir die Realisierung weiterer Immobilienprojekte auf der iberischen Halbinsel“, sagt Uwe Heinrich Suhr, Gründer, Eigentümer und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender von Europa-Center. Als Generalunternehmer ist das spanische Unternehmen Byco S.A. tätig.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Nach einem bereits sehr erfolgreichen Jahr 2022 legte B&B Hotels Deutschland in 2023 noch einmal nach. Die Hotelkette verzeichnete mit einem Umsatz von knapp 385 Millionen Euro ein Wachstum von 29 Prozent.

Noch im Sommer schauten viele Touristiker mit getrübtem Blick auf den bevorstehenden Winter. Jetzt, in der Halbzeit der Wintersaison, zeigt ein aktuelles Stimmungsbarometer mit 250 Teilnehmenden aus dem Alpenraum ein deutlich besseres Bild.

Mit einem Umsatzplus von 24 Prozent auf 3,6 Milliarden Euro schließt die spanische Hotelkette RIU Hotels & Resorts ein erfolgreiches Jahr 2023 ab. In 2024 setzt CEO Luis Riu weiterhin auf Expansion.

Im bayerischen Schliersee will die Familie De Alwis den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof ersetzen. Und das nicht mit irgendeinem Hotel, sondern mit dem "begehrenswertesten Hotel Deutschlands". Mittlerweile ist der Optimismus jedoch gewichen, im Ort wird Kritik laut.

Als gemeinnützige Stiftung der Motel One Group setzt sich die One Foundation für soziale und gesellschaftliche Chancengleichheit ein. Nun vergibt sie erstmalig zehn Stipendien für die Ausbildung im Gastgewerbe.

Apartment-Anbieter Limehome expandiert kräftig in Österreich. Seit Januar 2023 hat das Unternehmen zehn neue Standorte hinzugewonnen und sein Portfolio damit fast verdoppelt.

Der ägyptische Geschäftsmann Samih Sawiris hat grünes Licht für weitere Investitionen in der Schweiz bekommen. Mit seiner Andermatt Swiss Alps AG (ASA) plant er den Bau eines Drei-Sterne-Resorts in Andermatt-Sedrun.

Ende 2022 hatte Marriott die eigenen Pläne bekanntgemacht, im Bereich Apartment-Hotellerie mit der Einführung von "Apartments by Marriott Bonvoy" loszulegen. Rund ein Jahr später folgte nun die erste Eröffnung - weitere sollen folgen.

Weil die MHP Hotel AG an der Börse gelistet ist, veröffentlicht das Unternehmen regelmäßig Geschäftszahlen. Demnach konnte im vierten Quartal der Umsatz von 34,2 Millionen auf 37,2 Millionen Euro gesteigert werden. Allerdings ging der durchschnittliche Zimmerpreis von 217 Euro auf 209 Euro zurück.

Pressemitteilung

Der europäische Value Hotelbetreiber easyHotel hat erfolgreich ein neues Property Management System von Apaleo im gesamten Unternehmen eingeführt. Die Hotelkette plant die Eröffnung vieler neuer Hotels in den kommenden Jahren und hat ihre Property Management-Technologie transformiert, um dieses Ziel zu erreichen.