„Hamberders“ statt“ „Hamburgers“: Burger King veräppelt Donald Trump

| Marketing Marketing

Da wegen des Shutdowns in den USA die Küche im Weißen Haus nicht besetzt ist, wurde bei einem Empfang jede Menge Fastfood herangekarrt. Der US-Präsident vertippte sich anschließend mal wieder und twitterte von „Hamberders“: Darüber macht sich Burger King genial lustig und erlangt mit einem Tweet einmal mehr weltweite mediale Aufmerksamkeit.

Der US-Präsident lädt traditionell die Sieger der College Football-Meisterschaften ins Weiße Haus zum Essen ein. In diesem Jahr gab es aufgrund des Shutdowns aber keine feinen Häppchen für die Sportler, sondern jede Menge Fastfood. 

Sie hätten amerikanisches Fastfood bestellt, und er habe es bezahlt, wie Trump Medienberichten zufolge beim Empfang der Clemson Tigers erklärte. Es sei wegen des Shutdowns, die Leute wüssten schon Bescheid. Deshalb hätten sie nun Pizza, 300 Hamburger und viele, viele Pommes im Angebot. Er denke, dass es die Footballspieler besser fänden, als alles, was sie ihnen hätten anbieten können, so der Präsident. Dass viele Reste übrigbleiben würden, halte er für unwahrscheinlich. So wurden dann auf silbernen Tabletts Burger-Berge von McDonald’s, Wendy’s und Burger King serviert. 

Anschließend twitterte Trump „Great being with the National Champion Clemson Tigers last night at the White House. Because of the Shutdown I served them massive amounts of Fast Food (I paid), over 1.000 hamberders etc. Within one hour, it was all gone. Great guys and big eaters!"

Auf Deutsch also: „Es war toll mit den Clemson Tigers letzte Nacht im Weißen Haus. Wegen des aktuellen Shutdown habe ich ihnen eine riesige Menge Fastfood serviert (ich habe bezahlt), über 1.000 hamberders etc. Innerhalb einer Stunde war alles weg. Tolle Jungs und großartige Esser!“ 

Die Reaktionen auf den Vertipper folgten flott - Trump löschte seinen Tweet und postete erneut. Jetzt machte er keine Fehler.

Das ließ sich Burger King allerdings nicht entgehen und twitterte cool: „Due to a large order placed yesterday, we're all out of hamberders. just serving hamburgers today.“

Auf Deutsch also: „Wegen der Großbestellung von gestern sind uns die hamberders ausgegangen, heute gibt nur Hamburger“. 
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hotel Erbprinz stellt sich neu auf

Auch das Hotel Erbprinz​​​​​​​ in Ettlingen bei Karlsruhe musste in den vergangenen Wochen auf einen Großteil des Umsatzes verzichten. Mit einem neuen Konzept will das Hotel, welches schon seit 1788 Gäste empfängt, nun den Schwerpunkt auf Genuss und Kultur setzen.

Facebook als Gastgeber-Coach

Mit „Digital Durchstarten“ bietet Facebook kleinen und mittelgroßen Unternehmen kostenfreie Trainings sowie Tipps und Tricks, um das digitale Marketing zu verbessern. Nun geht die Plattform auch in der Hotellerie und Gastronomie in die Offensive.

James Bond und Corona: Bekanntester Agent der Welt flüchtet in die Schweiz

Er war schon öfters in der Schweiz. Nun kehrte der bekannteste Agent der Welt in geheimer Mission zurück. Was klingt, wie ein neuer Bond-Film, ist in Wirklichkeit eine Werbekampagne des LA VAL Bergspa Hotels in Brigels.

Bild-Restaurants: Quandoo kooperiert mit Bild.de-Portal

Die Reservierungsplattform Quandoo und Bild.de kooperieren. Quandoo​​​​​​​ wird ab sofort Inhalte auf Bild.de integrieren. Für die Leserschaft gibt es lokale Restaurantempfehlungen und Food-Inspirationen. Partnerrestaurants von Quandoo sind nun auf Bild.de buchbar.

AlbCard​​​​​​​: Mehr Urlaub fürs Geld auf der Schwäbischen Alb

Freie Fahrt in Bus und Bahn plus kostenloser Eintritt zu vielen Sehenswürdigkeiten: Das bietet die neue Gästekarte der Schwäbischen Alb. Die Karte gilt für Übernachtungsgäste ab der ersten Nacht, so der Tourismusverband.

Gaffel und 1. FC Köln verlängern Partnerschaft

Die Partnerschaft zwischen dem 1. FC Köln und der Privatbrauerei Gaffel wird um fünf Jahre verlängert. Damit bleibt Gaffel die exklusive Bier-Marke im RheinEnergieSTADION und wird bei allen Spielen des 1. FC Köln sowie weiteren Veranstaltungen ausgeschenkt.

Chefkoch und Bring! starten Partnerschaft und verknüpfen Angebote

Chefkoch, Europas größte Rezept-Plattform, und die Einkaufslisten-Plattform Bring! verbinden ihre Produkte miteinander. Nun wollen die beiden Unternehmen gemeinsam Hobbyköche von der Rezeptauswahl über die Einkaufsplanung und das Einkaufen bis hin zum Kochen begleiten

Einweihung der Schönsten Weinsichten 2020

Mit einer gut sichtbaren Stele werden die 13 als "Schönste Weinsichten 2020" ausgezeichneten Aussichtspunkte und weintouristischen Ziele im Laufe des Jahres offiziell eingeweiht. Den Anfang machte der Weinberg Goldener Steiger im Anbaugebiet Saale-Unstrut.

25hours wird Teil von Accor Live Limitless

Ab sofort können auch Gäste der 25hours Hotels die Leistungen des Kundenbindungsprogramms von Accor in Anspruch nehmen. Um sicherzustellen, dass alle Mitglieder ihren Status und ihre Punkte voll nutzen können, sobald das Reisen wieder möglich ist, hat Accor zudem Anpassungen bekannt gegeben.

Europäische Quellmärkte im Fokus der DZT

Wichtige europäische Quellmärkte werden sich am schnellsten von den Folgen der Corona-Pandemie erholen. Das belegen zwei Studien im Auftrag der DZT. Die Top 5 sind demnach Dänemark, Belgien, die Schweiz, die Niederlande und Österreich.