Newcomer: Internorga mit Neuigkeiten aus der Nische

| Industrie Industrie

Gesund, nachhaltig und innovativ: Rund 20 aufstrebende, junge Unternehmen stellen sich in der Newcomers Area auf der Internorga dem Urteil des Fachpublikums. Die Produktspanne von gesunden Pommes Frittes-Alternativen vom Sternekoch, über umweltfreundliche Kaffeekapseln bis hin zu hanfbasierten Lebensmitteln. Eine Auswahl.

Frittenlove GmbH – Fritten vom Sternekoch

Kompetenz in Sachen Kulinarik zeichnet den Gründer der Frittenlove GmbH Sascha Wolter aus: Der ehemalige Sternekoch verfügt über 23 Jahre Berufserfahrung, fünf Jahre davon mit eigenem Sternerestaurant. 2018 überzeugte er im bekannten TV-Format ‚Die Höhle der Löwen‘ den Investor Frank Thelen. Heute konzentriert sich Wolter darauf, außergewöhnliche Fritten aus Kichererbsen, Kürbiskern, schwarzem Trüffel oder Falafel zu kreieren und lässt damit Genießerherzen höherschlagen. Nach dem Motto „Pommes waren gestern, Fritten sind heute“ produziert Frittenlove Kartoffelprodukte, die im Gegensatz zu Pommes nicht von der Kartoffel geschnitten, sondern aus eigens hergestellten Pürees produziert und mit diversen Zutaten verfeinert werden. Wie das schmeckt, davon kann sich das internationale Fachpublikum am Stand selbst überzeugen. https://www.fritten.love/

Hanfbörse – Hanfbasierte Lebensmittel für nachhaltigen Verzehr

Nachhaltigkeit in der Gastronomie kann man anhand der Produkte der Hanfbörse aus Halberstadt erleben. Das Gründerteam setzt sich gezielt für die vielseitigste Nutzpflanze des Planeten ein, produziert und vermarktet hanfbasierte Lebensmittel für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsgastronomie. Stetig wachsend, bewirtschaftet die Hanfbörse heute auf einer Fläche von 100 Hektar ihren eigenen Hanf und verantwortet eine ökonomisch und ökologisch sinnvolle Wertschöpfung in einem Radius von nur 50 Kilometern. Aus der aktuellen Hanfproduktion kommen Likör, Kuchen, Öl, Tee, Nüsse, Mehl und Hemp Brew. www.hanfboerse.com

just green GmbH – Einzigartige Teevariationen

ma:tea und ai:tea heißen die beiden Marken des jungen Dortmunder Getränkeherstellers, der bereits zum zweiten Mal auf der Newcomers Area vertreten sein wird. Unter der Marke ma:tea werden bio-vegane-Wachmacher auf Basis von japanischem Matcha-Tee vertrieben. Einzigartiger Geschmack trifft hier auf einen belebenden Effekt, der laut Hersteller mehrere Stunden anhält. Seit Ende 2019 gibt es zudem die ai:tea Range. Hier werden aus echten und fair gehandelten weißen Teeblättern kaltaufgegossene Eistees vegan hergestellt, die geschmacklich an einen frisch zubereiteten Eistee erinnern. www.ma-tea.de

Just Taste GmbH – Gesunde Nudelalternativen aus Gemüse

80 % weniger Kohlenhydrate, 3-fach mehr Proteine und 10-fach mehr Ballaststoffe – erste Unternehmen aus dem Großcatering sind bereits auf die neuen Bio-Gemüse-Pasta-Sorten der Just Taste GmbH aufmerksam geworden und setzen sie erfoglreich ein. Die Kochzeit ist mit fünf Minuten extrem kurz, es wird kein zusätzliches Öl gegen das Verkleben benötigt und die natürlichen Farben der verwendeten Gemüsesorten bleiben nach dem Kochen erhalten. Mit ihrem Auftritt in der Newcomers Area will die junge Firma das Fachpublikum von seinen kreativen und gesunden Nudelalternativen überzeugen. Ob Edamame, Black Bean, Kichererbse oder Süßkartoffel – die bunten Sorten bieten viele Vorteile gegenüber herkömmlicher Hartweizengrießpasta und bestehen jeweils aus nur aus einer oder zwei Zutaten. Neben Bio sind sie zudem glutenrei, vegan und koscher. Jedes Produkt wird durch eine entsprechende Kompensation CO2-neutral gestellt. www.justtaste.de

Mycups – Perfekter Genuss, der auch der Umwelt schmeckt

Erstklassige Bio-Kaffees und Bio-Tees in nachhaltigen Bio-Kapseln – das ist Mycups. Die Kapseln aus biobasierten Rohstoffen passen in gängige Kapsel-Kaffeemaschinen, sind frei von umweltschädlichem Aluminium und Plastik, CO2-neutral und innerhalb kurzer Zeit vollständig biologisch abbaubar. Für Genießer wie Kenner bietet das Unternehmen aus Frankfurt an der Oder ein breites Sortiment an Bio-zertifizierten Kaffee- und Tee-Spezialitäten. Für diese umweltbewusste Unternehmensidee wurde das Start-up 2019 Landessieger des KfW Award Gründen. Durch die vielfältige Auswahl, konsistent hohe Qualität und praktischen Megaboxen sind My-CoffeeCup und My-TeaCup zugleich ein geeigneter Partner für Gastronomie, Hotelgewerbe wie Konferenz-Locations. www.my-cups.de

OS-Orginal STROHhalm GmbH – Zurück zu den Wurzeln

Es ist an der Zeit, dass Strohhalme wieder sein dürfen, was sie waren, finden die Gründer der OS-Orginal STROHhalm GmbH. Ein überraschendes und außergewöhnliches Trinkerlebnis wollen sie dem Internorga Fachpublikum bescheren: Die echten und glutenfreien Strohhalme werden auf natürliche Weise, aus der Weizenpflanze, angebaut. Nach der Ernte des Korns werden die verbleibenden Stängel zu Strohhalmen verarbeitet: Sie werden geschnitten, sortiert, geschält und mit heißem Wasser schonend sterilisiert. Nach dem Gebrauch sind sie zu 100 % als Gartenabfall kompostierbar und werden in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt: Aus Alt wächst Neu. Echte Strohhalme sind ein rein organisches Produkt, das nicht erst künstlich hergestellt werden muss. Zudem brauchen die Strohhalme weder eine Beschichtung noch einen Kleber, da sie von Natur aus wasserfest sind. https://www.echte-strohhalme.de/

P-Stash GmbH – Pistazien-Snack mal anders

Die kleine Genuss-Manufaktur aus Berlin widmet sich laut eigener Auskunft der Schaffung außergewöhnlicher Nusskreationen, die sich durch ihren exquisiten Geschmack und ein verführerisches Äußeres von der breiten Masse abheben. Geröstet wird mit viel Liebe und Geduld, nach traditionell persischer Art: In kleinen Mengen und bei niedrigen Temperaturen wird den Nüsschen besonders viel Zeit gegeben, um ihr volles Aroma zu entfalten. Das Ganze geschieht per Hand und ohne die Zugabe von Fett. Ideal aufeinander abgestimmte Gewürzkombinationen verleihen den P-Stash Nusskreationen eine besondere Note und sorgen für ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Besucher der Internorga können Pistazien mit Chili & Orange, Mandeln mit Vanille & Zimt oder Cashews mit Pfeffer & Zitrone probieren. www.p-stash.com 

 Smoothr – Für eine digitale und effiziente Gastronomie

Das Hamburger Start-up hilft Gastronomen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz ihre Bestell- und Abrechnungsprozesse durch Self-Ordering zu digitalisieren. Als flexibler Partner bietet Smoothr sowohl Hard- als auch Software und bringt sie im individuellen Design/Branding zu seinen Kunden. Hierfür bietet das Unternehmen sowohl Web-Lösungen als auch die Self-Order-Terminals, Pick-Up-Screens und die neuen Self-Order-Tablets. Premiere auf der Internorga feiert der Smoothr Cooler. Der intelligente Kühlschrank ist die nächste Generation von herkömmlichen Getränkeautomaten. Mit dem Smart-Fridge können Gastronomen ihre To-Go Produkte in Büros, Einkaufszentren, Flughäfen, Bahnhöfen etc. verkaufen. Der Prozess ist einfach und diebstahlsicher, da mittels künstlicher Intelligenz Kameras erkennen, welche Produkte entnommen werden. Mit dieser Innovation können Gastronomen ihre To-Go Produkte überall vollkommen autonom in intelligenten Kühlschränken oder Boxen verkaufen. Auch für mittelständische Unternehmen dient diese Lösung als tolle Alternative zur Betriebskantine. www.smoothr.de

Superfood Factory GmbH – 100 % natürliche Superfood-Erfrischungsgetränke

Die Superfood Factory ist ein kreatives und soziales Lebensmittelunternehmen mit Sitz in München. Gegründet im Januar 2019 hat das Team von Geschäftsführer Martin Friedl (ehemals Red Bull und Heineken) mit viel Dynamik und Expertise in kurzer Zeit echte Innovationen auf den Markt gebracht. So entstanden 100 % natürliche Superfood-Erfrischungsgetränke, unter anderem mit Superfoods wie Jiaogulan, das übersetzt so viel wie ‚Kraut der Unsterblichkeit‘ bedeutet, oder funktionale Hanf und Kaffee-Getränke, die mit leckeren Superfood-Säften zu Durstlöschern wurden. Laut Herstellerangaben sind alle Getränke kalorienarm, ohne Zuckerzusatz, vegan und kommen in einer 330 ml Mehrweg-Glasflasche. Pünktlich zur Internorga erscheinen die neuen 60 ml Superfood Shots, die 100 % des Tagesbedarfs an wichtigen Vitaminen und Vitalstoffen abdecken. www.superfoodfactory.com

The Foodvenience Company – Wegbereiter in den Erfolg

Die Gründer der Foodvenience Company entdecken, entwickeln und besitzen markterprobte Marken, Formate, Produkte und Services für den Food- und Convenience-Kanal. Sie unterstützen Kunden bei Fragen rund um neue oder bestehende Standorte und Konzepte. Unabhängig von jeglicher Industriebeteiligung, dafür mit hohem Markteinblick, liefert die junge Firma maßgeschneiderte Konzepte zu den jeweiligen Standorten. Auf Wunsch werden die Supply Chain, Kalkulation und Operations am Point of Sale überprüft und optimiert. Auf der Internorga stellen die Gründer zwei Konzepte vor, die den Pizza- und Pommes-on-the-go-Markt in Deutschland revolutionieren sollen. Innerhalb kurzer Zeit und unbemannt werden vor Ort frisch produzierte Produkte präsentiert, die auch verköstigt werden können. www.tfc-germany.com

fwip GmbH – Revolution auf dem Eismarkt

Funktioniert ohne Reinigung, ist kinderleicht zu bedienen, schnell und platzsparend. In Zeiten von Fachkräftemangel und Hygienevorschriften kann mithilfe der hightech Eismaschine ‚Portobello‘ jeder – vom Filialgeschäft über Systemgastronomie, Berufsverpflegung, Restaurants bis hin zu Food Trucks – zusätzliche Eisumsätze ohne viel Aufwand erzielen. Die Maschine funktioniert auf Pod-Basis, welche komplett recyclebar und bis zu fünfmal wiederverwertbar sind. Eine Entnahme der Kapseln nach Eisportionierung ist nicht erforderlich, dafür sorgt der integrierte Abfallbehälter, der digital anzeigt, wenn er geleert werden muss. Die Maschine funktioniert mit und ohne Cupholder. Mit Cupholder ist die Befüllung von ‚Bechern To-Go‘ möglich. Waffeln, Eisbecher und Frozen Desserts können ohne Cupholder nach eigenen Vorstellungen kreiert werden. Passend zur Maschine gibt es sechs leckere, prämierte Eissorten: Frozen Yogurt Natur, italienisches Gelato in Vanilla, Chocolate und Salted Caramel sowie die zwei veganen Varianten Mango und Strawberry als cremiges Sorbet. https://www.fwipclub.com/

