Zweites gambino-Hotel startet 2020 in München

| Hotellerie Hotellerie

Nach der gambino Hotels-Premiere 2017 im Münchner Stadtteil Fasangarten startet Anfang 2020 das zweite gambin-Hotel im derzeit entstehenden Werksviertel in München. „Urban Lifestyle“ lautet das Thema des Design-Hotels mit 303 Zimmern gegenüber dem neuen Konzertsaal.  Die Münchner Hotellerie-Geschwister Sabrina Gambino-Kreindl und Alessandro Gambino wollen aber gar nicht das xte, außergewöhnliche Design-Hotel eröffnen, sondern einen „unkomplizierten, hochwertigen Ort zum Schlafen schaffen, individuell und klar gestaltet, der sich in sein Umfeld integriert und den perfekten Ausgangspunkt für alle bietet, die neben dem Hotel auch den Herzschlag Münchens entdecken wollen.“

Schon im ersten gambino hotel CINCINNATI in München-Fasangarten geht es seit der Eröffnung 2017 in erster Linie demnach um Schlafkomfort in Wohlfühlambiente. Das neue, nachhaltig gebaute und gelebte gambino-Hotel Werksviertel am Münchner Ostbahnhof wird sich ab Anfang 2020 reduziert-schick seinen preisbewussten „Lifestyle-Traveller-Gästen“ präsentieren. Von außen mit Betonfassade in ziegelfarbener Optik, von innen mit farbfreien Beton-Wänden, ziegelroten Stoffen und teilweise wiederverwendetem Einrichtungsobjekte hier und da. So kommen alte Waschtröge, die früher auf den Kartoffelfeldern genutzt wurden, Lampen aus den Lagerhallen oder auch die Werkbänke liebevoll aufgearbeitet wieder zum Einsatz – und somit lebt die Geschichte des Geländes weiter und soll seinen Platz auch im modernen, jungen gambino-Hotel Werksviertel finden.

In den 303 rund 15 Quadratmeter großen Zimmern bietet ein 160 mal 160 Zentimeter großes Fenster mit blauem Rahmen Ausblick auf den bayerischen Himmel. Im Mittelpunkt steht auch hier der markeneigene besondere Schlafkomfort mit Öko-Bekenntnis: hochwertige Betten und Matratzen, Decken und Kissen aus Bio-Baumwolle und feinste Bettwäsche aus 100 Prozent Baumwolle.

Das neue Hotel mitten im derzeit entstehenden Werksviertel mit bis zu 1.200 weiteren Wohnungen und 10.000 zusätzlichen Arbeitsplätzen für Forschung und Entwicklung. Alter Industriecharme trifft hier zukünftig auf modernes Konzerthaus-Feeling, innovative Technologie-Themen und eine lebendige Kultur- und Gastroszene vor Ort. „Unsere Gäste sollen sich nicht als Tourist fühlen, sondern aus dem Hotel heraus schnell in das urbane Umfeld eintauchen und das Leben der Locals erleben können“, betont Sabrina Gambino-Kreindl, Geschäftsführerin der gambino group. Das Hotel soll mit seinen gastronomischen Nachbarn, Café und Bäckerei und Tagesbar, Teil der gesamten neuen Community sein.

Mit gambino hotels haben die Geschwister Sabrina Gambino-Kreindl und Alessandro Gambino eine Hotelmarke geschaffen, die sich smart, offen und selbstbewusst präsentiert möchte. Die Marke gambino hotels will modernen, multikulturellen Lifestyle mit der Individualität eines Familienunternehmens verbinden.

Langjährige Erfahrung, fundierte Branchenkenntnis und umfassende Marktrecherchen bilden die Grundlage für die Entwicklung dieser „Urban Lifestyle Hotels“. Das Konzept basiert auf Qualität, Zimmerpreisen ab 62 Euro, zentraler Lage sowie der Verpachtung des Parterres an Bäckereien oder Kaffeebetreiber. Der gestalterische Fokus ist bei jedem Hotel individuell anders ausgerichtet. Das Design bleibt dabei warm und einladend und stellt die Übernachtung, als zentrales Element jeden Aufenthalts in den Mittelpunkt.

Das erste Hotel der neuen Marke hat Ende Mai 2017 eröffnet: Das gambino hotel CINCINNATI in München-Fasangarten. Die gambino group umfasst das gesamte Tätigkeitsgebiet der Geschwister Sabrina Gambino-Kreindl und Alessandro Gambino. Die gambino hotels. Bereits seit Jahren unter der Führung der Geschwister Gambino, werden die individuellen Hotels, das Wetterstein Hotel und das Hotel Stachus, unter der 2018 gegründeten Marke gambino cityhotels gemanagt.

