Neues weltweites Markendach bei Best Western: BWH Hotel Group

| Marketing Marketing

Neue Markenarchitektur bei Best Western Hotels & Resorts: Nach der Akquisition der WorldHotels Collection Anfang 2019 durch Best Western Hotels & Resorts mit Sitz in Phoenix, Arizona, wurde das gemeinsame weltweite Markendach BWH Hotel Group ins Leben gerufen, um dem Zusammenschluss der verschiedenen Markenfamilien gerecht zu werden. Die neue BWH Hotel Group reflektiert dabei in der Firmierung beide bisherigen Firmennamen: BW für Best Western und WH für WorldHotels. Das Logo der neuen BWH Hotel Group integriert zudem den bisherigen Best Western Schrifttyp und das Logozeichen, einen roten Wirbel, von WorldHotels.

Neues weltweites Markendach

Die BWH Hotel Group bildet das Dach für die drei Markenfamilien Best Western Hotels & Resorts, WorldHotels Collection sowie SureStay Hotel Group mit insgesamt 17 Einzelmarken, die alle mit ihrem bisherigen Markennamen bestehen bleiben. Die Gründung der BWH Hotel Group ersetzt folglich auch nicht die Mastermarken Best Western Hotels & Resorts und WorldHotels, alle Buchungsaktivitäten erfolgen weiterhin auf bestwestern.com und worldhotels.com sowie in den jeweiligen Vertriebskanälen (z.B. entsprechende GDS-Kettencodes und Call Center). Die neugeschaffene Markenarchitektur soll damit einerseits die unabhängigen Hauptmarken stärken und gleichzeitig den Zusammenschluss unter einem Dach dokumentieren.

Aus Best Western Hotels Central Europe wird BWH Hotel Group Central Europe

Um dem gewachsenen Markenportfolio auch in den einzelnen Ländern und Regionen gerecht zu werden, wird parallel auch das Eschborner Unternehmen Best Western Hotels Central Europe GmbH, das für Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn verantwortlich zeichnet, im Dezember 2019 in BWH Hotel Group Central Europe GmbH umbenannt.

„Die Akquisition von WorldHotels zu Beginn dieses Jahres ermöglichte es uns, die Größe unseres Markenangebots schlagartig zu erhöhen und zu diversifizieren, indem wir unser Portfolio um gehobene und luxuriöse Hotels in wichtigen globalen Destinationen ergänzten. Mit diesem umfassenden Angebot an Markenoptionen sind wir in der Lage, verschiedenen Reisenden verschiedene Produkte für verschiedene Reiseanlässe anzubieten. Die Schaffung des neuen Markendachs ist ein logischer Schritt, um die Identität der einzelnen Markenfamilien zu bewahren und gleichzeitig eine Klammer für Best Western, WorldHotels und Sure Hotels zu bilden. So können alle unsere Marken unabhängig voneinander effektiv vermarktet werden und profitieren von den Synergien der weltweiten Markenfamilie“, erklären Carmen Dücker und Marcus Smola, beide Geschäftsführer der neuen BWH Hotel Group Central Europe GmbH, Eschborn.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Miezen-Marketing: Wie das Brenners Park-Hotel eine Katze zum Star macht

Seit drei Jahren wohnt die Birmakatze Kléopatre im Brenners Park-Hotel in Baden-Baden. Die flauschige Dame, einst aus Paris angereist, führt ein Luxusleben im 5-Sterne-Hotel und ist bei Instagram schon ein kleiner Star, mit eigenem Hashtag.

Logo-Relaunch: H-Hotels.com mit neuem „H“

Mit einem neuen Dachmarkenlogo will die H-Hotels.com ihr gewachsenes Markenportfolio visualisieren. Die familiengeführte Hotelgruppe vereint inzwischen sechs Marken unter dem „H“ und beschäftigt rund 3.000 Mitarbeiter.

Job-Angebot: Prinz Harry soll Burger King werden

Obwohl Prinz Harry sich eigentlich aus dem royalen Leben zurückziehen will, könnte er jetzt doch noch König werden. Zumindest, wenn es nach der Fast-Food-Kette „Burger King“ geht. Der Burger-Riese ließ nämlich medienwirksam verlauten, dass er einen neuen Job für den britischen Prinzen hätte.

Imageanalyse: Deutsche erkennen bei Biermarken kaum Unterschiede

Einer aktuellen repräsentativen Studie​​​​​​​ zufolge offenbaren die Deutschen mehrheitlich traditionelle Einstellungen und Konsumpräferenzen in Bezug auf Bier. Die Imageanalyse deckt darüber hinaus Nachholbedarf bei der Markenbildung zahlreicher Brauereien auf.

Jubiläum: Kempinski feiert „Lady in Red“

Seit zehn Jahren gibt es bei Kempinski die rot-gekleideten Markenbotschafterinnen, die in jedem Hotel der Luxus-Hotelgruppe anzutreffen sind. Die „Lady in Red“ ist eine lokale Expertin, die sich im Hotel und der Destination besonders gut auskennt Ansprechpartnerin für Gäste ist.

DEHOGA Shop: Der Azubi-Bewerber-Knigge gibt Tipps für die Ausbildungsplatzsuche

Der Azubi-Bewerber-Knigge ist ein praktisches Nachschlagewerk für alle Fragen rund um die gastgewerblichen Ausbildungsberufe, das hilfreiche Tipps für die einzelnen Phasen einer Bewerbung bereithält.

McDonald’s weckt Deutschland mit neuer Kaffe-Kampagne

Mit einer neuen Werbekampagne rund um das Thema Kaffee, startet McDonald’s Deutschland ins neue Jahr. In TV, Online sowie den sozialen Netzwerken stellt das Unternehmen die Vielfalt seiner Kaffeeprodukte in den Mittelpunkt.

Neue Marke: Bellevue Hotel Dresden zeigt „Bilderberg“ über dem Hoteleingang

Das Dresdner Bellevue Hotel tritt seit 1. Januar 2020 unter einer neuen Marke auf und heißt nun „Bilderberg Bellevue Hotel Dresden​​​​​​​“. Von 2000 bis 2019 trat das Bellevue Hotel Dresden unter der Marriott-Marke „Westin“ auf. Der Franchise-Vertrag mit Marriott lief jedoch zum Jahresende aus.

Bürgenstock Resort mit eigener Swatch-Uhr

Die Schweizer Uhrenmarke „Swatch“ widmet dem Bürgenstock Resort eine eigene Uhr und erweitert damit ihre Kollektion der „Swatch Destination Watches.“ Die Uhr soll die Anreise auf den Berg oberhalb des Vierwaldstätter Sees darstellen.

GCH Hotel Group ist offizieller Partner des Deutschen Handballbundes

Die GCH Hotel Group ist seit Beginn des Jahres offizieller Hotel-Partner des Deutschen Handballbundes. Das Unternehmen ist somit zukünftig auf dem Spielfeld-Boden und der LED-Voranpfiff-Bande sowie in Spots vor und nach den Länderspielen der Männer- und Frauen-Nationalmannschaften vertreten.