Numa Group übernimmt Betrieb von Serviced-Apartment-Neubau in Frankfurt am Main

| Hotellerie Hotellerie

Die Numa Group wird neuer Betreiber eines Serviced Apartment-Neubaus mit 100 Zimmern in Frankfurt. Hierfür wurde mit 777 Capital Partners ein langfristiger Mietvertrag vereinbart. Der Betrieb der Immobilie in der Eschersheimer Landstraße startet noch im ersten Quartal 2022. Der Erwerb des Ende 2021 fertiggestellten Objekts von einem Verkäuferkonsortium erfolgt durch das Family Office W5 Group. Über die Höhe des Kaufpreises haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Dimitri Chandogin, Geschäftsführer der Numa Group, erklärt: „Wir freuen uns sehr, mit dieser Anmietung unser Angebot an hochwertigen Serviced-Apartments am Standort Frankfurt am Main massiv ausbauen zu können. Der Neubau mit modernster Gebäudetechnik eignet sich ideal, um unsere bekannten Stärken wie die Automatisierung interner Prozesse und innovative Technologiekonzepte als Betreiber einzubringen. Mit unserem Konzept konnten wir bereits auf einem pandemiebedingt angespannten Hotelmarkt sehr hohe Auslastungsquoten unserer Häuser verzeichnen. 2022 erwarten wir mit steigender Reisetätigkeit ein weiteres starkes Wachstumsjahr für unser Geschäftsmodell.“

Thomas Landschreiber, Partner und Mitgründer von 777 Capital Partners: „Mit diesem Projekt erweitern wir unser Portfolio um einen vielversprechenden Apartmentkomplex in absoluter Toplage. Die zentrale Anbindung, moderne Ausstattung und hohe Dichte der Unternehmen im unmittelbaren Umfeld machen das Projekt zu einer attraktiven Unterkunft – sowohl für Geschäftsreisen als auch für Reisende in die Mainmetropole.“

Die von Numa betriebenen 100 Apartments verfügen über eine durchschnittliche Fläche von rund 30 Quadratmetern. Im Gebäude befindet sich ein Café mit angeschlossenem Pilates-Studio. Die Lage unweit des Eschenheimer Tors ist nur wenige Schritte von der Innenstadt und dem Bankenviertel entfernt. 


Zurück

Vielleicht auch interessant

Bisher als Sheraton Munich Arabellapark Hotel bekannt, werden die Hotelgäste nun unter der neuen Marke aus dem Portfolio von Marriott Bonvoy begrüßt. Mit insgesamt 446 Zimmern ist es das größte Hotel der Marke in Europa.

Der Gemeinnützige Verein zur Förderung der Hotellerie in Deutschland hat gemeinsam mit der Deutschen Hotelakademie anlässlich des IHA-Hotelkongresses drei Stipendien vergeben.

Mit dem Ikos Odisia auf Korfu eröffnen die Ikos Resorts im nächsten Jahr ihre sechste Anlage – und gleichzeitig das zweite Domizil auf der Insel, die zu den beliebtesten Reisezielen in Griechenland gehört.

Anzeige

Viele Hotels haben mittlerweile erkannt, dass sie zur Implementierung einer effektiven Umsatzstrategie auch Investitionen in Technologien benötigen. Doch sobald die neuen Techniken integriert sind, bleibt eine Frage meist offen: Wer sorgt dafür, dass der Betrieb reibungslos und profitabel läuft, wenn der Eröffnungstag näher rückt und darüber hinaus?

​Technologische Innovationen, veränderte Bedürfnisse der Gäste und neue Herausforderungen im Wettbewerb werden nach Ansicht von Deloitte dafür sorgen, dass Hotels ihren Gästen künftig individuellere Erlebnisse bieten müssen.​ 

Anzeige

Die online Sichtbarkeit über Suchmaschinen zu optimieren ist einer der größten Erfolgsfaktoren für Hotels und spielt auch im Revenue Management eine wichtige Rolle! Mit der exklusiven Schnittstelle zwischen HotelPartner und Google Hotel Ads werden Hotels jetzt ganz neue Möglichkeiten der Sichtbarkeitsoptimierung geboten!

Seit den 90er Jahren wird in Meersburg am Bodensee über einen großen Hotelneubau direkt am Seeufer verhandelt – bislang ohne Erfolg. Jetzt haben fünf Interessenten ihre Entwürfe für eine Herberge präsentiert, die architektonisch teils aufhorchen lassen.

Relais & Châteaux verkündet neun neue Mitglieder rund um den Globus. Mit dabei ist auch ein Hotel in Deutschland. Das Purs in Andernach mit 2-Sterne-Restaurant ist das zwanzigste Haus der Marke in Deutschland. Weitere Zuwächse gibt es in Kalifornien, den Niederlanden, Südafrika, Argentinien, Italien, Frankreich und Mexiko.

 

Die Rocco Forte Hotels sind seit 25 Jahren in den Metropolen Europas vertreten. Anlässlich dieses Jubiläums bietet Rocco Forte die European Grand Tour an, die einen Blick hinter die Kulissen des traditionellen europäischen Handwerks gewährt.

Der Hotelier Josef „Sepp“ Schwaiger eröffnet das nächste Hotel seiner „The Eder Collection“. Das Tante Frida-Hotel in Maria Alm am Hochkönig soll die Herzen von kleinen und großen Kindern höherschlagen lassen. Schwaiger will frischen Wind in die sonst eher traditionelle Hotellandschaft im Salzburger Land bringen.