Tophotel Newcomer Award 2020/2021: Romantik räumt ab

| Hotellerie Hotellerie

Die Jury hat entschieden: Chicago Williams BBQ im Gekko House in Frankfurt am Main, Romantik Hotel Alte Posthalterei in Zusmarshausen bei Augsburg, Papa Rhein in Bingen am Rhein, me and all hotel in Kiel, Romantik Hotel Sackmann in Baiersbronn und Romantik Hotel FreiWerk in Stolberg heißen die Gewinner des 'Tophotel' Newcomer Awards 2020/2021, in dessen Rahmen die besten Hoteleröffnungen und Gastro-Konzepte in fünf Kategorien ausgezeichnet wurden. In der Kategorie Hotel-Opening „Re-Opening“ gibt es mit den beiden Romantik Hotels Sackmann und FreiWerk zwei Gewinner.

Das Streaming-Studio des Europa-Parks in Rust war in diesem Jahr Schauplatz des zum zehnten Mal verliehenen Branchenawards. Rund 25 Branchenvertreter verfolgten am 13. Juli die Preisverleihung. Der 'Tophotel' Newcomer Award wurde erneut in den Kategorien Hotel-Gastronomie „Konzern“, Hotel-Gastronomie „Privat“, Hotel-Opening „Leisure“, Hotel-Opening „City“ und Hotel-Opening „Re-Opening“ vergeben. Partner des Awards sind die Dekra und Progros.

Welchen Häusern ist es gelungen, unter besonderen Voraussetzungen Herausragendes zu leisten? Welche Projekte ragen aus der Vielzahl der Newcomer heraus? Mit diesen Fragen haben sich die beiden hochkarätig besetzten Fachjurys aus Fachgebieten wie Architektur, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit oder Marketing beschäftigt, die durch erfahrene Hoteliers verstärkt wurden. Die Entscheidungen wurden im Rahmen virtueller Jurysitzungen getroffen: am 20. Mai 2021 für den Bereich Hotel-Gastronomie und am 7. Juni für Hotel-Opening. Dabei wurden aus 19 nominierten Hotels sechs Gewinner ausgewählt.

 

Die Gewinner des Tophotel Newcomer Award 2020/2021

Der erste Platz in der Kategorie Hotel-Gastronomie „Konzern“ wurde an das Chicago Williams BBQ im Gekko House in Frankfurt am Main verliehen. Das Schlachthaus im US-amerikanischen Stil mit 160 Plätzen, schwarz gekacheltem Smoker und der Bar Chicago Roof mit Blick über die Bankenmetropole überzeugte die Jury mit seiner klaren Positionierung.

In der Kategorie Hotel-Gastronomie „Privat“ setzte sich das Romantik Hotel Alte Posthalterei in Zusmarshausen bei Augsburg durch. Das denkmalgeschützte Schmuckstück aus dem Jahr 1648 wird von Manuela und Marc Schumacher geführt. Das Restaurant Dahoim bietet in verschieden Räumen Platz für bis zu 280 Gäste und verbindet gekonnt Tradition und Moderne.

Papa Rhein heißt der Gewinner in der Kategorie Hotel-Opening „Leisure“. Das Haus ist wie ein vorübergehend im Hafen liegendes Kreuzfahrtschiff angelegt. Das Restaurant nennt sich „Bootshaus“ und die Gäste nächtigen in „Kojen und Suiten“. Die Jury überzeugte insbesondere das über alle Bereiche schlüssige Hotelkonzept des idyllisch am Rhein zwischen vier Weinanbaugebieten gelegenen Hauses mit maritimem Lebensgefühl.
 

Der Gewinner der Kategorie Hotel-Opening „City“ empfängt seine Gäste in Kiel. Das me and all hotel legte laut Jury einen 1A-Auftritt in allen Belangen hin: lässige maritime Details, fein aufeinander abgestimmte Materialien und Oberflächen und viele kleine Details in den Zimmern, die zur besonderen Atmosphäre beitragen. Das 164-Zimmer-Haus gehört zu Lindner Hotels und wird geführt von Lina Wolf.
 

In der Kategorie Hotel-Opening „Re-Opening“ wurden in diesem Jahr gleich zwei Preise vergeben, da zwei Hotels fleißig Pluspunkte bei der Jury sammelten und die Experten darauf bestanden, beide Bestleistungen zu würdigen. Die beiden privat geführten Häuser haben bei aller Individualität vieles gemeinsam. Sie überzeugen mit einem Konzept, das die Schönheit der jeweiligen Region einfängt und sogar verstärkt.

Das Romantik Hotel FreiWerk in Stolberg bietet 15 Zimmer und liegt in einem 1884 erbauten Fachwerkensemble an den steilen Hängen des Harzes. Im Romantik Hotel Sackmann in Baiersbronn gelang der vierten Generation unter dem Motto „Im Einklang mit unserer Tradition zeitgemäß in die Zukunft“ die Generalsanierung des Hauses. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Best Western City Hotel Moran in Prag erstrahlt nach Renovierungsarbeiten in neuem Glanz. 1,4 Millionen Euro hat der Eigentümer in das Vier-Sterne-Hotel investiert. Thematisch stand die Verbindung von Alt und Neu im Fokus.

Choice Hotels hat die Marke Sleep Inn in Europa, im Nahen Osten und in Afrika eingeführt. Die Marke, die in anderen Regionen bereits etabliert ist, soll nun auch hier designorientierte Gäste ansprechen.

Das Pop-up Hotel Noël in Zürich hat eröffnet. Zehn Künstler und Künstlerinnen verwandelten dazu zehn Hotelzimmer in unterschiedlichen Hotels in weihnachtliche Themenwelten, die im Kontrast zum traditionellen Weihnachtsbild stehen.

The Westin Grand Frankfurt hat nach einer zweijährigen Renovierung seine Pforten wieder geöffnet. Die 372 Zimmer bieten nun ein frisches Design mit einer hellen, natürlichen Farbpalette und entsprechender Beleuchtung. Investiert wurde ein mittlerer zweistelliger Millionenbetrag. (Mit Bildergalerie)

Anzeige

Ein Jahr, das schon jetzt bei zahlreichen Hoteliers gemischte Gefühle hinterlässt. Nach einer überraschende Aufwärtsentwicklung im Sommer, ist bereits eine verminderte Nachfrage für die Wintermonate spürbar. Was ist passiert? Die Revenue Management Experten von HotelPartner klären auf.

Die Schafalm Planai in der Steiermark öffnet ein Hotel für die Mitarbeiter. Die beiden Gastronomen Heinz und Reinhard Schütter wollen damit auch ein Zeichen der Wertschätzung setzen.

Accor erweitert mit dem Hotel an der Messe Graz das Portfolio seiner Marke ibis Styles in Österreich. Zum Angebot des Grazer Hotels gehören 101 Zimmer, neun Tagungsräume sowie ein Frühstücks- und Restaurantbereich.

Über 120 Teilnehmer aus Hospitality, Touristik, Wissenschaft und Zulieferindustrie trafen sich vom 16. bis 18. November 2022 in Münster, um sich dem Zukunftsthema Nachhaltigkeit zu widmen.

Kempinski hat das Bristoria Hotel Erbil eröffnet. Das frisch renovierte Hotel in Erbil, dem wirtschaftlichen Zentrum der Region, richtet sich sowohl an geschäftliche als auch an private Reisende, die in der Hauptstadt der autonomen Region Kurdistan unterwegs sind.

360 Operator, eine Plattform für gewerbliche und wohnwirtschaftliche Betreiberkonzepte, hat das erste Projekt seiner neuen Marke „Stayurban Residences“ in Berlin eröffnet. Das neue Apartmenthaus umfasst insgesamt 81 möblierte Wohnungen.