Coole Branche: Hoteliers und Gastronomen in Frankfurt starten Imagekampagne

| Marketing Marketing

Frankfurt ist eine internationale Metropole mit steigender Anziehungskraft. Sowohl für Geschäftsreisende, als auch auf Freizeittouristen. 2018 wurde erstmalig die Marke von zehn Millionen Übernachtungen überschritten. Ein Grund, warum der Dehoga Frankfurt, die Frankfurter Hotel Alliance (FHA) und die Initiative Gastronomie Frankfurt (IGF) die Kampagne Coole Branche ins Leben gerufen hat. Sie soll das Ansehen Frankfurts Gastronomie- und Hotelszene stärken und großartigen Momente dieser Branche erkennbar und erlebbar machen. Dafür soll der Blog www.coolebranche.de sorgen, auf dem es regelmäßige Berichte aus Frankfurts Gastronomie- und Hotelszene geben wird. „Denn das Gastgewerbe ist ein Kulturgut und als solches will es wahrgenommen werden“, wie es auf der Website heißt.
 

Die Kampagne erhält durchweg positives Feedback und Gastronomen und Hoteliers stehen hinter dem Projekt. Sogar Oberbürgermeister Peter Feldmann erkennt die Stärken der Hotel- und Gastroszene. „Gastronomie und Hotellerie sind für mich Kernelemente urbanen Lebens. An der Gastronomie in Frankfurt fasziniert mich vor allem ihre Vielfalt. Menschen können hier sowohl Heimat finden – vertraute Düfte traditioneller Gerichte aufnehmen – oder neue Eindrücke sammeln, geschmacklich auf Reisen gehen – die Gastronomie als „Tor zur Welt“. Frankfurt ist sicherlich ein bedeutendes Geschäftsreiseziel, wird aber auch zunehmend als attraktive, freizeittouristische Destination mit vielen Attraktionen und hohem Erholungswert wahrgenommen“, erklärt er auf www.coolebranche.de.

Die Kampagne richtet sich sowohl an Menschen, die bereits in der Branche beschäftigt sind, als auch an Außenstehende und sorgt mit lebhaften, echten und positiven Insiderberichten für einen Blick hinter die Kulissen der Frankfurter Hotellerie und Gastronomie. Facebook und Instagram bieten hierbei eine Plattform für den Austausch an, denn soziales Netzwerken ist ausdrücklich erwünscht.

 

„Unser digitaler Auftritt zeigt mit exklusivem und hautnahem Content die Branche so, wie sie ist – einzigartig, spannend und cool. Vor allem junge Leute sollen die Hotellerie und Gastronomie als inspirierenden Arbeitgeber wahrnehmen“, erklärt Amin Baghi, Inhaber der Kreativagentur esistfreitag, die für die Content- und Communitystrategie der Kampagne zuständig ist.

„Die Kampagne vermittelt auf allen Kanälen Leidenschaft – ohne die es in unserer Branche nicht geht. Die Gastronomie und Hotellerie kann bewegen, den Planeten verändern, ein Zuhause außerhalb der eigenen vier Wände schaffen und in Zeiten der Digitalisierung Menschen zusammen und zum Reden bringen. Die Branche kann viel mehr, als viele denken und ist dabei ziemlich cool“, so das Fazit von James Ardinast von der Initiative Gastronomie Frankfurt.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Dormero startet Triathlon-Team

Die Dormero-Hotelgruppe hat die Triathletin Elena Illeditsch aus der Oberpfalz unter Vertrag genommen. Das Unternehmen von Marcus Wöhrl plant den Aufbau eines kompletten Teams, das mittelfristig in der Weltspitze um Erfolge kämpfen soll.

Influencer probieren veganen KFC-Burger

Die Fastfood-Kette Kentucky Fried Chicken hat ihre neue vegane Burgerkreation vorgestellt. Diese gibt es bis zum 10. Februar im Restaurant am Berliner Alexanderplatz. Für eine Kampagne durften nun auch bekannte Influencer den veganen Burger probieren.

Susan Sarandon neue Markenbotschafterin der Fairmont Hotels & Resorts

Fairmont Hotels & Resorts freut sich über die Zusammenarbeit mit Oscar-Gewinnerin und UNICEF-Sonderbotschafterin Susan Sarandon als neue internationale Markenbotschafterin. Sie ist das Gesicht einer weltweiten Markenkampagne, die im Frühjahr 2020 rund um den Globus an den Start geht.

Nach internationaler Ausschreibung: Romantik wählt DIRS21 als Reservierungssystem 

Um das für Romantik, mit 200 Hotels, passende Reservierungssystem zu finden, hat die Kooperation eine internationale Ausschreibung durchgeführt. Das zweijährige Verfahren wurde von der Expertin Bianca Spalteholz geleitet. Aus dem Prozess ging die neue Version von DIRS21 als Sieger hervor.

EHPC wird zu Sircle Collection

Die Hotelgruppe Europe Hotels Private Collection (EHPC) erfindet sich neu und erhält einen neuen Namen und ein neues Logo. Künftig ist das Unternehmen aus Amsterdam unter dem Namen „Sircle Collection“ zu finden. Das Rebranding soll die Unternehmenswerte widerspiegeln.

CWT mit Podcast für Geschäftsreisende

Die Reisemanagementplattform CWT startet den monatlichen Podcast, Business Travel On the Fly, der sich mit Themen und Fragen aus der Wirtschaft, die Auswirkungen auf Geschäftsreisende haben, beschäftigt.

Miezen-Marketing: Wie das Brenners Park-Hotel eine Katze zum Star macht

Seit drei Jahren wohnt die Birmakatze Kléopatre im Brenners Park-Hotel in Baden-Baden. Die flauschige Dame, einst aus Paris angereist, führt ein Luxusleben im 5-Sterne-Hotel und ist bei Instagram schon ein kleiner Star, mit eigenem Hashtag.

Logo-Relaunch: H-Hotels.com mit neuem „H“

Mit einem neuen Dachmarkenlogo will die H-Hotels.com ihr gewachsenes Markenportfolio visualisieren. Die familiengeführte Hotelgruppe vereint inzwischen sechs Marken unter dem „H“ und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter.

Job-Angebot: Prinz Harry soll Burger King werden

Obwohl Prinz Harry sich eigentlich aus dem royalen Leben zurückziehen will, könnte er jetzt doch noch König werden. Zumindest, wenn es nach der Fast-Food-Kette „Burger King“ geht. Der Burger-Riese ließ nämlich medienwirksam verlauten, dass er einen neuen Job für den britischen Prinzen hätte.

Imageanalyse: Deutsche erkennen bei Biermarken kaum Unterschiede

Einer aktuellen repräsentativen Studie​​​​​​​ zufolge offenbaren die Deutschen mehrheitlich traditionelle Einstellungen und Konsumpräferenzen in Bezug auf Bier. Die Imageanalyse deckt darüber hinaus Nachholbedarf bei der Markenbildung zahlreicher Brauereien auf.