Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz: 50 Jahre Hotelgeschichte

| Hotellerie Hotellerie

Das Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz feiert 50. Jubiläum. 1970 ging das Hotel im Zentrum Ost-Berlins als „Interhotel Stadt Berlin" an den Start und zählte zu DDR-Zeiten zu den spektakulären Hotelbauten der Stadt. Als in den späten 60er Jahren der Alexanderplatz umfassend modernisiert wurde, sah die Planung ein repräsentatives Hotel vor. Pünktlich zum 21. Jahrestag der Gründung der DDR wurde es mit 1.006 Zimmern eröffnet.

Damals beschäftigte das Hotel rund 1.200 Mitarbeiter, die sich um das Wohl der internationalen Gäste kümmerten. Allein im gastronomischen Bereich waren 220 Mitarbeiter für die Restaurants, Salons und Konferenzräume verantwortlich. Zum Service gehörten neben den 15 gastronomischen Einrichtungen Sauna, Friseursalon, Kindertagestätte und verschiedene Einzelhandelsgeschäfte. Das Hotel konnte die Gäste auch mit seinen Parkboxen sowie einem Autoservice mit Werkstatt und einer Waschanlage beeindrucken.

Nach der Wende firmierte es als Forum Hotel, wurde im neuen Jahrtausend komplett renoviert und steht seit 2003 als Park Inn by Radisson Berlin Alexanderplatz unter der Flagge der Radisson Hotel Group. Bis heute ist es mit 125 Metern das höchste Hotel Berlins und mit 1.028 Zimmern und Suiten das zweitgrößte Hotel in Deutschland.

„Wir sind stolz darauf, mit dem Park Inn by Radisson ein geschichtsträchtiges Haus in der Hauptstadt zu führen. In fünf Jahrzehnten wechselvoller Historie am Alexanderplatz hat sich unser außergewöhnliches Hotel seinen unverwechselbaren Charakter bewahrt und sich stets weiterentwickelt“, freut sich General Manager Jürgen Gangl über das Jubiläum.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Im modernen Mainzer Stadtquartier des Zollhafens in Mainz hat Thomas Haas, CEO der Hotelgruppe H-Hotels, jetzt ein H2-Hotel eröffnet. Das budgetfreundliche Designhotel in der Rheinallee empfängt seine Gäste in 195 Doppel- und Vierbettzimmern.

Der Bundeswirtschaftsminister reagiert auf die Beschwerde-Mail eines Unternehmers aus NRW und ruft ihn kurzerhand an. Der Geschäftsführer der Marienburg berichtet anschließend begeistert über sein Gespräch mit Habeck.

Pressemitteilung

Tourismus und Hotellerie kehren zu alter Stärke zurück. Gewinner sind technologisch und strategisch gut aufgestellte Hotels und Hotelketten. Innerhalb dieser Rahmenbedingungen entwickelte sich für den Online-Vertriebsspezialisten Quality Reservations und seine Partnerhotels das Jahr 2023 hervorragend. 

Waldorf Astoria feiert Debüt auf den Seychellen mit der Eröffnung des Waldorf Astoria Seychelles Platte Island. Das Resort präsentiert 50 Strandvillen mit persönlichen Concierge-Services.

Das Hotel Bielefelder Hof firmiert ab dem 1. Februar 2024 als „Steigenberger Hotel Bielefelder Hof“. Seit 2019 gehört das Hotel mit 161 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar sowie Tagungs- und Eventflächen zum Portfolio der LFPI Hospitality Group.

IHG Hotels & Resorts hat Vertragsabschlüsse mit einem Umfang von insgesamt elf neuen Unterzeichnungen bekanntgegeben. Die Hotels in Großbritannien, Irland, Schweden und Ungarn umfassen die Marken Hotel Indigo, voco hotels, Holiday Inn, Holiday Inn Express und Staybridge Suites.

Bei der „Kick-off-Party“ der Vereinigung der „Clefs d’Or“ der Sektion Hamburg bekam die Fontenay-Concierge Nina Bergmann die gekreuzten goldenen Schlüssel ans Revers gesteckt. Somit gehört die 37-jährige nun zum Netzwerk der Hotelconcierges, die gemeinsame Interessen, Werte und Ziele teilen. 

Die internationale Hotelkette Hyatt plant die Rückkehr auf die Balearen. Dabei will sich das Unternehmen vor allem auf Luxushotels konzentrieren. Wie das Mallorca Magazin berichtet, soll Hyatt bereits mit anderen Unternehmen in den Kauf des Hotels Palace de Muro an der Playa de Muro im Nordosten Mallorcas involviert sein.

Die Hostelgruppe a&o meldet das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte: Mit 6,1 Mio. Übernachtungen, 2,7 Mio. Gästen und einem Umsatz von 217 Millionen Euro stehe 2023 auf Platz eins.

Disneyland Paris feiert die Wiedereröffnung des Disneyland Hotels. Die Fünf-Sterne-Residenz erstrahlt nach einer kompletten Umgestaltung in neuem Glanz. Das Konzept spiegelt sich von der Lobby bis hin zu Zimmern und Suiten wider und widmet sich königlichen Disney-Geschichten.