Weitere Bestandteile der gambino group sind die Münchner Hospitality Consulting Agentur, gambino consulting sowie eine prozentuale Beteiligung am Centro Café, Bar und Restaurant in Kitzbühel.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hamburg: Deutsche Hospitality bringt Zleep Hotels nach Deutschland

Die Deutsche Hospitality eröffnet im Jahr 2022 mit dem Zleep-Hotel in Hamburg das erste Haus ihrer jungen, dänischen Marke auf dem deutschen Markt. Nachdem das Unternehmen die Hotelmarke zu Beginn des Jahres 2019 übernommen hat, setzt es die Expansion nun mit Neueröffnungen in Madrid und Hamburg um.

Nach Renovierung: Walliserhof Grand-Hotel & Spa in Saas-Fee wiedereröffnet

Der Walliserhof Grand-Hotel & Spa in Saas-Fee ist nach einer umfassenden Renovierung wiedereröffnet. Auf die Gäste warten unter anderem drei Restaurants, ein neu gestalteter Spa-Bereich sowie Sportangebote auf 1.798 Höhenmetern.

GS Augsburg Betriebs GmbH übernimmt Augsburger Hilton Projekt

Das neue Hampton by Hilton in Augsburg wird von der GS Augsburg Hotelbetriebs GmbH unter Kaid Kadir betrieben werden. Begleitet wird die Kooperation von einem Franchise-Agreement, das sich zukünftig auch auf weitere Hotels der Marke Hampton by Hilton erstrecken soll.

Marriott Hotels eröffnet mit dem Malta Marriott Hotel & Spa erstes Haus auf Malta

Die zu Marriott International gehörende Marke Marriott Hotels gibt die Eröffnung des Malta Marriott Hotel & Spa bekannt. Das Haus mit 301 Zimmern war für 30 Millionen Euro komplett renoviert worden und befindet sich in der Balluta Bay im Städtchen St. Julian’s.

BoxHotel: Hotel ohne Fenster sorgt für Ärger in Hannover

Das BoxHotel in Hannover wurde erst im November 2019 eröffnet und sorgt erneut für Diskussionen. Dass Gäste hier in einer fensterlosen Schlafbox untergebracht sind gefällt der Stadt nicht. Der Bertreiber will jetzt gegen Auflagen klagen.

Katar lässt zur Fußball-WM 2022 schwimmende Hotels zu Wasser

Zur Unterbringung von Gästen bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022, setzt das Land Katar auch auf 16 schwimmende Hotels aus Finnland. Jetzt wurde eine Absichtserklärung mit Admares, dem weltweit führenden Unternehmen für alternative Immobilien, unterzeichnet.

„Grüne Hotellerie“: Wie Umweltschutz und Revenue Management zusammenpassen

Gert Koolma von IDeaS ist seit 20 Jahren in der Hotellerie tätig und kommt viel herum. Auf seinen Reisen hat Koolma gesehen, wie die Hotellerie Verantwortung übernimmt und „grüner“ wird. Seine Frage: Kann auch das Revenue Management einen Beitrag zum Umweltschutz leisten? Die Antwort: Ja, es kann.

ME Dubai eröffnet im Februar

Meliá Hotels International (MHI)​​​​​​​ plant die Eröffnung ihres spektakulären ME Dubai, dem ersten Hotel ihrer Marke ME im Mittleren Osten, am 14. Februar 2020. Entwickelt von Zaha Hadid soll der Hotelbau in der Wüstenstadt neue Maßstäbe setzen.

NH Hotel Group eröffnet mit 650 Zimmern höchsten Neubau in Benelux

Mit der Eröffnung des nhow Amsterdam RAI​​​​​​​ präsentiert die NH Hotel Group ihr bisher größtes Hotel in Benelux. Das Prestigeobjekt prägt, mit einer Höhe von 91 Metern und 650 Zimmern auf 23 Etagen, als höchster Hotelneubau in Benelux die Amsterdamer Skyline.

Schlaf-Kugeln im Dschungel: Wo sich Elefant und Urlauber gute Nacht sagen

Im Anantara Golden Triangle Elephant Camp & Resort​​​​​​​ in Thailand können Besucher eine Nacht in transparenten Kugeln im Dschungel verbringen und dabei Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten.