Marriott baut Marketing-Partnerschaft mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport aus

| Marketing Marketing

Marriott International gibt in der kommenden Formel-1-Saison Gas und weitet seine Marketing-Partnerschaft mit Mercedes-AMG Petronas Motorsport aus. Davon profitieren werden die Mitglieder des Bonusprogramms von Marriott Bonvoy, das Marriott Rewards, The Ritz-Carlton Rewards und Starwood Preferred Guest (SPG) abgelöst hat.

„Unsere Marketing-Partnerschaft mit dem Motorsport-Team von Mercedes-AMG Petronas wird Marriott Bonvoy-Mitgliedern, von denen viele Fans des Teams sind, die Möglichkeit geben, ihre Leidenschaft für den Sport auszuleben“, so Karin Timpone, Global Marketing Officer, Marriott International.

Auf der Plattform des Bonusprogramms können Mitglieder mit ihren gesammelten Marriott Bonvoy-Punkten besondere Erlebnisse ersteigern, die sonst für Geld nicht zu kaufen sind. Zum Beispiel:

  • Eine Übernachtung auf der exklusiven Luxusyacht von Mercedes-AMG Petronas Motorsport mit kompletter Verpflegung während des Großen Preises von Monaco
  • Von Lewis Hamilton und Valtteri Bottas am Renntag zur Rennstrecke chauffiert werden
  • Mit einem professionellen Fahrer am Rennwochenende in einem Hochleistungswagen von Mercedes-AMG auf der Rennstrecke fahren
  • Von den Experten in der Pit Stop Challenge persönlich einen Einblick in das Rennleben erhalten.

Diese Marriott Bonvoy Moments ergänzen weitere besondere Erlebnisse für Mitglieder, darunter der Besuch des Teams hinter den Kulissen, wo sich Fahrer, Presse und Stars versammeln, um an Wochenenden eines Großen Preises das perfekte Fan-Selfie zu schießen, Besuche in den Teamwerkstätten, erstklassige Plätze bei Veranstaltungen und weitere Erlebnisse während der Rennen in der gesamten Saison.

„Wir freuen uns, unsere Marketing-Partnerschaft mit Marriott International zu erweitern“, so Toto Wolff, Team Principal & CEO, Mercedes-AMG Petronas Motorsport. „Wir können bereits auf sieben erfolgreiche gemeinsame Jahre zurückblicken, aber jetzt gehen wir mit unserer Marketing-Partnerschaft noch einen signifikanten Schritt weiter. Der Ausbau zeigt, dass die Bedeutung der Formel 1 als Marketing-Plattform für führende globale Marken, die ihre Markenbekanntheit stärken und ihren Wert erhöhen wollen, weiter zunimmt. Neben dem Zugang zu einem riesigen, internationalen Publikum bietet die F1 die Möglichkeit, Partnern und Kunden dank des aufregenden wie exklusiven Charakters dieses Sports einzigartige Erfahrungen zu bescheren. Wir freuen uns, den Mitgliedern von Marriott Bonvoy solche Erlebnisse bieten zu können.“

Der neue Vertrag verlängert die Marketing-Partnerschaft nicht nur um sieben Jahre, sondern erweitert sie auch deutlich. So haben Mitglieder zum Beispiel neben dem üblichen Meet&Greet nun auch Gelegenheit, in einem entspannten und luxuriösen Umfeld Zeit mit den Fahrern zu verbringen.

Im Rahmen des mehrjährigen Vertrags wird Marriott Bonvoy zum „Offiziellen Hotel-Bonusprogramm“ des Teams, während The Ritz-Carlton, eine der Luxusmarken von Marriott, erstmalig „Offizieller Hotelpartner“ wird. Die Rennanzüge der Fahrer Hamilton und Bottas werden das Logo von Marriott Bonvoy und The Ritz-Carlton tragen, während Marriott Bonvoy auf dem Halo-Cockpitschutz des Fahrzeuges als erster Partner des Teams erscheinen wird. The Ritz-Carlton wird seinen legendären Service in ausgewählten Märkten im erstklassigen VIP-Hospitality-Bereich an der Rennstrecke, der Silver Arrows Lounge, anbieten, die dort „The Ritz-Carlton Silver Arrows Lounge“ heißen wird. Neben weiteren Marketing-Initiativen werden Marriott Bonvoy und The Ritz-Carlton die Partnerschaft für Gäste über die sozialen Medien, Fernsehen im Hotelzimmer und Marriott Bonvoy Traveler mit Leben füllen.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

McDonald's: Plakate als McDrive-Schalter

Eine Bestellung lässt sich an den Plakatflächen zwar noch nicht aufgeben, aber mit einer neuen Plakatserie macht McDonald's Deutschland seit der Ankündigung des zweiten Lockdowns auf sein McDrive-Angebot aufmerksam.

Emirates bietet kostenlosen Chauffeur-Service für deutsche Abflughäfen

Emirates bietet ab sofort seinen kostenlosen Chauffeur-Service für Kunden der First- und Business-Class wieder in Deutschland an. Die Airline kooperiert dabei mit dem globalen Chauffeurdienst-Anbieter Blacklane.

Four Seasons stellt Programme rund um den neuen Private Jet für 2022 vor

Four Seasons präsentiert für das Reisejahr 2022 drei Routen für ihren neuen Four Seasons Private Jet, der erstmalig 2021 über das Startfeld rollen wird. Begleitet werden die Reisen von einem Bord-Arzt, der sich um das Wohl der maximal 48 Gäste kümmert.

Anantara Veli​​​​​​​: Luxushotel auf den Malediven bietet unlimitierten Jahresaufenthalt

Auf einer Insel mit weißem Sand und bunten Fischen leben, wann immer man im kommenden Jahr Lust darauf hat - ein Luxushotel auf den Malediven bietet genau das zu einem Fixpreis. 30 000 Dollar (rund 25 000 Euro) kostet der Spaß für zwei Personen.

Burger King und Sixt erfinden den "Sicherheits-Knurrt"

Sixt und Burger King haben sich zusammengetan, um den ersten Sicherheitsgurt zu entwerfen, der Magenknurren messen kann: den Sicherheits-Knurrt. Bis aus der humorvollen Marketingidee allerdings Wirklichkeit wird, braucht die Forschung noch etwas Zeit.

Haribo ist Werbeliebling der Deutschen

Gemeinsam mit der Account Planning Group, der Agentur BBDO und WallDecaux hat YouGov untersucht, welche Werbung den Deutschen im Gedächtnis bleibt. Platz 1 des Rankings belegt im Herbst 2020 das Bonner Süßigkeiten-Unternehmen Haribo.

METRO Deutschland unterstützt Gastgewerbe an Weihnachten mit Werbekampagne

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben das Gastgewerbe hart getroffen. Zahlreiche Betriebe kämpfen um ihre Existenz. Mit einer Werbekampagne richtet sich METRO an alle Menschen mit dem Appell, an den Festtagen bei einem lokalen Gastronomen oder Restaurant zu bestellen.

Bonvoy Business Ready: Marriott startet Programm für Geschäftsreisende

Marriott hat Marriott Bonvoy Business Ready ins Leben gerufen, das sich an kleine und mittelständische Unternehmen in Europa, dem Nahen Osten und Afrika richtet. Das neue Angebot ermöglicht es, Geschäftsreisen zu buchen und dabei Sonderkonditionen in Anspruch zu nehmen.

Gastronomen werben für die Konkurrenz

Ungewöhnliche Zeiten sorgen für ungewöhnliche Kooperationen: Nachdem Anfang des Monats bereits Burger King in Großbritannien und Frankreich für eine Bestellung bei der Konkurrenz warb, zogen in der Folge immer mehr deutsche Unternehmen nach. 

Ryanair trollt Trump-Sohn: "Keine Sorge, wir haben niedrige Preise"

Ryanair nutzt bei Twitter einen Auftritt von US-Präsidentensohn Eric Trump für augenzwinkernde Werbung. «So sieht ein Mann aus, der in Zukunft keinen Zugang mehr zur Air Force One haben und auf Linienflüge umsteigen müssen wird», twitterte der offizielle Account der Fluggesellschaft.