Neuer Markenauftritt von HotellerieSuisse 

| Marketing Marketing

„Mit der Tradition, die uns verbindet, gemeinsam in die digitale Zukunft“: Die Agentur Bloom Identity hat den Markenauftritt von HotellerieSuisse überarbeitet. Die neue Wort-Bild-Marke soll den Verband nun als führendes Kompetenzzentrum der Schweizer Beherbergungsbranche positionieren.

HotellerieSuisse blickt auf eine lange Geschichte zurück: So geht die Gründung bis auf das Jahr 1882 zurück. Vertrat der Verband früher ausschließlich die Hotelbetriebe, repräsentiert er heute die gesamte Beherbergungsbranche. Mit einem neuen Markenauftritt wird der Verband nun als führendes Kompetenzzentrum der Schweizer Beherbergungsbranche positioniert. Umgesetzt wurde der Auftritt von der Branding Agentur Bloom Identity. 

Mit der Überarbeitung des Auftritts wurde die Marke HotellerieSuisse in die Moderne überführt. „Der neue Auftritt stärkt die Dachmarke HotellerieSuisse und trägt gleichzeitig der Heterogenität der Regionen sowie der Sektionen Rechnung“, erklärt Maneka Fahrer Bruno, Managing Director von Bloom Identity. 

„Gerade im digitalen Zeitalter helfen uns eine starke Positionierung und ein zukunftsorientierter Auftritt, die Interessen unserer Mitglieder glaubwürdig und kompetent zu vertreten“, ist Patric Schönberg, Leiter Kommunikation und Marketing HotellerieSuisse, überzeugt. „Nach dem Motto «Mit der Tradition, die uns verbindet, gemeinsam in die digitale Zukunft» freuen wir uns, unseren neuen Auftritt nun gemeinsam mit unseren Regionalverbänden und Partnern ins Leben zu rufen.“ 

Viel Swissness, starker Wiedererkennungswert 
 

Durch den reduzierten Aufbau wirkt die Wort-Bild-Marke modern und passt sich digitalen Kanälen an. Mit der Farbwahl, der Schreibweise „HotellerieSuisse“ sowie der Verwendung der Schweizer Schrift „LL Brown“ wird der Swissness Ausdruck verliehen. Abgerundet wird der Auftritt mit dem Netzwerkgedanken, der visuell in Form von Linienelementen zusätzlichen Wiedererkennungswert schaffen soll. Der neue Auftritt soll zudem dazu beitragen, die Leistungen des Verbandes verständlicher zu gruppieren und so seine Kompetenzen verstärkt zum Ausdruck zu bringen. „Eine Wort-Bild-Marke bildet das zentrale, identitätsstiftende Element eines Markenauftrittes. Daher muss sie die Geschichte der Organisation erzählen und deren Haltung und Wirken wiedergeben“, ergänzt Maneka Fahrer Bruno. 

Neue Web-Plattform folgt 2020

Der neue Auftritt repräsentiert die Identität der Organisation und orientiert sich am Markenversprechen „gemeinsam die Schweizer Beherbergungsbranche zu gestalten, zu beleben und zu verbinden“. Abgeschlossen wird die Lancierung des Neuauftrittes mit dem Release einer überarbeiteten Web-Plattform im Frühling 2020.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Susan Sarandon neue Markenbotschafterin der Fairmont Hotels & Resorts

Fairmont Hotels & Resorts freut sich über die Zusammenarbeit mit Oscar-Gewinnerin und UNICEF-Sonderbotschafterin Susan Sarandon als neue internationale Markenbotschafterin. Sie ist das Gesicht einer weltweiten Markenkampagne, die im Frühjahr 2020 rund um den Globus an den Start geht.

Nach internationaler Ausschreibung: Romantik wählt DIRS21 als Reservierungssystem 

Um das für Romantik, mit 200 Hotels, passende Reservierungssystem zu finden, hat die Kooperation eine internationale Ausschreibung durchgeführt. Das zweijährige Verfahren wurde von der Expertin Bianca Spalteholz geleitet. Aus dem Prozess ging die neue Version von DIRS21 als Sieger hervor.

EHPC wird zu Sircle Collection

Die Hotelgruppe Europe Hotels Private Collection (EHPC) erfindet sich neu und erhält einen neuen Namen und ein neues Logo. Künftig ist das Unternehmen aus Amsterdam unter dem Namen „Sircle Collection“ zu finden. Das Rebranding soll die Unternehmenswerte widerspiegeln.

CWT mit Podcast für Geschäftsreisende

Die Reisemanagementplattform CWT startet den monatlichen Podcast, Business Travel On the Fly, der sich mit Themen und Fragen aus der Wirtschaft, die Auswirkungen auf Geschäftsreisende haben, beschäftigt.

Miezen-Marketing: Wie das Brenners Park-Hotel eine Katze zum Star macht

Seit drei Jahren wohnt die Birmakatze Kléopatre im Brenners Park-Hotel in Baden-Baden. Die flauschige Dame, einst aus Paris angereist, führt ein Luxusleben im 5-Sterne-Hotel und ist bei Instagram schon ein kleiner Star, mit eigenem Hashtag.

Logo-Relaunch: H-Hotels.com mit neuem „H“

Mit einem neuen Dachmarkenlogo will die H-Hotels.com ihr gewachsenes Markenportfolio visualisieren. Die familiengeführte Hotelgruppe vereint inzwischen sechs Marken unter dem „H“ und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter.

Job-Angebot: Prinz Harry soll Burger King werden

Obwohl Prinz Harry sich eigentlich aus dem royalen Leben zurückziehen will, könnte er jetzt doch noch König werden. Zumindest, wenn es nach der Fast-Food-Kette „Burger King“ geht. Der Burger-Riese ließ nämlich medienwirksam verlauten, dass er einen neuen Job für den britischen Prinzen hätte.

Imageanalyse: Deutsche erkennen bei Biermarken kaum Unterschiede

Einer aktuellen repräsentativen Studie​​​​​​​ zufolge offenbaren die Deutschen mehrheitlich traditionelle Einstellungen und Konsumpräferenzen in Bezug auf Bier. Die Imageanalyse deckt darüber hinaus Nachholbedarf bei der Markenbildung zahlreicher Brauereien auf.

Jubiläum: Kempinski feiert „Lady in Red“

Seit zehn Jahren gibt es bei Kempinski die rot-gekleideten Markenbotschafterinnen, die in jedem Hotel der Luxus-Hotelgruppe anzutreffen sind. Die „Lady in Red“ ist eine lokale Expertin, die sich im Hotel und der Destination besonders gut auskennt Ansprechpartnerin für Gäste ist.

DEHOGA Shop: Der Azubi-Bewerber-Knigge gibt Tipps für die Ausbildungsplatzsuche

Der Azubi-Bewerber-Knigge ist ein praktisches Nachschlagewerk für alle Fragen rund um die gastgewerblichen Ausbildungsberufe, das hilfreiche Tipps für die einzelnen Phasen einer Bewerbung bereithält.