Miezen-Marketing: Wie das Brenners Park-Hotel eine Katze zum Star macht

| Marketing Marketing

Seit drei Jahren wohnt die Birmakatze Kléopatre im Brenners Park-Hotel in Baden-Baden. Die flauschige Dame, einst aus Paris angereist, führt ein Luxusleben im 5-Sterne-Hotel und ist bei Instagram schon ein kleiner Star, mit eigenem Hashtag

Wenn Kléopatre – kurz Kleo – durch die Gänge des Luxushotels flaniert, dann zieht sie alle Blicke auf sich. Hotelgäste und Personal sind sich einig, dass die weiße Katze etwas ganz Besonderes ist. Nicht selten werden Handykameras gezückt und Fotos von der Birmakatze auf Instagram geteilt. Natürlich unter ihrem eigenen Hashtag. Auch das Brenners Park-Hotel setzt regelmäßig die Katzendame auf dem eigenen Instagram-Account gekonnt in Szene.

Seit drei Jahren lebt Kleo in dem 5-Sterne-Hotel und bei ihrer Ankunft standen sogar die Hotelangestellten Spalier am roten Teppich, so berichtet es die Süddeutsche Zeitung.  „Das Grandhotel ist der perfekte Rückzugsort, denn Kléopatre liebt die historische Eleganz, die Wärme des offenen Feuers und die beruhigenden Klänge des Flüsschens Oos“, teilte das Hotel zum Einzug der Katze mit.
 

Dass Kléopatre aber eine eben doch noch ein Tier ist, beweisen ihre kleinen Geschenke aus dem Hotelpark. „Manchmal bringt sie Beute aus dem Park mit, aber da haben unsere Empfangsmitarbeiter und Garagisten ein Auge drauf,“ erzählte Bärbel Göhner, Kommunikationschefin des Hotels der Süddeutschen Zeitung.  

Doch die flauschige Birmakatze ist nicht die einzige Mieze im Hotellerie-Gewerbe. Im September ist die getigerte Katze Lilibet medienwirksam ins „The Lanesborough“ in London eingezogen.

Kléopatre residierte mit ihrem Partner Fa-Raon bis bis 2017 im Le Bristol Paris. Zusammen erfreute das tierische Gespann die Gäste aus der ganzen Welt. Das Paar streifte durch die Korridore und prächtigen Hallen des Hotels, spazierte durch die französischen Gärten oder hielt ein Nickerchen auf dem Concierge-Desk.
 

Vor drei Jahren aber beschloss Kléopatre der französischen Metropole Adieu zu sagen und ihren Landwohnsitz zu beziehen, um täglich im Privatpark Frischluft zu genießen.   

Bereits vom ersten Tag an schlossen die Mitarbeiter des Hotels die überaus charmante Birma-Katze in ihr Herz und begrüßten sie herzlich bei ihrer Ankunft. So freut sich Kater Fa-Raon für seine Herzensdame, schien dabei jedoch nicht unglücklich  darüber zu sein, die alleinige Rolle des Palast-Paschas im Le Bristol Paris einnehmen zu dürfen.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Burger King wirbt mit Schimmel-Whopper

Am Mittwoch veröffentlichte Burger King ein Zeitraffervideo, das zeigt, wie sich ein Whopper in 34 Tagen zersetzt. Das Video ist Teil der Kampagne der Kette, mit der sie ihre Abkehr von Konservierungsmitteln und künstlichen Inhaltsstoffen hervorheben will. Und natürlich auch ein Seitenhieb auf McDonald's.

Corona-Virus: DZT plant Marketing-Maßnahmen für Deutschland-Tourismus

Die Entwicklung der touristischen Märkte nach dem Ausbruch des Corona-Virus und den damit verbundenen Reisebeschränkungen, werden in den kommenden Monaten auch Auswirkungen auf den deutschen Incoming-Tourismus haben. Daher plant die DZT jetzt Marketing-Maßnahmen.

Christian Rach wird Partner von orderbird

Er ist deutschlandweit bekannt als „Rach, der Restauranttester” und abseits seines medialen Erfolgs selbst Koch und Gastronom. Jetzt wird Christian Rach für orderbird zum Partner und Markenbotschafter und möchte "mehr Bewusstsein für die Situation der echten Gastronomen schaffen".

Huhn- statt Käsefuß: KFC mit duftenden Brathähnchen-Schuhen

Nach Parfum oder Holscheiten für den Kamin mit Brathähnchenduft, präsentiert der Fastfood-Riese KFC einen neuen Werbe-Gag: Im Frühjahr 2020 kommen Schuhe von Crocs auf den Markt, die nicht nur so aussehen, sondern auch nach Hähnchen riechen.

100 Jahre Debic mit Thomas Bühner als Markenbotschafter

1920 wurde der Grundstein von Debic gelegt. Das Jubiläum wird in allen Ländern mit internationalen Profis am Herd gefeiert – in Deutschland ist Thomas Bühner, Chefkoch des ehemaligen 3-Sterne-Restaurants „La Vie“ in Osnabrück, Markenbotschafter.

Luxusresort bietet „Überlebenstraining“ für Kinder mit Bear Grylls an

Das luxuriöse Sani-Resort in Griechenland will seine Gäste zu Überlebenskünstlern machen. In diesem Jahr eröffnet für die betuchten Reisenden eine Bear Grylls Survival Academy. Sani kooperiert bereits mit der Chelsea Football Club Foundation und der Rafa Nadal Tennis Academy.

resmio führt smarten Sprachassistenten ein

Einen Mitarbeiter nur fürs Telefon abzustellen, kann sich kaum ein Gastronom erlauben. Helfen könnte der neue Telefonassistent von resmio, der standardisierte Services wie Auskünfte zu häufig gestellten Fragen und die Annahme von Tischreservierungen übernimmt.

„Vielfalt statt Einfalt“: BrewDog zeigt Haltung gegen Nazi-Bier

Im Januar sorgte der Verkauf des Nazi-Bieres „Deutsches Reichbräu“ in einem Getränkemarkt in Sachsen-Anhalt für Entsetzen. Jetzt zeigte die schottische Brauerei BrewDog was sie von der „braunen“ Konkurrenz hält und setzte mit einer cleveren Aktion ein klares Zeichen gegen rechts.

Instagram-Kanal für Sterne-Hotels und Gäste

Die Deutsche Hotelklassifizierung hat den Instagram-Kanal @hotelsterne ins Leben gerufen, der Bilder aus unterschiedlichen Themenwelten der Sterne-Hotels vereint. Damit soll Sterne-Hoteliers eine kostenlose Möglichkeit geboten werden, auf ihr Hotel aufmerksam zu machen.

Badrutt´s Palace mit eigenem Flug-Shuttle

Badrutt´s Palace in St. Moritz bietet, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des ersten Fluges aus der Schweiz nach London, nun mit „Palace in the Air“ einen besonderen Service und fliegt Gäste zwischen London und dem Engadin Airport in Samedan hin und her.