Courtyard by Marriott Oberpfaffenhofen kreiert hauseigenen Gin

| Marketing Marketing

Gin-Liebhaber kommen im Courtyard by Marriott Oberpfaffenhofen voll auf ihre Kosten. Neben einer Auswahl beliebter Marken finden Gäste auf der Getränke-Karte neuerdings auch zwei hauseigene Sorten Wacholderschnaps: Der „fahrwerker“ vereint den Geschmack von Rosmarin mit der leicht herben Note von Zitronenschale, Thymian, der Schärfe von Kubeben-Pfeffer und dem typisch süßlichen Duft von Lindenblüten. 

Das weibliche Pendant, die „fahrwerkerin“, schmeckt nach Rosenblättern, Hibiskus, bittersüßer Grapefruitschale, Rosa Pfeffer und nach Vanille und Süßholz duftenden Tonkabohnen. Als Inspiration für die Namensgebung diente das Hotel-Restaurant „fahrwerk – Bavarian Kitchen & Bar“.

Die Spirituosen sind in Zusammenarbeit mit Alexander Lorenz entstanden. Seit 2013 betreibt er seine Destillerie „Ginmacher“. Das Besondere: Kunden können sich von ihm ihren individuellen Gin nach Wunsch konfigurieren und brennen lassen. Auf der Fachmesse „089 Spirits“ lernte er 2018 Tanja Bottesch kennen. Die Bartenderin des Courtyard by Marriott Oberpfaffenhofen war sofort begeistert vom Konzept der persönlichen Gin-Rezeptur. F&B-Managerin Michaela Meyer zur Entstehung:

„Umgeben von den verschiedensten Botanicals, Aromen und Düften wurde die Idee für Bavarian Dry Gin aus unserem Hotel geboren.“ Doch nicht nur die Rezepturen stammen aus eigener Feder. „Vom Etikett bis hin zum angenähten Knopf am Flaschenhalsband ist alles Handarbeit – aus Liebe und Leidenschaft zum Gin“, so Meyer. Den „fahrwerker“ und die „fahrwerkerin“ können die Gäste an der Hotelbar und im Sommergarten genießen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Susan Sarandon neue Markenbotschafterin der Fairmont Hotels & Resorts

Fairmont Hotels & Resorts freut sich über die Zusammenarbeit mit Oscar-Gewinnerin und UNICEF-Sonderbotschafterin Susan Sarandon als neue internationale Markenbotschafterin. Sie ist das Gesicht einer weltweiten Markenkampagne, die im Frühjahr 2020 rund um den Globus an den Start geht.

Nach internationaler Ausschreibung: Romantik wählt DIRS21 als Reservierungssystem 

Um das für Romantik, mit 200 Hotels, passende Reservierungssystem zu finden, hat die Kooperation eine internationale Ausschreibung durchgeführt. Das zweijährige Verfahren wurde von der Expertin Bianca Spalteholz geleitet. Aus dem Prozess ging die neue Version von DIRS21 als Sieger hervor.

EHPC wird zu Sircle Collection

Die Hotelgruppe Europe Hotels Private Collection (EHPC) erfindet sich neu und erhält einen neuen Namen und ein neues Logo. Künftig ist das Unternehmen aus Amsterdam unter dem Namen „Sircle Collection“ zu finden. Das Rebranding soll die Unternehmenswerte widerspiegeln.

CWT mit Podcast für Geschäftsreisende

Die Reisemanagementplattform CWT startet den monatlichen Podcast, Business Travel On the Fly, der sich mit Themen und Fragen aus der Wirtschaft, die Auswirkungen auf Geschäftsreisende haben, beschäftigt.

Miezen-Marketing: Wie das Brenners Park-Hotel eine Katze zum Star macht

Seit drei Jahren wohnt die Birmakatze Kléopatre im Brenners Park-Hotel in Baden-Baden. Die flauschige Dame, einst aus Paris angereist, führt ein Luxusleben im 5-Sterne-Hotel und ist bei Instagram schon ein kleiner Star, mit eigenem Hashtag.

Logo-Relaunch: H-Hotels.com mit neuem „H“

Mit einem neuen Dachmarkenlogo will die H-Hotels.com ihr gewachsenes Markenportfolio visualisieren. Die familiengeführte Hotelgruppe vereint inzwischen sechs Marken unter dem „H“ und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter.

Job-Angebot: Prinz Harry soll Burger King werden

Obwohl Prinz Harry sich eigentlich aus dem royalen Leben zurückziehen will, könnte er jetzt doch noch König werden. Zumindest, wenn es nach der Fast-Food-Kette „Burger King“ geht. Der Burger-Riese ließ nämlich medienwirksam verlauten, dass er einen neuen Job für den britischen Prinzen hätte.

Imageanalyse: Deutsche erkennen bei Biermarken kaum Unterschiede

Einer aktuellen repräsentativen Studie​​​​​​​ zufolge offenbaren die Deutschen mehrheitlich traditionelle Einstellungen und Konsumpräferenzen in Bezug auf Bier. Die Imageanalyse deckt darüber hinaus Nachholbedarf bei der Markenbildung zahlreicher Brauereien auf.

Jubiläum: Kempinski feiert „Lady in Red“

Seit zehn Jahren gibt es bei Kempinski die rot-gekleideten Markenbotschafterinnen, die in jedem Hotel der Luxus-Hotelgruppe anzutreffen sind. Die „Lady in Red“ ist eine lokale Expertin, die sich im Hotel und der Destination besonders gut auskennt Ansprechpartnerin für Gäste ist.

DEHOGA Shop: Der Azubi-Bewerber-Knigge gibt Tipps für die Ausbildungsplatzsuche

Der Azubi-Bewerber-Knigge ist ein praktisches Nachschlagewerk für alle Fragen rund um die gastgewerblichen Ausbildungsberufe, das hilfreiche Tipps für die einzelnen Phasen einer Bewerbung bereithält.