Kampagne: Coca-Cola mit Food-Truck-Tour und Gastro-Unterstützung

| Marketing Marketing

Seit April 2020 hat Coca-Cola seine Marketingaktivitäten wegen Corona ausgesetzt und unterstützt stattdessen Partner und Kunden in Handel und Gastronomie. Jetzt startet eine neue Werbekampagne. Die Aktivitäten im Gastgewerbe gehen weiter.

Seit April 2020 hat Coca-Cola im Zuge der Covid-19 Pandemie vorübergehend alle geplanten Marketingaktivitäten aus und unterstützt seitdem lokale Hilfsorganisationen sowie die von den Schließungen betroffenen Partner und Kunden in Handel und Gastronomie. Zusammen mit den Abfüllunternehmen und der Stiftung The Coca-Cola Foundation stellt das Unternehmen weltweit mehr als 100 Mio. US Dollar für Covid-19 Hilfsmaßnahmen bereit – in Deutschland beispielsweise für das Deutsche Rote Kreuz. Während sich die Gesellschaft Schritt für Schritt an die neue Normalität gewöhnt, begleitet die in über fünfzig Ländern startende Kampagne „Offen wie nie zuvor“ (engl. “Open Like Never Before”) diesen Moment der sozialen und kulturellen Veränderung.

Coca-Cola will sich optimistisch für all das einsetzten, was die Menschen in den vergangenen Monaten zu schätzen gelernt haben und ruft dazu auf, gemeinsam das neue Normal zu gestalten. Der dazugehörige TV-Spot, der in KW 31 anlief, zeigt verschiedene Alltagssituationen, denen die Menschen nun mehr Bedeutung schenken als zuvor – sei es der eigene Beruf als Verkäufer, die Schulbetreuung der Kinder oder das gemeinsame Essen mit den Nachbarn. Tenor: Das neue Normal ist ein ganz anderes, das jeder mitgestalten kann – so offen wie nie zuvor. 
 

„Unsere neue Kampagne gründet in der Überzeugung, dass wir nicht zur Normalität zurückkehren müssen. Stattdessen können wir alle voranschreiten und die Welt nicht nur anders, sondern besser machen. Ein wichtiger Teil davon ist in dieser schwierigen Zeit auch die Unterstützung unserer Gastronomiepartner", sagt Michael Willeke, Marketing Director Coca-Cola Deutschland, Dänemark und Finnland.

Manifest von Spoken-Word-Künstler George The Poet

Der TV-Spot wird von einem Gedicht des Briten George “The Poet” Mpanga begleitet, ein in London geborener Spoken-Word-Künstler und Podcaster mit ugandischen Wurzeln. Seine innovative Art der musikalischen Poesie, wie sie in der mehrfach preisgekrönten Reihe “Have You Heard George’s Podcast?” vorgestellt wird, vereint Kunstfertigkeit und das Eintreten für die Stärkung unterrepräsentierter Stimmen. Die Worte von George ermutigen dazu, offen für Veränderungen zu sein, die Dinge aus einer neuen Perspektive zu sehen und in dieser neuen Normalität Chancen zu finden.

Zusätzlich zum TV-Spot werden im Rahmen der Kampagne ab KW 32 deutschlandweit Out-of-Home-Motive mit Zitaten aus dem Gedicht von George The Poet geschaltet. Zudem lädt Coca-Cola die Konsumenten auf unterschiedlichen Kanälen ein, die eigenen Gedanken und Pläne für das neue Normal zu teilen – eine Auswahl dieser Inhalte wird ab KW 38 auf Out-of-Home-Plakaten in ganz Deutschland zu sehen sein.

Unterstützung für Gastronomie wird fortgesetzt

Auch das Kundenprogramm „Das Original. Original serviert.” führt Coca-Cola im Rahmen der Kampagne fort. Ab KW 36 sind wieder Out-of-Home-Motive, die lokale Gastronomen und deren individuelle Gerichte zeigen, deutschlandweit an über 900 Gastronomie-Hotspots zu sehen. Das Programm bietet Gastronomen, die die Coca-Cola Glasflasche führen, neben einem digitalen Getränke- und Speisekartendesigner auch kundenspezifische Influencerkampagnen sowie personalisierte Werbemittel. Zudem ermöglicht ein eigens entwickelter Anzeigen-Generator den am Programm teilnehmenden Restaurants die Gestaltung eines individuellen Online-Werbebanners und damit verbundene Werbeschaltungen.

Mit einer Food Truck Tour in Berlin und München gemeinsam mit Partnern aus der Gastronomie serviert Coca-Cola den Konsumenten im September außerdem Originalgerichte und eine gratis Coke.

