Hotelbuchung mit „ABS“:  Expedia will Bedürfnisse von Reisenden stärker berücksichtigen

| Marketing Marketing

Die Expedia Group rühmt sich derzeit, erster Online-Reisevermittler zu sein, der in großem Umfang einen sogenannten attributbasierten Buchungsprozess (Attribute-based Shopping, ABS) anbietet.  Erste Ergebnisse würden ein verbessertes Erlebnis für Reisende und ein neues Buchungsmodell für die Hotelbranche zeigen.

Das ABS von Expedia soll die Attribute auf, aus denen sich ein Hotelratentyp zusammensetzt, aufschlüsseln, Preistransparenz erhöhen und Reisenden einen einfachen Vergleich ihrer Optionen, ermöglichen können. Die Expedia Group habe dazu Technologie entwickelt, die Hotelratentypen in flexiblere Optionen für den Reisenden umwandelte. Die ersten Ergebnisse zeigten eine deutliche Verbesserung der Benutzererfahrung, eine Umsatzsteigerung für Hotels (ohne zusätzliche Kosten) und ein innovatives Buchungsmodell für die gesamte Hotelbranche, sagt Expedia.

Vor diesem neuen Modell seien die Ratentypen von Unterkünften oft auf komplexe und für die Reisenden unverständliche Art und Weise präsentiert worden. Mit der alten Darstellung der Ratentypen sei es für Reisende schwierig gewesen, die verfügbaren Angebote zu vergleichen und die Preisunterschiede zwischen verschiedenen Zimmerkategorien und Extras schnell zu erkennen, glaubt das Unternehmen.

Diese Komplexität hätte dazu geführt, dass Reisende in mehr als der Hälfte der Fälle die günstigste Rate gewählt hätten. Durch die Einführung von ihrem ABS könne die Expedia Group nun die bestehenden Ratentypen von Hotels aufschlüsseln und so einzeln auswählbare Optionen erstellen. Auf diese Weise könnten Reisende die Zimmerkosten und die Extras, die sie zu ihrer Buchung hinzufügen können, einfacher vergleichen, sagt Expedia.

Die Darstellung der ABS-Ratenypen zeige bereits vielversprechende Anzeichen für Hoteliers. In Kombination mit den auf maschinellem Lernen basierten Zimmerempfehlungen der Expedia Group hätte der Einsatz von ABS zu einem Anstieg der Buchungen von höherwertigen Zimmern und Raten um 4,1% geführt. Erste Anzeichen zeigten auch eine Steigerung der Konversionsrate, wenn Reisenden die Anzeige als ABS zur Verfügung stehe.

Expedia glaubt mit dem ABS eine Möglichkeit zur Steigerung des Up-Selling und der Konversion gefunden zu haben.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Regent-Hotel in Berlin bietet Gästen jetzt elektrifizierten Luxus an. Die Herberge am Gendarmenmarkt bietet für Transfers und Ausflüge jetzt Limousinen des amerikanischen Unternehmens Lucid an.

Die Koncept-Hotels haben Hörspiele für ihre aktuell sechs Häuser getextet, vertont und veröffentlicht. In rund drei Minuten – mal aufregend, mal erhellend, mal historisch informativ – gesprochenen Kurzgeschichten hören und erleben Hotel-Gäste, was es mit ihrer jeweiligen Unterkunft Ungeheuerliches auf sich hat.

Die GCH Hotel Group und der Deutsche Handballbund (DHB) verlängern ihre seit Anfang 2020 bestehende Kooperation vorzeitig um zwei weitere Jahre bis Ende 2026. Damit bleibt die GCH Hotel Group langfristig der offizielle Hotel-Partner des DHB.

McDonald's ist eine der bekanntesten Marken der Welt. Doch laut Unternehmen gebe es etwas, das für die Verbraucher genauso einprägsam sei wie ihre goldenen Bögen, Produkte oder Jingles: ihren Geruch. McDonald's Niederlande hat dies auf die Probe gestellt.

Nachdem L’Osteria am 16. Januar ihr 25-jähriges Jubiläum mit Party und einer Song-Weltpremiere feierte, kommt jetzt ein weiteres Highlight: Das Unternehmen bietet ihren Gästen ab dem 9. April das „L’Osteria Anniversary Brew“ zu Pizza und Pasta an.

Die Jumeirah Group hat ihre Partnerschaft mit Williams Racing verlängert. Dieser Schritt resultiert aus der erfolgreichen Zusammenarbeit der beiden Marken, die im vergangenen Jahr begonnen wurde.

Tim Mälzer und REWE machen gemeinsame Sache und starten die "REWE Geheimzutat". Ab sofort gibt es die neue Eigenmarke, die Salatdressings, Saucen und Würzpasten bietet. Die Idee, gemeinsam Produkte zu entwickeln, die das Selberkochen erleichtern, geht auf die Corona-Zeit zurück.

In der Welt der Google Hotel Ads gibt es eine bedeutende Veränderung, über die die HSMA und Autor Alexander Schuster in einem Gastbeitrag bei Tageskarte ausführlich informieren. Google hat kürzlich beschlossen, das Modell Cost Per Acquisition (CPA) sowie Cost per Stay (CPS) für Metasearch-Kampagnen einzustellen. Was bedeutet dies für Hoteliers?

Für das Design der neuen Hoteluniformen konnte das Hotel Beethoven Wien die Modedesignerin Eva Poleschinski gewinnen. Die Österreicherin hat ein Konzept erstellt, welches die Schönheit und Einzigartigkeit der Stadt Wien aufgreifen soll.

Die BWH Hotels Central Europe wächst 2024 mit einem neuen Tagungs- und Ferienhotel im Oberpfälzer Wald: Das Vier-Sterne-Hotel Gut Matheshof in Rieden schließt sich der BW Signature Collection by Best Western an.