DZT-Kampagne „German Summer Cities“

| Marketing Marketing

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) zieht für ihre weltweite Kommunikationskampagne „German Summer Cities“ eine positive Zwischenbilanz. Seit dem Rollout Anfang März erreichte die Kampagne mit Lufthansa als Partner bereits mehr als 250 Millionen potenzielle Kunden in 30 Märkten. Im Wettbewerb des internationalen Städte- und Eventtourismus werde die Marktführerschaft des Reiselandes Deutschland mit dieser Kampagne gestärkt, so die DZT.

„Die ‚German Summer Cities‘ sind ein starker Erfolg für das Reiseland Deutschland als Marke, für das Segment des Städtetourismus und unsere mehr als 50 Partner, die sich mit 75 Digitalpaketen und 33 Eventpaketen an der Umsetzung der Kampagne beteiligen. Insbesondere Städtedestinationen im ländlichen Raum sowie kleine und mittelständische Unternehmen profitieren von der internationalen Präsenz unserer Marketingoffensive“, erklärt Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der DZT.

Hohe Resonanz online

Den Einstieg in die Kampagne bilden für Endverbraucher die marktspezifischen Landingpages unter www.germany.travel/germansummercities mit Informationen und Videos zu den fünf Clustern Urban City, Romantik, Urlaub am Wasser, Sehenswürdigkeiten sowie Kunst und Kultur.

Eine Bewerbung in den Social Media-Kanälen spricht potenzielle Deutschlandreisende in allen internationalen Märkten an. Die Bewerbung der Kampagne auf Facebook/Instagram erzielte in den ersten beiden Phasen zusammen mit den Partner Ads über 200 Millionen Impressions und 280.000 Clicks. Personalisierte Kampagnen-Newsletter in den Märkten wurden an insgesamt 1,4 Millionen Empfänger versendet.

Kampagnen-Banner wurden auf unterschiedlichen Reiseseiten in ausgewählten Märkten von Travel Audience innerhalb von vier Wochen über 8.000 mal angeklickt und generierten über diverse OTC-Kanäle mehr als vier Millionen Ad Impressions. Das German Summer Cities-Video ist das emotionale Kernstück der DZT-Sommerkampagne. Zusammen mit den Cluster-Videos erreichte es auf Youtube bereits mehr als 15 Millionen Views.
 

Marktspezifischer Einsatz klassischer Werbung

Out of Home-Kampagnen oder Radiospots – in den Auslandsmärkten setzt die DZT auf besonders reichweitenstarke Medien, die zugleich „German Summer Feeling“ authentisch vermitteln. Radiowerbespots laufen in Dänemark und in Österreich. Eine Out of Home-Kampagne lanciert die DZT in Norwegen; in den Niederlanden wird ein zweiter Flight der Kampagne ausgespielt; auf Kinowerbung setzen die Niederlande, Ungarn und Polen.

Auf mehrtägigen Pop up-Events in den Schwerpunktmärkten wirbt die DZT gemeinsame mit Partnern für German Summer Cities. Digitale Elemente, wie beispielsweise die VR-Anwendung „Paint Germany in summer“, sind zentraler Bestandteil der Kampagne. Die internationale Promotiontour machte bisher Station in Madrid, Paris, Mailand, Kopenhagen, Amsterdam, Dubai, Peking, Washington, London, Zürich, Wien und Moskau und war ein voller Erfolg.

OTC-Kampagnen erzielen mehr Buchungen

Mit einer großen Expedia-Kampagne, die in 13 ausländischen Märkten gespielt wurde, konnten bis Ende Juni mehr als 50 Millionen Impressions generiert werden. Bemerkenswert dabei ist das hohe Engagement der User mit einer durchschnittlichen Verweildauer zwischen zwei und drei Minuten auf den „creative pages“.

Die chinesische Digitalkampagne wird mit der dort marktführenden Online Travel-Plattform Ctrip realisiert. Dafür entwickelte Ctrip einen German Summer Cities „Flagship Store“, der bereits über 230.000 mal aufgerufen wurde. Weitere marktspezifische Kampagnen mit Online Travel Companies werden unter anderem mit fly4free.pl in Polen umgesetzt.

