Queer-Hotel in Österreich: „Absteige zur bärtigen Therese“ eröffnet in der Steiermark

| Hotellerie Hotellerie

Das Künstlerpaar Io Tondolo und Itshe Petz eröffnet mit dem Hotel „Absteige zur bärtigen Therese“ in der Steiermark das erste dezidiert queere Hotel in Österreich. Das Hotel, ein umgebautes Chalet im Retro-Design, soll ein Safe Space für die LGBT-Community sein.

Itshe Petz erklärt in einem Interview mit „WELT“ die Motivation hinter dem Projekt. „Viele Hotelbetriebe werben zwar als 'LGBT-freundlich', aber wir möchten mehr bieten. In unserem Hotel möchten wir ein Safe Space für queere Lebensweisen und queere Kultur schaffen.“

Das Hotel zeigt unter anderem queere Kunst und bietet eine queere Bibliothek, um die Vielfalt der Community zu feiern. Außerdem gibt es einen hauseigenen Dragroom, der einladen soll, „auf spielerische Weise Facetten des Selbst zu erforschen und zu leben“, so Petz im Interview.
 

„Wir wollen mit der ‚Therese‘ einen Ort schaffen, an dem Nähe und Intimität gelebt werden kann, aber eben ganz individuell, ohne Zwänge, auf eine achtsame Art. Wir denken, dass es eine neue Begegnungskultur für die LGBTIQ-Community braucht, abseits der Clubkultur in Großstädten“, ergänzt Io Tondolo.

Trotzdem sind in der „Absteige zur bärtigen Therese“ auch heterosexuelle Menschen willkommen. „Wir wollen die Ausgrenzung, die wir in vielen Phasen unseres Lebens erfahren mussten, nicht reproduzieren und öffnen unsere Türen natürlich auch für Heterosexuelle, die sich als Unterstützende der Community verstehen“, erklärt Tondolo im Interview.

Die „Absteige“ ist ein Adults-only-Hotel. Die beiden Hoteliers planen für die Zukunft, eine Vielzahl von Veranstaltungen, darunter Performance-Dinner und Drag Shows, um den Gästen eine immersive „Theatererfahrung“ zu bieten. Itshe+io, das künstlerische Langzeitprojekt des Paares, wird ebenfalls Teil des Hotelbetriebs sein. Das kulinarische Konzept des Hotels konzentriert sich auf regionale Qualität und bietet vegane und vegetarische Optionen sowie hochwertiges Fleisch von örtlichen Bauern.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hilton hat die Eröffnung seines neuesten Hotels, das Canopy by Hilton Seychelles, bekanntgegeben – das Debüt der Marke im Indischen Ozean. Das neue Resort gesellt sich zu fünf weiteren Hilton-Hotels im Indischen Ozean.

Die Odyssey Hotel Group hat die Unterzeichnung eines Miet- und Franchisevertrags für das Autograph Collection by Marriott Hotel Bad Reichenhall bekanntgegeben. Das Projekt umfasst eine Renovierungs- und Erweiterungsmaßnahme für den historischen Gasthof “Hofwirt”.

Auf dem Weltkriegsbunker St. Pauli entstehen ein Hotel, Restaurants und ein Dachgarten. Schlechtes Wetter verschiebt nun die Eröffnung. Es ist nicht die erste Verspätung bei dem Bau. Ursprünglich sollte das Hotel im ersten Halbjahr 2022 aufsperren.

Hilton hat eine neue Partnerschaft mit AutoCamp bekanntgegeben, um Gästen ein Erlebnis zu bieten, das den Charakter eines Outdoor-Abenteuers mit der Gastfreundschaft und dem Design eines Boutique-Hotels verbinden soll.

Pünktlich zum 60-jährigen Bestehen von Thurnher’s Alpenhof übernimmt die DSR Hotel Holding das 5-Sterne-Superior Haus ab der Wintersaison 2024/2025 und betreibt es zukünftig als A-ROSA Collection Hotel Thurnher’s Alpenhof.

Die ersten 50 frisch renovierten Zimmer im Hotel Bristol Berlin sind inspiriert von den Goldenen 20er Jahren in Großbritannien. Diese stellen die erste Phase eines Renovierungsprojekts dar, bei dem die übrigen Zimmer und Suiten in den kommenden Monaten folgen werden.

2023 war für The Ascott Limited ein erfolgreiches Jahr. Das in Singapur beheimatete Unternehmen, zu dem 14 Hotel- und Serviced-Apartment-Marken gehören, vergrößerte die Erträge und erreichte eine Rekordzahl bei den Eröffnungen.

In Schierke bei Wernigerode im Harz ist aus einer Jugendstilvilla ein neuer Ort der Gastfreundschaft geworden. Die Villa Bodeblick will hochwertige Qualität mit der Nähe zur Natur in dem Luftkurort verbinden.

Die GCH Hotel Group verzeichnet einen prominenten Neuzugang. Das Schlosshotel Berlin by Patrick Hellmann ist im März vollständig in das Management der Berliner Hotelgesellschaft übergegangen. Mit der Eingliederung setzt die GCH Hotel Group ihren Expansionskurs auch im Bereich exklusiver Häuser fort.

Radisson RED war offizieller Kooperationspartner der diesjährigen Messe für zeitgenössische Kunst ARCOMadrid und hat im Radisson RED Madrid ihre erste Ausstellung zu Gegenwartskunst eröffnet.