Zurück

Vielleicht auch interessant

Kleine Brauereien in Not: Keine Gastronomie, keine Volksfeste, keine Förderung

Ausgerechnet in Bayern, das sich so für seine Bierzeltkultur rühmt, geraten gerade kleinere Brauereien in Existenznot. Viele haben noch keinen Cent Förderung in der Pandemie bekommen. Als Mischbetriebe bekommen Braugasthöfe nicht einmal November- und Dezemberhilfen.

Green Heroes: Salomon FoodWorld startet vegane Produktlinie

Esskultur und Ernährungsverständnis sind in einem nachhaltigen Wandel. Vegetarische und vegane Produkte werden immer beliebter. Auch Salomon FoodWorld bringt nun passende Innovationen auf den Markt.

Programm steht für Intergastra digital 

Auf der ersten Intergastra digital soll die Branche vom 8. bis zum 10. März 2021 im digitalen Raum zusammenkommen und sich austauschen. Dazu haben Branchenvertreter und das Partnernetzwerk ein Programmangebot erstellt.

Trend zu Weißwein: Rotwein-Rebfläche schrumpft

Der Trend geht zu Weißwein - nur noch 18 082 Hektar bestockte Rebfläche mit Rotweinsorten gibt es mit dem Stand 2019 in Rheinland-Pfalz. Zugleich wuchs die bestockte Rebfläche mit Weißweinsorten auf 46 379 Hektar im Jahr 2019.

Deutsche trinken 508,2 Millionen Liter Bier weniger - Kleine Brauer schlagen Alarm

Das Corona-Jahr, mit den geschlossenen Kneipen und Restaurants, hat auch die deutschen Brauereien schwer getroffen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, wurden 508,2 Millionen Liter weniger als im Jahr zuvor abgesetzt. Es trifft vor allem die kleinen Brauer.

Kein Zucker: Ritter Sport darf neue Sorte nicht Schokolade nennen

Der Schokoladenhersteller Ritter Sport bringt eine neue Schokolade auf den Markt - und darf diese in Deutschland streng genommen nicht als solche bezeichnen. Was zunächst kurios klingt, hat einen lebensmittelrechtlichen Hintergrund.

Servitex-Wäschereien nutzen Krise für Investitionen

Fliegel Textilservice rüstet auf: Acht Millionen Euro investiert die Großwäscherei in ihre Standorte, um Hotels mehr hygienische Sicherheit und weitere Erleichterungen durch Automatisierungen bieten zu können.

Bier-Absatz: Historisches Tief durch Corona

Die Corona-Krise hat den Bierabsatz in Deutschland auf ein historisch niedriges Maß gedrückt. Den Brauern fehlten im Jahr 2020 vor allem die Feste und Großveranstaltungen. Auch die Schließungen von Gaststätten und Restaurants führten zu weniger Bierkonsum.

Indoor-Farmen: Holger Stromberg kauft sich bei Organic Garden ein

Der bekannte Koch Holger Stromberg steigt beim Food-Tech-Start-up Organic Garden ein. Das Unternehmen plant in Indoor-Farmen deutschlandweit Bio-Produkte mit Rücksicht auf die Natur herzustellen und diese online, in der Großverpflegung und in eigenen Läden zu vertreiben.

Internorga mit Details zur digitalen Messe IDX_FS Expo

Vom 15. bis 17. März 2021 startet unter dem Namen „IDX_FS International Digital Food Services Expo powered by Internorga (IDX_FS Expo)“ eine digitale Messe rund um den Außer-Haus-Markt mit einem großen Rahmenprogramm. Mit dabei ist auch das Institute of Culinary Art (ICA).