Ableitend aus Marktanalysen und Benchmarkanalysen entwickelt die DZT jährliche Marketingkampagnen zur Positionierung des Reiselandes Deutschland unter wechselnden Facetten. Darüber hinaus platziert sie Kampagnen, die event- oder anlassbezogen sind und auf bisher weniger bekannte Facetten des Reiselandes Deutschland aufmerksam machen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Isch ‘abe gar kein Auto: Welche Kaffeemarke hat die emotionalste Werbung?

Mit fast 165 Litern pro Kopf und Jahr ist Kaffee das Lieblingsgetränk der Deutschen und landet damit noch vor Mineralwasser und Bier. Doch welche Kaffeemarke kommt bei den Verbrauchern am besten an und weckt die meisten Emotionen?

Abstand halten: McDonald’s und Coca-Cola ändern ihre Logos

Das sogenannte "Social Distancing" ist derzeit überall Thema. Auch große Marken machen mit und wollen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen. Sowohl McDonald’s als auch Coca-Cola setzen dabei auf den Einsatz ihrer Logos. 

Schweizer Hotel bietet Corona-Tests im Quarantäne-Paket

Manche Hotels haben in der Corona-Krise ein neues Geschäftsfeld entdeckt: Quarantäne-Pakete für Gäste. So zum Beispiel das Aparthotel Le Bijou in der Schweiz, das sich nun mit seinen Quarantäne-Apartments positionieren möchte.  

Booking Holdings und Expedia Group investieren erneut Milliarden ins Marketing

Die Expedia Group und Booking Holdings investierten im Vorjahr erneut Rekordsummen in ihre Marketingkonzepte. Demnach gaben die beiden rund 11 Milliarden Dollar fürs Marketing aus. Im Jahr zuvor lagen die Ausgaben noch bei 10,6 Milliarden Dollar.

Achat-Hotels mit neuer Markenstrategie, Logo und Claim

Die Achat  Hotels präsentieren einen neuen Markenauftritt. „Echt Gut“, lautet der neue „Claim“. Untermarken wie Plaza, Premium und Comfort werden durch die Sterneklassifizierung ersetzt.

#Lieblingshotel: Premier Inn mit neuer Marketingkampagne und Kampfpreisen

​​​​​​​Premier Inn wird bis Ende 2020 über 20 Hotels in Deutschland betreiben. Jetzt will die Gruppe ihre Markenbekanntheit bei Freizeit- und Geschäftsreisenden mit einer Kampagne erhöhen. Zimmerpreise von 49 Euro sollen ebenfalls gut für die Positionierung sein.

McDonald's verkauft Kerzen mit Burgergeruch

Fans des Fast-Food-Riesen McDonalds können sich jetzt den Duft ihres Lieblingsburgers in die eigenen vier Wände holen. Sie müssen dafür nur ein Streichholz anzünden, denn die Burgerkette verkauft aktuell ein Duftkerzenset, das nach Burger-Zutaten duftet.

Hotel Freigeist Einbeck entscheidet sich für BW Signature Collection

Zum 1. März hat sich das Hotel Freigeist Einbeck der BW Signature Collection by Best Western angeschlossen. Als Teil der Kollektion wird das Designhotel weiterhin unter eigenem Namen operieren und markenunabhängig auftreten. 

Choice Hotels startet europaweite Kampagne

„Escape The Ordinary“ – so lautet der Titel der Multi-Channel-Kampagne, die Choice Hotels Europe startet. Über die Laufzeit von 10 Wochen werden 24 Reiseziele über verschiedene Kanäle vorgestellt. Mehr als 500 Werbeflächen in Berlin, Paris und London werden die Motive in die Öffentlichkeit tragen.

Chamäleon in Amsterdam: nhow Amsterdam RAI schickt Wappentier auf Bootsfahrt

Anlässlich der Eröffnung des nhow Amsterdam RAI bewegt sich ein acht Meter langes Chamäleon durch die Amsterdamer Grachten. Das Chamäleon mit dem Namen „Patch” ist das Wappentier von nhow und fährt bis Samstag an touristischen Highlights vorbei.