Viele Profi-Kicker und ein Bundespräsident zu Besuch im Golf Resort Achental 

| Hotellerie Hotellerie

König Fußball macht sich auch für die neue Saison im bayerischen Voralpenland fit. Genauer gesagt haben die Profis des SV Werder Bremen, des 1. FSV Mainz 05 sowie die Deutsche Frauenfußballnationalmannschaft ihren Aufenthalt im Golf Resort Achental angekündigt.  

Die Vorbereitung für die Frauenfußballweltmeisterschaft beginnt für das DFB-Team am 24. Mai 2019 im Chiemgau. Gleich für den nächsten Tag hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier seinen Besuch angekündigt, um persönlich für das Turnier viel Glück zu wünschen. Am 15. Juli startet Mainz 05 sein einwöchiges Trainingslager. Wie bereits vor zwei Jahren sowie vor der Aufstiegssaison 2003 geht es für die Mainzer ins Golf Resort Achental, wobei die Trainingseinheiten auf den angeschlossenen Fußballplätzen der Gemeinde Grassau abgehalten werden. Die Anstoßzeiten und Gegner der beiden Testspiele in dieser Zeit werden noch bekanntgegeben. 

Wie schon im vergangenen Jahr zieht es auch Werder Bremen für ein weiteres Trainingslager an den Chiemsee. Vom 26. Juli bis zum 2. August 2019 wird das Team von Coach Florian Kohfeldt im Vier-Sterne-Resort Quartier beziehen. „Die Trainingsbedingungen mit den kurzen Wegen zum Trainingsgelände sowie die Einrichtungen im Hotel selbst haben uns im letzten Jahr überzeugt“, erklärt Werders Geschäftsführer Frank Baumann.

 Neben diesen Mannschaften zählt das Team um Hoteldirektor Gerhard Braun noch Schalke 04, den 1. FC Nürnberg, den VfB Stuttgart, RB Leipzig, den VfL Wolfsburg sowie die DFB-Schiedsrichter zu seinen regelmäßigen Gästen. Das Erfolgsrezept des Hauses ist laut Gerhard Braun nicht nur die Qualität des benachbarten Rasens. „Was uns auszeichnet ist die Kombination zwischen dem Trainingsplatz direkt vor der Haustüre, der gesunden Vitalküche, dem Wellness- und Freizeitangebot sowie unsere Tagungsräumlichkeiten für die Team-Meetings. Darüber hinaus hilft auch der hoteleigene Golfplatz, der jedes Jahr mehr Spieler zum Ausgleich anzieht.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Dormero Gruppe zieht es an die Wupper. Die Gesellschaft übernimmt das Arcade Hotel im Herzen der Stadt. Das Hotel soll kernsaniert und dann unter Dormero-Fahne im Jahr 2025/2026 eröffnet werden.

Im bayerischen Schliersee plant die Familie De Alwis, den in die Jahre gekommenen Schlierseer Hof abzureißen und durch einen fünfgeschossigen Neubau zu ersetzen. Ob es dazu kommt, ist noch unklar. Am 5. Mai entscheiden die Bürger des Ortes. Jetzt schaltet sich sogar der DEHOGA Bayern ein.

Die Atlantic Hotels haben ein neues Haus mit 310 Hotelzimmern in Heidelberg offiziell eröffnet, das das Unternehmen als Flaggschiff der Marke bezeichnet. Das Atlantic Hotel Heidelberg liegt in direkter Nachbarschaft zum ebenfalls neuen und parallel eröffnenden Heidelberg Congress Center.

Das Hotel „Motel One“ am Nürnberger Hauptbahnhof erhält einen neuen Namen und heißt künftig „Cloud One Nürnberg Hauptbahnhof“. Damit will die Hotelkette bei „besonderen Standorten“ das Potenzial ihrer Hotels besser ausschöpfen, erklärte eine Sprecherin von „Motel One“.

Die Berliner HR Group übernimmt ab 1. Juli 2024 das 5-Sterne Grandhotel Belvédère in Davos. Der Vertrag ist in Davos unterzeichnet worden. Bereits im letzten Jahr wurde bekannt, dass sich die Schweizer Steigenberger Hotels AG mit der Marke Steigenberger Icons aus dem Hotel zurückziehen wird. Das Hotel wird vorerst als Grandhotel Belvédère weiterbetrieben.

Die Lindner Hotel Group (LHG) übernimmt den Betrieb von fünf Häusern, die bislang von der 12.18. Group (12.18.) geführt wurden. Das Portfolio der LHG wächst damit von zwei auf vier Marken. Hinter der 12.18. steckt Jörg Lindner als Geschäftsführer, der gleichzeitig auch Aufsichtsratsvorsitzender der Lindner Hotel Group ist.

Die Radisson Hotel Group setzt ihren Expansionskurs fort und wird ab 2025 erstmals auch in Neuseeland vertreten sein. In der größten Stadt des Landes eröffnet die Hotelgesellschaft das Radisson RED Auckland.

Am Fuße der österreichischen Alpen liegt das neue Rosewood Schloss Fuschl. Einst für österreichische Erzbischöfe und hochrangige Adelige erbaut, bereichert das Hotel das Portfolio von Rosewood Hotels & Resorts. Ab dem 1. Juli öffnet das Haus offiziell seine Tore.

Die Imperial Riding School, Autograph Collection, wird im Mai in der Wiener Ungargasse seine Pforten öffnen und damit das Markendebüt der Autograph Collection Hotels in Österreich markieren.

Am 27. Juli eröffnen die 25hours Hotels ihr zweites Haus in Kopenhagen. Das 25hours Hotel Paper Island befindet sich in einem auffälligen Neubau mit 128 Zimmern, asiatischem Restaurant, Tagesbar sowie einer Rooftop-Bar.