Silo-Hotel in Bremen: Eröffnung im Sommer 2024?

| Hotellerie Hotellerie

Dass die Silo-Türme der ehemaligen Kellogg’s-Fabrik auf der Überseeinsel in Bremen zu einem Hotel umgebaut werden, ist bekannt. Jetzt steht offenbar auch ein Starttermin fest: Medienberichten zufolge sollen bereits im Frühjahr oder Sommer die ersten Gäste in die 40 Meter hohen Silos einziehen.

Das „John & Will Silo-Hotel“ von der Guldsmeden-Gruppe aus Dänemark betrieben werden. Die Bauarbeiten in der 2017 geschlossenen Kellogg’s-Fabrik laufen bereits seit 2020. Für das weltweit einzigartige Projekt mussten zunächst die Silos ausgefräst werden. 3.500 Kubikmeter Beton wurden per Schubkarre abtransportiert. Die Eröffnung ist offenbar schon im Frühjahr 2024 geplant, heißt es in dem Bericht weiter. Dann warten 120 Hotelzimmer auf die Gäste – alle mit „superschnellem“ Internet sowie Weserblick aus allen Fenstern und Etagen. Die Rezeption im Foyer soll gleichzeitig als „richtig gute“ Bar dienen. Im oberen Stockwerk wird ein Restaurant untergebracht sein.

Wann genau das Silo-Hotel eröffnet wird, ist noch nicht bekannt. Eine Sprecherin der John & Will Betriebsgesellschaft mgH wollte sich gegenüber „t-online“ nicht auf ein genaues Datum festlegen. Aktuell werden online jedoch diverse Jobs angeboten. Dort ist das Startdatum für Sommer 2024 festgelegt.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hilton Worldwide glänzt im ersten Quartal mit positiven Geschäftszahlen und übertraf am Mittwoch die Schätzungen der Wall Street für den Umsatz. Die Aktien von Hilton stiegen im frühen Handel um 5,5 Prozent.

Seit Jahren gibt es Gespräche über eine Rückkehr der Formel 1 an den Hockenheimring. Der Einstieg neuer Investoren lässt wieder hoffen. Diese planen millionenschwere Investitionen in den Standort - auch in ein Hotel.

In 50 Tagen beginnt die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland. In NRW finden zwischen Mitte Juni und Mitte Juli 20 Spiele an vier Orten statt. Freie Betten gibt es laut Dehoga aber noch genug.

Wie diverse indische Medien berichten, hatte die Abteilung für Wirtschaftsdelikte (Economic Offences Wing, EOW) der Polizei von Mumbai einen Vertrauten des Eigentümers des Reiseunternehmens Cox & Kings vor zwei Wochen festgenommen. Bei dem Mann handelte es sich um Ajit Menon, der auch CEO der Hotelkette Meininger ist.

Pressemitteilung

Neue Technologien verändern die Hospitality-Branche, zahlreiche Tools sorgen für neue Arbeitsabläufe, Künstliche Intelligenz (KI) hat längst Einzug ins Gastgewerbe gehalten. Die Branche steckt bereits mitten in der digitalen Revolution. Diese bietet uns viele Chancen, wie effizientere Prozesse und eine nahtlose, zeitunabhängige Kommunikation – innerhalb des Teams wie auch zwischen Hotel und Gast.

In das Hotel „Das Graseck“ bei Garmisch-Partenkirchen kamen Gäste schon immer per Seilbahn. Jetzt gibt es eine neue Anlage für das ehemalige Forsthaus, das heute ein familiengeführtes Boutique-Hotel ist: Die einzige vollautomatische Seilbahn in Deutschland im öffentlichen Betrieb.

Die zu den Minor Hotels gehörende NH Hotel Group firmiert ab sofort unter dem Namen Minor Hotels Europe & Americas. Der Schritt soll die eine einheitliche, wiedererkennbare Corporate Identity fördern.

Die Blumenkunstwerke des Murnauer Floristen Andreas Müssig spielen im Naturhotel Alpenhof Murnau am Staffelsee eine zentrale Rolle. Müssig zählt zu den besten Floristen Deutschlands und lässt interessierte Gäste auch aktiv an seiner Blumenkunst teilhaben und gibt wertvolle Tipps für zuhause.

Der Apartment-Anbieter limehome vergrößert sein Portfolio im ersten Quartal 2024 um knapp 14 Prozent. Bis Ende März unterzeichnete das Unternehmen insgesamt 800 neue Apartments in sieben Ländern. limehome sieht sich als eines der am schnellsten wachsenden Hospitality-Unternehmen in Europa.

2019 fand die Formel 1 zum bisher letzten Mal am Hockenheimring statt. Seither gibt es immer wieder Gespräche über eine Rückkehr. Nun lässt der geplante Einstieg neuer Investoren hoffen. Ein Hotel und eine Motorworld sollen entstehen.