In den vergangenen Monaten unterstützte Coca-Cola auch mit dem Projekt „LOKALFREUN.DE“ Gastronomiepartner, die aufgrund der Covid-19 Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten waren – auch dieses Projekt wird fortgesetzt. Unter dem Motto “Gemeinsam für unsere Lieblingslokale” konnten Gäste, Kunden und Freunde unkompliziert spenden – jede Spende über 10 Euro erhöhte Coca-Cola um 10 Euro. Dabei wurden bislang rund 300.000 Euro gesammelt. Um eine langfristige Unterstützung der Gastronomie in Deutschland zu gewährleisten, wird das Unternehmen künftig über eine digitale B2B-Plattform regelmäßig mit Expertentipps, Schulungsangeboten und Tutorials zu nachhaltiger Unternehmensführung informieren.

Über lokale Radio-Kooperationen sollen darüber hinaus die Gastronomie und Vereine rund um Produktionsstandorte von Coca-Cola European Partners Deutschland mit Restaurant-Gutscheinen und Spenden unterstützt werden.


Zurück

Vielleicht auch interessant

Kochen, Musik, Sport: Accor lässt Gäste gegen PSG-Profi-Kicker antreten

Mit seinem Bonusprogramm Accor Live Limitless ist die französische Hotelgruppe Trikotsponsor von des Fußballclubs Paris Saint-Germain. Inhaber der Accor-Karte können jetzt gegen die Profi-Kicker antreten – nicht im Fußball, sondern bei Lichtschwertkämpfen, Tanzkurse oder Karaoke-Wettbewerben.

Six Senses startet eigene App

Six Senses bringt eine neue Reise-App auf den Markt, die Gäste mit den Resorts auf der ganzen Welt verbindet. Durch die App können Gäste unter anderem ihre Reservierungen verwalten, Transfers buchen und die neuesten Angebote entdecken.

McDonald's unterstützt den Veganuary

Bereits zum zweiten Mal ruft die Organisation Veganuary in Deutschland dazu auf, sich im Januar vegan zu ernähren. Auch McDonald's Deutschland beteiligt sich und bietet seinen Big Vegan TS zum Sonderpreis an und verlost passende Kapuzenpullover.

McDonald's-Werbespot: Pommes stibitzen oder tapfer bleiben?

Der neue TV-Spot von McDonald's Deutschland stellt auf humorvolle Weise den inneren Kampf nach, den Gäste führen, wenn sie Familie oder Freunden Essen aus dem McDrive mitbringen. Wird es der Protagonist schaffen, das Essen komplett nach Hause zu bringen, ohne schwach zu werden?

Per Klick die McDonald's Kinderhilfe Stiftung unterstützen

Bestellen und helfen - McDonald's bietet seinen Gästen, neben den analogen, nun auch über verschiedene digitale Bestellpunkte hinweg die Möglichkeit, die McDonald's Kinderhilfe Stiftung zu unterstützen.

Accor präsentiert digitale Einkaufslösung "Astore Shop" für das Gastgewerbe

Accor startet mit der Einführung des "Astore Shop" in Deutschland. Hotels und Restaurants erhalten Zugang zu einem Sortiment mit circa 80.000 Produkten von insgesamt 43 Lieferanten. Der Shop steht nicht nur Accor-Betrieben, sondern der gesamten Branche offen.

Pop-up-Friseur: McDonald's bringt den 90er-Mittelscheitel zurück

Ob Backstreetboys, Johnny Depp oder David Beckham - sie alle trugen in den 90er-Jahren Mittelscheitel, bei dem die Haare wie zwei Bögen geformt waren. McDonald's Schweden hat die Retro-Frisur nun für eine Kampagne genutzt und dem "Goldenen M-Schnitt" ein Comeback verschafft. 

#KFCmakeitlegendary: KFC startet Hiphop-Challenge auf TikTok

Das Fast-Food-Unternehmen KFC und das Online-Portal Hiphop.de rufen zu einer TikTok-Challenge auf. Vom 15. bis zum 20. Dezember sollen deutsche KFC-Kunden altbekannte Hiphop-Moves nachtanzen und sie in die Neuzeit holen.

Weingastgeber des Jahres an der Mosel ausgezeichnet

Zwei Weinhotels und zwei Weingüter sind die Preisträger im Wettbewerb „Weingastgeber Mosel“ 2020, der im Weinanbaugebiet Mosel veranstaltet wurde. Ausgezeichnet werden Gastgeber, die den Moselwein in ihren Betrieben besonders in Szene setzen und den Gästen näherbringen.

Gewandhaus Dresden vermietet "Geisterzimmer" für die Weihnachtsnacht

Auch wenn das Gewandhaus Dresden über die Feiertage nur verwandtschaftlichen Besuch aufnehmen darf, würde sich das Team des Traditionshauses über ein ausgebuchtes Hotel freuen. Wie das? Hoteldirektor Florian Leisentritt und sein Team hatten eine Idee.